Digital Onboarding

Der englische Fachbegriff  «Digital Onboarding» stammt aus dem Online-Marketing.

Im modernen Banking bezeichnet «Digital Onboarding» einen Abschluss eines Bankprodukts via Online- und Mobile-Kanäle. Der Kunde wird gleichsam online «an Bord geholt». Im Bereich Konten bezeichnet «Digital Onboarding» also eine Kontoeröffnung über das Internet.

«Digital Onboarding» ist für Schweizer Banken spätestens seit 2016 ein Thema. Mit dem Segen der Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA sind in der Schweiz ab 2016 auch (rein) digitale Kontoeröffnungen mit Videoidentizierung erlaubt.

Bis anhin war in der Schweiz noch eine Offline-Kundenidentifizierung Pflicht – entweder mittels einer Echtheitsbestätigung auf Papier oder mit einer persönlichen Vorsprache des Kunden in einer Bankfiliale.

Bei vielen Schweizer Banken gehört die Vorsprache in einer Filiale weiterhin zum Standardprozess einer Kontoeröffnung. Das dürfte sich aber in Zukunft mit der zunehmenden Digitalisierung des Bankenwesens ändern.

Einzelne Schweizer Banken wie die Valiant bieten ab 2016 bereits eine komplett digitale Kontoeröffnung an – samt digitaler Unterschrift.

Weitere Informationen:
Wie eröffne ich ein Schweizer Bankkonto?
Privatkonten in der Schweiz
Sparkonten in der Schweiz
Hypotheken in der Schweiz
Schweizer Online-Hypotheken
Tradingkonten in der Schweiz

Über das Moneyland-Magazin

Das Moneyland-Magazin informiert Sie kompetent und unabhängig über eine Vielzahl von Finanz- und Geldthemen. Neben Hintergrundartikeln und Interviews mit Experten finden Sie zahlreiche praktische Geldratgeber.