Callgeld kurzfristig anlegen?

Hier finden Sie die richtigen Antworten

Über das Moneyland-Forum

Im Forum von moneyland.ch können Sie sich jederzeit und kostenlos zu einer Vielzahl von Geldthemen austauschen und die passenden Antworten finden. Diskutieren Sie mit Forum-Nutzern und Experten aktuelle Themen in den Kategorien Banken, Börse, Versicherungen, Vorsorge, Telekom und Geld im Alltag.

Kategorien anzeigen

Bitte melden Sie sich an, um sich im Forum auszutauschen.
 
avatar
  • BenutzernameMoneyland-Nutzer-Fragen
  • OrtSchweiz
  • Status Member
  • Registriert seit30.01.17
  • Beiträge843

Guten Tag

Aufgrund einer Erbschaft würde ich gerne Fr. 100'000 anlegen. Da ich gleichzeitig Ausschau halte nach einer Rendite-Liegenschaft, sollte ich das Geld wieder schnell zur Verfügung haben, weshalb sich Call-Geld anbietet.

Leider findet man kaum eine Übersicht über die Konditionen. Haben sie eine?

Besten Dank.

Freundliche Grüsse

 
avatar
  • BenutzernameMoneyguru von moneyland.ch
  • OrtSchweiz
  • Status Experte
  • Registriert seit04.08.15
  • Beiträge4017

Guten Tag

In der jetzigen Tiefzinsphase gibt es kaum Callgeld-Angebote - also kurzfristige Anlagen für grössere Geldbeträge - von Schweizer Banken. 

Und wenn Callgeld-Angebote offeriert werden, sind die Zinsen sehr gering (0% oder u.U. sogar negative Zinssätze).

Das heisst Sie fahren besser, wenn Sie das Geld auf einem Konto mit entsprechenden Rückzugsbedingungen belassen, welche einen kurzfristigen Rückzug (mit keiner oder einer kurzen Kündigungsfrist) von 100'000 Franken ohne Strafgebühren erlauben. Das ist bei vielen Privatkonten der Fall, für limitierte Beträge in der Regel auch bei Sparkonten möglich. 

Weitere Informationen:
Sparkonto-Vergleich