Über das Moneyland-Forum

Im Forum von moneyland.ch können Sie sich jederzeit und kostenlos zu einer Vielzahl von Geldthemen austauschen und die passenden Antworten finden. Diskutieren Sie mit Forum-Nutzern und Experten aktuelle Themen in den Kategorien Banken, Börse, Versicherungen, Vorsorge, Telekom und Geld im Alltag.

Bitte melden Sie sich an, um sich im Forum auszutauschen.

Crowd4Cash Erfahrung

 
avatar
Rob Bob
Member
Seit: 14.08.15 Beiträge: 27
18. September 2017 12:09:26

Hat jemand im Forum schon Erfahrungen gemacht mit dem Kreditanbieter Crowd4Cash?

 
avatar
Krack
Member
Seit: 01.12.16 Beiträge: 36
18. September 2017 12:16:14

Hallo Rob Bob

Crowd4Cash ist eine Peer2Peer-Plattform für die Vermittlung von Krediten.

Sprich: Auf der Plattform können sich sowohl Kreditgeber (Anleger) als auch Kreditsuchende registrieren, Crowd4Cash macht dann das Matching.

Zinsen sind unterschiedlich je nach Bonität des Kreditsuchenden. Momentan anscheinend zwischen 4.25% und 7.25% pro Jahr effektiv. Allerdings gibt es noch eine zusätzliche Service-Gebühr von 0.7%, welche die Plattform verlangt.

Anleger auf der anderen Seite zahlen gemäss Webseite 0.65% pro Jahr. Achtung: Wenn Kredite nicht zurückbezahlt werden, können Anleger den investierten Betrag verlieren! Es gibt keine Versicherung.

So long!

 
avatar
Curious
Member
Seit: 30.03.16 Beiträge: 4
18. September 2017 15:46:03

Ich wäre sehr vorsichtig bei diesem Anbieter und würde zuerst einmal rechnen. Man schaue sich nur einmal die Gebühren für Anleger an: Zitat aus den FAQ von Crowd4Cash: 

"Wie ist die Gebührenstruktur?

Anleger bezahlen eine jährliche Gebühr von 0.65% ihres Investments. Die Gebühr wird anteilsmässig (je 1/12) direkt von den monatlichen Rückzahlungen (Zins und Amortisation) abgezogen. Finanziert ein Anleger CHF 5’000.- eines Kredits mit 36 Monaten Laufzeit, so beträgt die jährliche Gebühr CHF 32.50. Von jeder monatlichen Rückzahlung werden also CHF 2.70 abgezogen."

Das heisst also, dass ich immer gleich viel Gebühren zahle, obwohl die Investition laufend kleiner wird! Mir scheint hier verdient nur der Betreiber der Plattform.

 

 
avatar
Marl_81
Member
Seit: 10.10.17 Beiträge: 2
8. November 2017 12:05:51

Hallo Curious

Vielen Dank für die Recherche. Sie war sehr hilfreich für mich.

Ich habe es mal aus Investorensicht durchgerechnet. Crowd4Cash hat momentan vergleichsweise hohe Zinsen für die Investoren mit bis zu 8.5%. Wenn ich das rechne mit z.B. 7% auf 5 Jahre mit CHF 5000.-, dann bekomme ich als Investor CHF 940 Zins. Davon muss ich 160.- der Plattform abgeben, was ca. 17% des Ertrages entspricht. Also 17% des Ertrags haut mich als relativ erfahrener Anleger nicht komplett um, da Fonds teilweise neben den Fees von jährlich bis zu 1.5% noch Performance Fees von bis zu 20% verlangen können. Aber zugegeben, es ist nicht ganz günstig, aber es bleibt immerhin noch einiges an Ertrag hängen.

Meines Wissens stellen P2P Plattformen stellen die Kreditprüfung, die Aufschaltung, Verträge und die Zahlungen über in diesem Beispiel 5 Jahre sicher. So bleibt zum Beispiel der Aufwand für eine Anfrage, die Plattform-Kosten oder eine Abklärung mit den Kunden gleich hoch, ob sie nach einem oder 5 Jahren erfolgt. Daher finde ich sogar einigermassen nachvollziehbar, dass die Gebühren gleich hoch bleiben. Aber ich weiss es gibt auch andere Modelle...

Ich habe, dann aber trotzdem mal bei der Plattform nachgefragt, ob sie im Sinn haben, die Gebühren anzupassen. Sie waren sehr transparent und scheinbar planen Sie schon, die Gebühren in der nächsten Zeit stärker nach unten anzupassen. In Anbetracht auf die vergleichsweise hohen Zinssätze, welche die Plattform bietet, finde ich, dass spätestens dann die Plattform definitiv einen zweiten Blick wert ist.

 
avatar
richicami67
Member
Seit: 01.03.18 Beiträge: 2
3. März 2018 09:36:31

Hallo Zusammen

Ich investiere schon länger auf verschiedenen Plattformen in der Schweiz. So  habe ich mich auch vor etwa 7 Monaten bei Crowd4Cash, einer eher kleineren unbekannteren Schweizer Peer-to Peer Plattform,als Anleger registriert. Für mich ist die Plattform so etwas wie ein Geheimtipp.

Grundsätzlich ist die Registrierung klar und einfach. Ich hatte aber trotzdem eine spezifische Frage und hab da mal angerufen. Der Kundendienst war sehr freundlich, hilfsbereit und hat mir alle Fragen gleich beantwortet.. Ich habe in der Zwischenzeit schon in über zehn Projekte kleinere Beträge investiert. Auf meinem Dashboard hatte ich eine Übersicht, bei welchen ich nachvollziehen konnte, wann bei welchem Projekt wieviel an mich ausbezahlt wurde. Die Zahlungen sind immer pünktlich erfolgt. Auch mit den Renditen bin ich extrem zufrieden  Meines Wissens nach hat diese Plattform bisher noch keinen Kreditausfall zu verzeichnen!

Ich bin wirklich sehr zufrieden und finde die Plattform wird neben den anderen Plattformen zu Unrecht etwas vergessen. Ich kann diese Firma Anlegern nur wärmstens weiterempfehlen.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

 
avatar
investwell
Member
Seit: 24.10.17 Beiträge: 5
23. März 2018 21:04:29

Nach meiner Meinung ist die Historie noch viel zu kurz, und es sind nur wenige Darlehen, daher scheint es mir noch zu früh für eine Bewertung. Ich würde erst ab 50 Darlehen (idealerweise mehr als 100 Darlehen) und durchschnittlich mehr als 2 Jahren, idealerweise nach 3-4 Jahren die erste Bewertung machen.

 

 
avatar
Curious
Member
Seit: 30.03.16 Beiträge: 4
23. April 2018 17:06:58

Ich gehe mit investwell völlig einig, es ist viel zu früh um über die Verlustquote irgendeine Aussage zu machen. 

 
avatar
Moneyguru von moneyland.ch
Experte
Seit: 04.08.15 Beiträge: 3736
4. Mai 2019 16:51:06

Guten Tag

Übrigens: Eine Übersicht über alle relevanten Kreditanbieter der Schweiz findet sich im führenden Kreditvergleich auf moneyland.ch.

Zum Vergleich: 
Kredit