Reiseversicherungen: Zusatzleistungen

Reiseversicherungen bieten neben Basisleistungen wie der Übernahme von Annullierungskosten und Assistance-Services eine Reihe von zusätzlichen Dienstleistungen an. Eine praktische Übersicht.

Schweizer Reiseversicherungen offerieren neben den üblichen Reise-Assistance- und Annullierungskosten-Versicherungen eine Reihe von weiteren Dienstleistungen. Je nach Anbieter sind bestimmte Leistungen mit höheren Prämien verbunden. Andere Leistungen sind bereits in den Grundprämien enthalten.

Nicht selten in der Grundprämie enthalten sind die folgenden Zusatzleistungen (sofern sie denn angeboten werden):

  • Handy-Sperrservice: Bei Diebstahl oder Verlust des Mobile-Geräts helfen bestimmte Versicherungen wie die Allianz Global Assistance, die Europäische, smile.direct oder der VCS aus.
     
  • Kreditkarten-Sperrservice: Manche Versicherungen sperren für Sie die Kredit- oder Kundenkarten, wenn Ihnen diese auf der Reise abhanden kommen. Dieser Service wird in der Regel rund um die Uhr angeboten. Im Angebot unter anderem bei der Allianz Global Assistance, Europäischen, smile.direct oder dem VCS.
     
  • Home Care: Wenn bei Ihnen zu Hause in der Schweiz ein Notfall geschieht, hilft Ihnen die Reiseversicherung, das Nötigste zu organisieren. Übliche Situationen sind beispielsweise ein Einbruch oder Schaden infolge von Feuer oder Wasser. Im Angebot unter anderem bei der Allianz Global Assistance, smile.direct oder dem VCS.
     
  • Dolmetscher-Service: Hilft Ihnen bei Verständnisschwierigkeiten im Ausland. Hat zum Beispiel die Allianz Global Assistance für einige Sprachen wie Englisch, Italienisch, Französisch oder Chinesisch im Angebot. Allerdings ist das «Gesprächsguthaben» für die Übersetzung auf 24 Minuten pro Jahr beschränkt.
     
  • Allgemeine Hotline: Gibt in der Regel während 24 Stunden am Tag Tipps rund um Ihr Reiseziel. Wird von allen Schweizer Reiseversicherungen angeboten.
     
  • Medizinische Hotline: Hilft im medizinischen Notfall; allerdings nur bei «kleineren» Problemen. Wird unter anderem von der Allianz Global Assistance angeboten.
     
  • Selbstbehalts-Ausschluss bei Mietwagen («CDW»): Dies wird bei einigen Jahres-Reiseversicherungen angeboten – nicht selten sogar bei Kreditkarten-Reiseversicherungen. Dieser Zusatz versichert zwar nicht das gemietete Auto auf Reisen, versichert allerdings den Selbstbehalt der Autoversicherung im Ausland.
     
  • Veranstaltungstickets: Wenn eine Veranstaltung «ins Wasser fliegt», weil der Flug nicht plangemäss vonstatten gehen konnte, kommen dafür manchmal Annullierungsversicherungen auf. Im Versicherungs-Jargon spricht man auch von «Freizeitschutz».
     
  • Such- und Bergungskosten: Sind bei allen Reiseversicherungen mit enthalten. Die Deckung beträgt in der Regel 10'000 bis 50'000 Franken.
     
  • Kostenvorschuss: wird zum Beispiel bei Spitalaufenthalten angeboten. Allerdings muss der Vorschuss danach vom Versicherten wieder beglichen werden. Der Nutzen dieser Dienstleistung ist also beschränkt.
     
  • Ersatzreise: Manche Versicherungen kommen für die Kosten für eine Ersatzreise auf. Allerdings müssen dafür bestimmte Bedingungen erfüllt sein, zum Beispiel im Fall einer Repatriierung während der Reise aus medizinischen Gründen.
     
  • Airline-Insolvenz-Schutz: Diese Deckung versichert den Spezialfall, dass die Flugzeuge der betreffenden Fluggesellschaft infolge Zahlungsunfähigkeit am Boden bleiben.
     
  • Tierversicherung: Manche Versicherungen bieten eine (zusätzliche) Deckung für Haustiere wie Hund und Katze an. Beachten Sie hier, dass es Überschneidungen mit der Tierversicherung geben kann.

Häufig mit zusätzlichen Kosten verbunden sind die folgenden Extra-Leistungen:

  • Motorfahrzeug-Assistance: Bei einigen Versicherungen zusätzlich als Baustein versicherbar. Achtung: Ist in aller Regel keine vollwertige Autoversicherung. Deckt nur Einzelleistungen wie Abschleppkosten, Miet- und Ersatzwagenkosten. Häufig auf Maximalbetrag (zum Beispiel 1'000 Franken) beschränkt. Manchmal in Kombination mit Verkehrsrechtsschutz im Angebot.
     
  • Rechtsschutz: Bei einigen Versicherungen zusätzlich als Baustein versicherbar. Ist meistens nicht nötig, wenn man bereits eine Schweizer Rechtsschutz-Versicherung hat, da diese oft weltweite Gültigkeit haben.
     
  • Gepäck: Bei einigen Versicherungen zusätzlich als Baustein versicherbar. Ist nicht unbedingt nötig, wenn man bereits eine Schweizer Hausratsversicherung mit Zusatzdeckung «Diebstahl auswärts» abgeschlossen hat. Allerdings können Reiseversicherungen deutlich grosszügiger sein als Hausratversicherungen; zudem fällt im Gegensatz zur Hausratverssicherung häufig kein Selbstbehalt an.
     
  • Unfallversicherungen bei Tod oder Invalidität (in Folge von Flugunfällen): Sind in der Regel bei Standard-Angeboten nicht enthalten, aber zusätzlich versicherbar. Bei Kreditkarten-Reiseversicherungen sind Unfallversicherungen hingegen ein häufiger Bestandteil. Nur müssten dies im Ernstfall auch die Angehörigen wissen.
     
  • Heilungskosten (Arzt- und Spitalkosten im Ausland): Bei einigen Versicherungen zusätzlich als Baustein versicherbar. Ist meistens nicht nötig, wenn man bereits eine Schweizer Krankenkassen-Zusatzversicherung hat. Kommt für Arzt- und Spitalkosten im Reiseland auf, die durch die bestehende Krankenkasse nicht gedeckt sind.

Allgemein empfiehlt es sich, die Leistungen der verschiedenen Anbieter zu vergleichen. Der unabhängige Vergleich für Reiseversicherungen von moneyland.ch ermöglicht es, anhand der praktischen Filter- und Sortierkriterien auf der Resultatseite die richtigen Angebote zu finden.

Ihre Moneyland-Redaktion

Weitere Informationen:
Reiseversicherungen im Schweizer Vergleich
Reiseversicherungen: praktische Tipps

Über das Moneyland-Magazin

Das Moneyland-Magazin informiert Sie kompetent über eine Vielzahl von Finanzthemen. Neben Hintergrundartikeln und Interviews mit Experten finden Sie diverse praktische Hilfestellungen, um sich im täglichen Finanzdschungel zurecht zu finden.

  • Radio 24
  • Radio 1
  • Tages-Anzeiger
  • Cash
  • SRF
  • NZZ
  • Handelszeitung
  • 20 Minuten
  • Bilanz
  • Finews