Kostenloser Depotcheck Schweiz

Hier finden Sie die richtigen Antworten

Über das Moneyland-Forum

Im Forum von moneyland.ch können Sie sich jederzeit und kostenlos zu einer Vielzahl von Geldthemen austauschen und die passenden Antworten finden. Diskutieren Sie mit Forum-Nutzern und Experten aktuelle Themen in den Kategorien Banken, Börse, Versicherungen, Vorsorge, Telekom und Geld im Alltag.

Kategorien anzeigen

Bitte melden Sie sich an, um sich im Forum auszutauschen.
 
avatar
  • BenutzernameMoneyland-Nutzer-Fragen
  • OrtSchweiz
  • Status Member
  • Registriert seit30.01.17
  • Beiträge843

Sehr geehrte Damen und Herren

Können Sie mir sagen, wie man in der Schweiz einen kostenlosen Depotcheck erhält? Auf welche Faktoren muss ich besonders Acht geben.

Ich bedanke herzlichen mich im Voraus bei Ihnen.

Mit freundlichen Grüssen

 
avatar
  • BenutzernameMoneyguru von moneyland.ch
  • OrtSchweiz
  • Status Experte
  • Registriert seit04.08.15
  • Beiträge4017

Guten Tag

Diverse Berater, Banken und Vermögensverwalter bieten einen Depotcheck - also eine Analyse des Vermögensportfolios - an. Nicht selten auch kostenlos. Natürlich steckt dahinter die Absicht, dass Sie später Kunde bei der entsprechenden Firma werden. Das ist nur dann in Ordnung, wenn der Depotcheck sorgfältig und ohne Interessenkonflikte durchgeführt wird.

Ein seriöser Depotcheck sollte folgende Kriterien erfüllen: 

  • Abklärung Ihrer finanziellen Situation. Ein Depot sollte immer im Gesamtkontext Ihrer finanziellen Situation gesehen werden. Beispiel: Wenn die Hälfte Ihres Vermögens in einer einzigen Aktie steckt, ist das ein beachtliches Klumpenrisiko.
  • Abklären Ihres Risikoprofils inklusive Risikotoleranz und Risikofähigkeit. Wie viel Risiko können und wollen Sie eingehen? Wenn Sie mehr Gewinnchancen möchten, steigt in der Regel auch das Risiko.
  • Aufklären der Risiken in Ihrem Depot. Welche Risiken sind vorhanden? Wie können sich die Risiken je nach Entwicklung der Wirtschaft und der Börse auswirken?
  • Analyse der Diversifikation in Ihrem Portfolio. Ist Ihr Vermögen genügend diversifiziert?
  • Auflisten der anfallenden Kosten. Viele Schweizerinnen und Schweizer zahlen zu hohe Gebühren für Ihr Portfolio. Das ist vor allem bei aktiven Fonds der Fall, die in der Regel viel zu teuer sind.

Nach der Analyse können Verbesserungsvorschläge folgen:

  • Vorschläge für eine bessere Diversifizierung Ihrer Anlagen.
  • Vorschläge für eine Anlagestrategie, die zu Ihren Bedürfnissen passt. Beispiel: Wenn Sie eher risikoavers sind, ist es sicher die falsche Strategie, einen Grossteil Ihres Vermögens in einzelne Aktien zu investieren.
  • Vorschläge für die Reduzierung der Kosten. Hier kommt es bei vielen Beratern zu den grössten Interessenkonflikten, da viele mehr verdienen, wenn Sie Ihnen teure Produkte wie Fonds verkaufen. Günstiger sind beispielsweise passive Indexfonds, ETF. Die Anlageprodukte kaufen Sie am günstigsten selbst bei einem Online-Broker. Achten Sie auch darauf, dass die Transaktions- und Depotkosten möglichst tief sind. Wenn Sie Ihre Wertschriften nicht selbst kaufen möchten, ist eine (passive) ETF-Vermögensverwaltung eine Alternative.

Beste Grüsse vom Moneyguru

Weitere Informationen:
Broker-Vergleich
Private-Banking-Vergleich