Kassenobligationen und Festgeld im Schweizer Vergleich

Vergleichen Sie jetzt unabhängig und kostenlos die Zinsen und Kosten von Schweizer Festgeld-Anlagen und Kassenobligationen.

Der Zinsvergleich für Festgeld, Kassenobligationen und Termingeldkonten von moneyland.ch ist der umfassendste unabhängige Vergleich der Schweiz.

Der Vergleich berücksichtigt unterschiedliche Währungen (Schweizer Franken, Euro, US-Dollar), allfällige Bonusgutschriften und Kosten. Sie können alle Angebote einfach nach ihrer Rendite und der gewünschten Laufzeit sortieren.

Bei manchen Anlagen fallen Kosten wie Depot- oder Kontraktgebühren an, die im Vergleich automatisch ausgewiesen und berechnet werden.

Sowohl bei Kassenobligationen, Festgeld- als auch Termingeldkonten erhalten Sie einen festen Zins für die vereinbarte Laufzeit. Erst nach Laufzeitende können Sie wieder über das Geld verfügen. Sparkonten bieten zwar in der Regel eine höhere Flexibilität, dafür aber eine geringere Planungssicherheit. Bei Sparkonten kann sich der Zinssatz jederzeit ändern.

Kassenobligationen im Vergleich

Bei Kassenobligationen handelt es sich um verbriefte Termingelder von Schweizer Banken, die nicht an der Börse gehandelt werden und deshalb keine Kursschwankungen aufweisen.

Schweizer Kassenobligationen verfügen über eine feste Laufzeit zwischen einem Jahr und in der Regel maximal 10 Jahren. Es gilt die Faustregel: Je länger die Laufzeit, desto höher der Zins.

Kassenobligationen werden häufig zu 1000 Franken «gestückelt». Die Mindestanlagesumme beträgt häufig 1000 Franken (bei einigen Banken 500 oder 5000 Franken).

Festgeld und Termingeldkonten im Vergleich

Termingeldkonten sind im Gegensatz zu Kassenobligationen keine Wertpapiere, sind aber ebenfalls Anlagen mit einem fixen Zins. Das gilt auch für die im Vergleich abgebildeten Festgeldkonten. Mit dem Begriff «Festgeld» beziehen sich Schweizer Banken in der Regel auf Anlageformen mit Laufzeiten unter einem Jahr. Im Vergleich werden allerdings auch Festgelder mit Laufzeiten von mehr als einem Jahr abgebildet.

Sicherheit

Kassenobligationen sind zwar kein Sondervermögen, fallen also in die Konkursmasse. Für Schweizer Kassenobligationen gilt aber - wie auch für Sparkonten - eine Einlagensicherung von 100'000 Franken pro Bank und Person. 

Neue Anbieter wie Savedo bieten Festgeldkonten auch in Kooperation mit ausländischen Banken an. Die Namen und Länder der jeweiligen Produktbanken werden im Vergleich transparent ausgewiesen. In der EU gilt eine analoge Einlagensicherung wie in der Schweiz in der Höhe von 100'000 Euro pro Kunde und Bank.

Verrechnungssteuer

Die Zinsen von Kassenobligationen sind gänzlich verrechnungssteuerpflichtig (Eidgenössische Verrechnungssteuer: 35%). Für Festgeldkonten hingegen gilt die Verrechnungssteuer-Freigrenze von 200 Franken. Festgeldanlagen von ausländischen Produktbanken sind von der Verrechnungssteuer befreit.

Kassenobligation: weiterführende Informationen

Hilfreiche Tipps
Unterschied zwischen verbrieften Kassenobligationen und Termingeldkonten

Auswahl von verglichenen Anbietern

Aargauische Kantonalbank (AKB), Acrevis Bank, AEK Bank 1826, Alpha RHEINTAL Bank, Alternative Bank Schweiz, Appenzeller Kantonalbank (APPKB), Baloise Bank SoBa, Banca Popolare di Sondrio, BancaStato, Bank BSU Genossenschaft, Bank Cler, Bank EKI, Bank Linth LLB, Bank Sparhafen Zürich, Bank Thalwil, Cash Zweiplus, Banque CIC, Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB), Basler Kantonalbank (BKB), BBO Bank Brienz Oberhasli, Berner Kantonalbank (BEKB), Caisse d'Epargne de Cossonay (CEDC), Caisse d'Epargne Riviera société coopérative, Clientis Bank Leerau, Clientis Bank Toggenburg, Clientis Biene Bank im Rheintal, Clientis BS Bank Schaffhausen, Clientis Sparcassa 1816, Clientis Sparkasse Sense, Clientis Zürcher Regionalbank, Crédit Agricole next bank, Credit Suisse, Freiburger Kantonalbank, Cembra Money Bank, Genfer Kantonalbank (BCGE), Glarner Kantonalbank, Graubündner Kantonalbank (GKB), GRB Glarner Regionalbank, Hypothekarbank Lenzburg, Jurassische Kantonalbank (BCJ), LGT Bank (Schweiz), Luzerner Kantonalbank (LUKB), Migros Bank, Neue Aargauer Bank, Neuenburger Kantonalbank (BCN), Nidwaldner Kantonalbank (NKB), Obwaldner Kantonalbank (OKB), PostFinance, Raiffeisen, Regiobank Solothurn, Savedo, Schaffhauser Kantonalbank (SHKB), Schwyzer Kantonalbank (SZKB), Spar + Leihkasse Münsingen, Spar + Leihkasse Riggisberg (SLR), Spar- und Leihkasse Frutigen, Sparkasse Schwyz, St. Galler Kantonalbank (SGKB), Thurgauer Kantonalbank (TKB), UBS, Urner Kantonalbank (URKB), VP Bank (Schweiz), Waadtländische Kantonalbank (BCV), Walliser Kantonalbank (BCVS), WIR Bank, Zuger Kantonalbank, Zürcher Kantonalbank.

Wie funktioniert der Kassenobligationen-Vergleich?

Zur detaillierten Hilfe

Kostenlose telefonische Hilfe

+41-(0)44 576 88 88
Mo-Fr 8:30 - 17:30 Uhr