Konsumkredit-Gesetz (KKG)

Das so genannte Bundesgesetz über den Konsumkredit - oder kurz KKG - regelt in der Schweiz Konsumkreditverträge für Kredite zwischen 500 und 80'000 Franken. Es ist am 1. Januar 2003 in Kraft getreten.

Es findet Anwendung für Kreditkarten, Kundenkarten, Privatkredite, Leasingverträge und Überziehungskredite - etwa im Rahmen von Bankkonten.

Das Konsumkredit-Gesetz legt fest, welche Angaben in Konsumkredit-Verträgen notwendigerweise aufgeführt werden müssen.

Auch bestimmt eine Verordnung zum KKG einen Höchstzinssatz in der Form eines effektiven Jahreszinses.

Gemäss Bundesrat wird der Maximalzinssatz ab 1. Juli 2016 neu jährlich dem Marktumfeld angepasst. (Zurzeit: 10% für Barkredite, 12% für Kredite im Rahmen von Kreditkarten.)

Darüber hinaus definiert das KKG die Eigenschaften einer Informationsstelle für Konsumkredit, welche die massgeblichen Kreditdaten bearbeitet.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des KKG sind die Regelungen zur Prüfung der Kreditfähigkeit durch die Kreditgeber. Diese haben vor der Kreditvergabe verschiedene Faktoren des Kreditnehmers zu prüfen wie Mietzins und Verpflichtungen, die bei der Informationsstelle gemeldet worden sind. Im Zweifelsfall sollen die Kreditgeber von den Kreditnehmern auch Betreibungsauszüge, Lohnnachweise und weitere Dokumente verlangen, um eine mögliche Überschuldung zu verhindern.

Kreditanbieter dürften ab 2016 nicht mehr «aggressiv» für ihre Konsumkredite werben. Im Rahmen einer Selbstregulierung bestimmt dabei die Kreditbranche selber, was unter «aggressiver Werbung» zu verstehen ist.

Ab 2016 gilt neu eine Widerrufsfrist von 14 Tagen. Kunden haben neu also zwei Wochen Zeit, ihren Kreditantrag wieder rückgängig zu machen.

Weiterführende Informationen:
Kreditvergleich der Schweiz

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der führende Schweizer Vergleichsdienst für Banken und Versicherungen. moneyland.ch bietet unabhängige Vergleichstools für Versicherungen, Krankenkassen, Kreditkarten, Konten, Kredite, Trading und viele weitere Finanzprodukte. Ohne Aufwand finden Sie die richtige Bank oder Versicherung und können unverbindlich und kostenlos die besten Offerten anfordern.

  • Radio 24
  • Radio 1
  • Tages-Anzeiger
  • Cash
  • SRF
  • NZZ
  • Handelszeitung
  • 20 Minuten
  • Bilanz
  • Finews