Online-Kredite im Schweizer Vergleich

Was ist bei Schweizer Online-Krediten zu beachten? Wo erhalten Sie die besten Angebote?

Privatkredite können grob in Offline- und Online-Kredite unterteilt werden.

Ein markanter Teil der Schweizer Bankkredite wird immer noch offline abgeschlossen. Viele Kreditnehmer begeben sich also in eine Bankfiliale oder ins Büro eines Kreditvermittlers.

Immer häufiger werden Kredite in der Schweiz aber mittlerweile online vermittelt. Viele Banken bieten die Möglichkeit an, Kredite über ihre Online-Portale zu beantragen. Dazu gehören auch cashgate (Anbieter im Besitz der Raiffeisen Schweiz und Kantonalbanken), Bank-now (Tochter der Credit Suisse) und Cembra Money Bank.

Noch nicht online verfügbar sind die Angebote der Walliser Kantonalbank, Genfer Kantonalbank und der Jurassischen Kantonalbank.

Anbieter wie eny Finance AG oder die Migros Bank bieten reine Online-Kredite an. Die Migros Bank hat sowohl einen «Schalter-Kredit» als auch einen günstigeren Online-Kredit im Sortiment.

Im Juli 2015 hat auch der Retail-Konzern Valora mit bob money einen neuen Online-Kredit lanciert. Der Prozess kann hier im Rahmen des neu konzipierten Online-Cockpits laufend überwacht werden.

Günstigste Kredite sind online zu finden

Die günstigsten Kredite der Schweiz sind online zu finden. Der Kreditnehmer muss bei reinen Online-Krediten alle Daten selbständig eintippen. Die Bank spart so Aufwand und Infrastruktur kann damit die Kredite etwas günstiger anbieten.

Allerdings werden die zurzeit günstigsten Online-Angebote von der Migros Bank nur an Kreditsuchende mit sehr guter Bonität vergeben. Vielen Antragstellern bleiben diese günstigen Angebote deshalb verwehrt.

Aufgepasst: Informieren Sie sich vorgängig gut, ob für Sie eine Kreditvergabe beim gewünschten Anbieter wahrscheinlich ist. Bei einer Ablehnung erhalten Sie nämlich einen ZEK-Eintrag, der sich auf der weiteren Kreditsuche als nachteilig erweist.

Vorsicht vor unseriösen Kreditvermittlern

Im Internet tummeln sich eine Reihe von Vermittlern, die «ihre» Kreditangebote vollmundig als die «besten» anpreisen. Doch aufgepasst: Nicht alle der Vermittlern arbeiten im besten Interesse für den Kunden. Vergleichen Sie unbedingt im Voraus die Zinssätze der Bankkredite und machen Sie sich selbst ein unabhängiges Bild über die schweizerischen Kredit-Konditionen.

Weiterführende Informationen:
Zum grossen Kredit-Vergleich
Tipps rund um Privatkredite
Was macht die ZEK?

Über das Moneyland-Magazin

Das Moneyland-Magazin informiert Sie kompetent über eine Vielzahl von Finanzthemen. Neben Hintergrundartikeln und Interviews mit Experten finden Sie diverse praktische Hilfestellungen, um sich im täglichen Finanzdschungel zurecht zu finden.

  • Radio 24
  • Radio 1
  • Tages-Anzeiger
  • Cash
  • SRF
  • NZZ
  • Handelszeitung
  • 20 Minuten
  • Bilanz
  • Finews