PostFinance Erfahrungen

Hier finden Sie die richtigen Antworten

Über das Moneyland-Forum

Im Forum von moneyland.ch können Sie sich jederzeit und kostenlos zu einer Vielzahl von Geldthemen austauschen und die passenden Antworten finden. Diskutieren Sie mit Forum-Nutzern und Experten aktuelle Themen in den Kategorien Banken, Börse, Versicherungen, Vorsorge, Telekom und Geld im Alltag.

Kategorien anzeigen

Bitte melden Sie sich an, um sich im Forum auszutauschen.
 
avatar
  • BenutzernameA. Schnelli
  • OrtSchweiz
  • Status Member
  • Registriert seit13.08.15
  • Beiträge17

Habt Ihr Erfahrungen mit PostFinance als Bank? Spürt man noch den Staatsbetrieb? Wie gut ist der Service? Welche Produkte sind alles im Angebot?

 
avatar
  • BenutzernameMister Banks
  • Status Member
  • Registriert seit16.08.15
  • Beiträge178

Bei den Preisen gut, bei den Zinsen weniger. Hypotheken machen sie nicht selber, Trading auch nicht. Zahlungsverkehr gut. Technisch gesehen gabs in letzter Zeit etwas zu häufig Probleme für meinen Geschmack.

 
avatar
  • BenutzernameMoneyguru von moneyland.ch
  • OrtSchweiz
  • Status Experte
  • Registriert seit04.08.15
  • Beiträge4017

Guten Tag 

Produktinformationen zur PostFinance finden sich hier:

PostFinance Privatkonten
PostFinance Sparkonten
PostFinance Kreditkarten
PostFinance Firmenkonto
PostFinance Hypotheken
PostFinance Trading

Beste Grüsse vom Moneyguru

 
avatar
  • Benutzernamegerber_79
  • Status Member
  • Registriert seit04.11.15
  • Beiträge4

Da die Konditionen zu wünschen lassen, habe ich bei Postfinance nur ein Vorsorgekonto mit dem Minimalguthaben von 7500 Fr, damit ich den Zahlungsverkehr kostenfrei abwickeln kann.

Bei Anlegen via Fonds wegen den Retrozessionen wohl nicht ganz unabhängig. Ansonsten würde man sich für ein anderes Gebührenmodell entscheiden.

Bei der Hypothek machte ich als Kunde die Erfahrung, dass Postfinance 25 % teurer ist als die Konkurrenz. Der Rahmenvertrag für die Liborhypothek war mit 3 statt 5 Jahren auch kürzer als bei der Konkurrenz. Im weiteren erwartete man noch höhere Sicherheiten als die Konkurrenz. 

Dafür ruft ein Mitarbeiter aus heiterem Himmel an und fragt, ob ich Beratungsbedarf habe?

Liebe Postfinance, so nicht!

 
avatar
  • Benutzernamepaedi
  • Status Member
  • Registriert seit04.06.16
  • Beiträge1

Postfinance hat jahrelang eine kostenlose E-Trading  Depotführung versprochen! Neu führt Sie via AGB Änderung eine verkappte Depotgebühr ein. Das ist wieder Treu und Glauben! Im Zusammenhang mit den unverschämten Titelauslieferungsgebühren bekommt die Aktion einen nötigenden Nachgeschmack. An alle E-Trading Nutzer: widersprecht diesen AGBs!

 

 
avatar
  • Benutzernamersp
  • Status Member
  • Registriert seit29.10.16
  • Beiträge1

