3a Swiss Life stornieren

Hier finden Sie die richtigen Antworten

Über das Moneyland-Forum

Im Forum von moneyland.ch können Sie sich jederzeit und kostenlos zu einer Vielzahl von Geldthemen austauschen und die passenden Antworten finden. Diskutieren Sie mit Forum-Nutzern und Experten aktuelle Themen in den Kategorien Banken, Börse, Versicherungen, Vorsorge, Telekom und Geld im Alltag.

Kategorien anzeigen

Bitte melden Sie sich an, um sich im Forum auszutauschen.
 
avatar
  • Benutzernamead.george83
  • Status Member
  • Registriert seit20.01.18
  • Beiträge3

Hallo,

Ich habe eine 3a+ von Swiss Life.

Ich möchte die Beiträge stornieren, ohne dass ich einen Verlust habe und bei einer Bank ein 3a Konto eröffnen.

Was ist das genaue Vorgehen?

Mit welchem Verlust muss ich rechnen?

Weitere Tipps?

Danke.

 
avatar
  • BenutzernameMister Banks
  • Status Member
  • Registriert seit16.08.15
  • Beiträge178

...ist das ein 3a-Sparzinskonto bei der Swiss Life? Swiss Life hat ja auch ein 3a-Sparkonto als Bankenlösung. 

Oder eine Wertschriften-Lösung? Wertschriften performen momentan ja seit Jahren gut, das heisst ein Verlust wäre hier wohl unwahrscheinlich.

In beiden Fällen können Sie das 3a-Konto einfach aufkündigen und zu einem anderen Anbieter (einer anderen Bank) wechseln.

Oder haben Sie das 3a-Konto an eine Lebensversicherung geknüpft? Dann könnte es schwieriger werden...

 
avatar
  • Benutzernamead.george83
  • Status Member
  • Registriert seit20.01.18
  • Beiträge3

Hallo Mister Banks,

Danke fuer deine Antwort.

Es ist eine Mischung:

SwissLife Garantie Plus und VitalityPlus

Lebensversicherung mit Fondsversicherung.

 

 
avatar
  • BenutzernameHedgehog1
  • Status Member
  • Registriert seit27.08.17
  • Beiträge67

>Ich möchte die Beiträge stornieren, ohne dass ich einen Verlust habe

Nicht möglich - du hast doch ein hauptsächlich Versicherungsprodukt gekauft und schuldest viel Geld allein für die Abdeckung der Risiken.

>Was ist das genaue Vorgehen?
>Mit welchem Verlust muss ich rechnen?

Bis zum Totalverlust. Insbesondere in den ersten Vertragsjahren fressen die administrative Gebühren viel Geld. Frage deinen Versicherer nach dem "Rückkaufswert" und schicke einen Kündigungsbrief per Einschreiben.

 
avatar
  • Benutzernamead.george83
  • Status Member
  • Registriert seit20.01.18
  • Beiträge3

Hallo Hedgehog1,

>Bis zum Totalverlust. Insbesondere in den ersten Vertragsjahren fressen die administrative >Gebühren viel Geld.  Frage deinen Versicherer nach 'Rückkaufswert' und schicke einen >Kündigungsbrief per Einschreiben

Komisch. Mir wurde von einem anderen Versicherungsverkaeufer gesagt man koennte beide Pakete 'wie weiterlaufen lassen ohne weiter einzuzahlen'. Die eingezahle Summe wuerde dann aber trotzdem in denn Fond investiert werden oder so was.

Ich schau das mal noch genauer an.

 

 

 

 

 
avatar
  • BenutzernameHedgehog1
  • Status Member
  • Registriert seit27.08.17
  • Beiträge67

Komisch ist das du offensichtlich nicht weisst wie dein einbezahltes Geld tatsächlich verwendet wŭrde: wie viel davon investiert ist und wie viel an Versicherung und Versicherungsverkaeufer geflossen wurde.

Frage die Versicherung nach dem aktuellen Rückkaufswert. Höchstwahrscheinlich ist er viel kleiner als du denkst. Der Rest deines Geld leider muss du beim Ausstieg einfach abschreiben

>'wie weiterlaufen lassen ohne weiter einzuzahlen'

Verwaltungsgebühren bleiben aber noch fällig und könnten dein Geld weiter fressen. Ohne weitere Einzahlungen werden sie dann einfach direkt vom investierten Vermögen abgebucht, kein Problem für die Versicherung - du hast schon bezahlt. Sparen und Versichern sollte man einfach trennen.