VIAC WIR Bank Sicherheit

Hier finden Sie die richtigen Antworten

Über das Moneyland-Forum

Im Forum von moneyland.ch können Sie sich jederzeit und kostenlos zu einer Vielzahl von Geldthemen austauschen und die passenden Antworten finden. Diskutieren Sie mit Forum-Nutzern und Experten aktuelle Themen in den Kategorien Banken, Börse, Versicherungen, Vorsorge, Telekom und Geld im Alltag.

Kategorien anzeigen

Bitte melden Sie sich an, um sich im Forum auszutauschen.
 
avatar
  • BenutzernameMoneyland-Nutzer-Fragen
  • OrtSchweiz
  • Status Member
  • Registriert seit30.01.17
  • Beiträge843

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich bin kürzlich auf das Angebot der VIAC bzw. Terzo-Vorsorgestiftung der WIR-Bank gestossen.

Die Kosten sind erstaunlich niedrig (zwischen 0.18 und 0.72%) , was sich auf die Performance auswirkt.

Aber wie erachten Sie die Sicherheit der anvertrauten Gelder bzw. der Fonds?

Besten Dank für Ihre Rückmeldung.

Freundlicher Gruss,

 
avatar
  • BenutzernameMoneyguru von moneyland.ch
  • OrtSchweiz
  • Status Experte
  • Registriert seit04.08.15
  • Beiträge4017

Guten Tag

VIAC setzt gemäss eigenen Angaben vorwiegend auf Indexfonds der Credit Suisse bzw. auf einzelne ETFs von iShares. Die Titelliste, mit der VIAC ihre Strategie umsetzt, finden Sie unter https://viac.ch/strategien/

Grundsätzlich können die Fonds der Credit Suisse und von iShares, die zum weltweit grössten unabhängigen Vermögensverwalter Blackrock gehören, als verhältnismässig sicher bezeichnet werden. Wie die Erfahrung zeigt, gibt es aber grundsätzlich nie eine hundertprozentige Sicherheit.

Nur ein kleiner Teil der Anlagen liegt als Cash auf dem Konto. In der Strategie "Global 100" sind es zum Beispiel zurzeit anscheinend drei Prozent.

Die WIR-Bank ist eine seit über 80 Jahren in der Schweiz aktive Bank. Im Falle eines Konkurses sind die auf dem 3a-Konto gehaltenen Guthaben privilegiert, aber nicht durch die Einlagensicherung abgedeckt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Die Anlagen in den Fonds stellen ein Sondervermögen dar. Bei einem Konkurs eines Anbieters fallen die vom Fonds gehaltenen Wertschriften nicht in die Konkursmasse. Allerdings gibt es bei Anlagen in Wertschriften erhebliche Risiken. Je nach Marktentwicklung sind grössere Schwankungen möglich. Einerseits sind grosse Gewinne möglich, aber kurzfristig auch grosse Verluste.

Beste Grüsse vom Moneyguru

Weitere Informationen:
Bankkonkurs in der Schweiz: Geld sicher?