Ich habe leider auch äusserst unangenehme Erfahrungen gemacht mit Postfinance E-Trading. Ich habe im E-Trading (BCV) eine Reihe spanische Aktien gehalten. Die wurden bei der BCV immer über spanische Börsen gehandelt. Beim Wechsel zum neuen E-Trading bei Swissquote wurde ohne Nachfrage ein Marktwechsel auf deutsche Börsenplätze gemacht. Die Börsen sind total illiquide und es werden wochenlang keine spanische Titel gehandelt. Ich wünschte dass diese Aktien wieder über Heimbörsen gehandelt werden. Die Antwort von Postfinance ist, dass  gehe nicht da Swissquote keinen Zugang zu spanischen Börsen hat. Ich verlangte darauf dass diese Titel zu Strateo transferiert werden. Strateo kann die Titel nicht annehmen weil sie nicht im Heimmarkt gehalten sind, und Swissquote können keinen Marktwechsel machen. Das stinkt ziemlich zu Himmel. Für diese Aktien wurde schon ein Marktwechsel gemacht, nur in der falschen Richtung. Ich bin jetzt ziemlich gestrandet. Ich habe einige Tausend Franken Aktien die sich auf dem Papier zwar schön entwickeln, die ich aber nicht handeln kann und praktisch nicht verkaufen kann. Was auch absolut störend ist, dass von Postfinance absolut keine Kommunikation in der Sache läuft. Erst als ich anfragte warum der Transfer zu Starteo nach über zwei Monaten nicht gemacht wurde habe ich die Mitteilung erhalten Strateo nehme die Aktien nicht an, keine Erklärung warum. Die Anfrage bei Strateo hat dann den Sachverhalt geklärt. Alles in Allem ist zu sagen dass das alte E-Trading super war und das neue gemieden werden sollte.

 

 

 
avatar
  • Benutzernamepsinferno
  • Status Member
  • Registriert seit25.02.20
  • Beiträge1

Hallo zäme

letzte Woche habe ich zum ersten Mal Revolut gebraucht und bin begeistert.

Nun frage ich ich natürlich, was ich damit alles ablösen kann von meiner Hauptbank.


Ein grosses Thema bei mir ist das Wechseln / Schicken von Geld nach Thailand.

Wir haben in Thailand diverse Bankkonten. Bislang haben wir entweder per PostFinance-Überweisung Geld darauf überwiesen oder Bargeld mitgenommen und das in einer Wechselstube gewechselt.

Offenbar bietet Revolut (wie auch Transferwise) gute Konditionen zum Wechseln in Thai Baht an.
Jetzt interessiert mich, was die PostFinance effektiv an Gebühren verlangt (oder abzieht) bei einer Banküberweisung. Gemäss Homepage kostet die Überweisung selbst nur 2 Franken. So weit so gut, aber welchen Kurs nimmt da die PostFinance und schlagen die auf diesen Kurs noch Gebühren drauf? Meine letzte Überweisung ist leider zu lange her, ich kann das nicht mehr nachvollziehen.

Unter Umständen würde ich eben dann per Revolut oder Tranferwise Geld auf die Thai Bank überweisen oder dann halt einfach in der App auf das THB-Konto "schieben".

Weiss jemand von euch genau, was die PostFinance bei einer Überweisung alles berechnet oder wie sie verdient? (Die Thai-Bank nimmt dann sicher auch noch was an Gebühren vermute ich).

Herzlichen Dank

 
avatar
  • BenutzernameFast Trader
  • OrtSchweiz
  • Status Member
  • Registriert seit13.08.15
  • Beiträge173

Transferwise und Revolut sind beide günstiger als PostFinance bei den Wechselkursen.

Überweisung mit Transferwise klingt nach einer guten Idee. Nutzer sind auch anscheinend zufriedener als mit Revolut, was den Kundendienst betrifft.

Randbemerkung: Postfinance ist in der Regel nicht schlecht bei Bargeldbezügen im Ausland mit der Postfinance Card, weil es keine Extra-Gebühr gibt. Allerdings nur mit dem Privatkonto Plus. Und: Kurse fallen trotzdem an. Ausserdem ist die Akzeptanz der Postfinance Card kleiner als beispielsweise bei Visa und Mastercard Kreditkarten (die es natürlich auch von Postfinance gibt) - evtl. in Thailand gar nicht möglich?

 
avatar
  • BenutzernameMoneyguru von moneyland.ch
  • OrtSchweiz
  • Status Experte
  • Registriert seit04.08.15
  • Beiträge4017

Guten Tag

Wir haben Käufe im Ausland inklusive Kurse bei TransferWise, Revolut, Neon und weiteren Smartphone-Banken mit PostFinance und weiteren grösseren Banken verglichen.

Das Ergebnis finden Sie hier: 

https://www.moneyland.ch/de/smartphone-banken-ausland-vergleich-2020

Für Überweisungen wird in der Regel ein ähnlicher Kurs wie Käufe im Ausland (Devisenverkaufskurs) verwendet. Deshalb sind hier die Ergebnisse vergleichbar.

PostFinance hat teurere Kurse als z.B. TransferWise. Das sehen Sie auch bei Vergleichsdiensten wie Monito usw.

Beste Grüsse vom Moneyguru

 
avatar
  • BenutzernameMoneyland-Nutzer-Fragen
  • OrtSchweiz
  • Status Member
  • Registriert seit30.01.17
  • Beiträge843

Guten Tag

Haben Sie vielleicht eine Idee?

Wir wohnen als Schweizer in Portugal und besitzen seit ewig bei der Postfinance eine Postcard, mit welcher wir hier in Portugal immer Geld bezogen haben bei jedem Automaten.

Plötzlich funktioniert das nicht mehr. Bei Anfrage bei der Postfinance hiess es, dass in Portugal etwas geändert wurde und die Karte nur noch bei Automaten mit Visa plus funktionieren.

Das stimmt so nicht. Wir haben hier solche Apparate und es geht einfach nirgends mehr. 

Die Post sagt, sie können da nichts machen und wenn ich hier auf der Bank frage, heisst es sie wissen von nichts.

Zum Glück haben wir hier noch eine andere Möglichkeit Geld zu beziehen, sonst ginge es ja gar nicht.

Was ich von der Post so schlecht finde, man wird nicht informiert und ich musste x-mal nachfragen. Wir zahlen ja jeden Monat 30 Franken weil wir im Ausland wohnen.

Hatten sie vielleicht deshalb auch schon Anfragen?

Übrigens mit unserer Postcard ist alles in Ordnung was mir von der Postfinance versichert wurde. 

Freundliche Grüsse

 
avatar
  • BenutzernameMister Banks
  • Status Member
  • Registriert seit16.08.15
  • Beiträge178

Guten Tag

Haben das schon mehrfach gehört, dass es mit der PostFinance Card Probleme geben kann. 

Am besten bei anderen Bankomaten versuchen oder aber wie Sie immer noch Alternativ-Karten mitnehmen.

Übrigens gibt es mittlerweile auch günstige Karten für Auslandtransaktionen von Smartphone-Banken wie Transferwise und Revolut. Die haben häufig noch bessere Kurse als Postfinance. Allerdings sind es keine Schweizer Firmen, sondern solche aus Grossbritannien. Auch Neon hat gute Kurse, ist allerdings noch nicht für Personen ausserhalb der Schweiz erhältlich.

 

 
avatar
  • Benutzernameurseus
  • Status Member
  • Registriert seit08.04.21
  • Beiträge1

Guten Tag

Heute habe ich die Unterlagen zu meinem Postfinance Plus Konto erhalten. Demnach soll ich ab 1. Juli 2021 monatlich 17 CHF an Kontogebühren bezahlen. Das bringt mich dazu, nach über 40 Jahre Bankbeziehung zum ersten Mal ernsthaft an einen Wechsel nachzudenken.

Moneyland Vergleichsdienst empfiehlt mir die Appenzeller KB. 

Wie haben sich die Gebühren dort in den letzten Jahren verändert?

 
avatar
  • BenutzernameMoneyguru von moneyland.ch
  • OrtSchweiz
  • Status Experte
  • Registriert seit04.08.15
  • Beiträge4017

Guten Tag

Wir haben hier über die Gebührenerhöhungen bei der PostFinance berichtet.

Wie haben sich die Gebühren dort in den letzten Jahren verändert?

Gemäss unseren Informationen haben sich die Gebühren beim Privatkonto der Appenzeller Kantonalbank kaum geändert. Es kann aber natürlich sein, dass es in Zukunft Gebührenerhöhungen gibt.

Günstiger wie die PostFinance sind ausserdem Neobanken wie Neon (Hypothekarbank Lenzburg im Hintergrund). Allerdings ist das eine Smartphone-Lösung und hat noch nicht so ein weites Dienstleistungsspektrum wie die PostFinance.

Freundliche Grüsse vom Moneyguru

Zum Privatkonto-Vergleich

 
avatar
  • Benutzernameinthehotsun
  • Status Member
  • Registriert seit22.05.24
  • Beiträge1

Die PostFinance ist noch im Zahlungsverkehr im IBAN Raum noch attraktiv. Ein Teil von meinem Aktiendepot habe ich noch dort, weil es nach den letzten AGP`s 2019 die ich gefunden habe, noch keine Aktien leihe gibt. Führung des Kaders ist fragwürdig. Die Staatsgarantie von 100`0000.CHF ist auch ein Thema bei mir.