Yallo Handy Abos Erfahrungen

Hier finden Sie die richtigen Antworten

Über das Moneyland-Forum

Im Forum von moneyland.ch können Sie sich jederzeit und kostenlos zu einer Vielzahl von Geldthemen austauschen und die passenden Antworten finden. Diskutieren Sie mit Forum-Nutzern und Experten aktuelle Themen in den Kategorien Banken, Börse, Versicherungen, Vorsorge, Telekom und Geld im Alltag.

Kategorien anzeigen

Bitte melden Sie sich an, um sich im Forum auszutauschen.
 
avatar
  • BenutzernameKundenzufriedenheit
  • Status Member
  • Registriert seit19.03.17
  • Beiträge244

Wer hat Erfahrungen mit den Handy-Abos und Prepaid-Angeboten von Yallo?

Austausch von Wissen und Erfahrungen willkommen!

Alles, was interessant sein könnte: Tarife, positive und negative Kritik, Zufriedenheit, Dienstleistungen, Vergleich zu anderen Telekom-Anbietern...

 
avatar
  • Benutzernamegazdag
  • Status Member
  • Registriert seit19.05.18
  • Beiträge1

Abzocker!

 
avatar
  • BenutzernameM.K2015
  • Status Member
  • Registriert seit12.06.18
  • Beiträge2

Das Yallo Europe Abo wurde 14 Tage vor Ablauf per SMS gekündigt und ein Übergang auf Yallo Postpaid für 39 CHF vorgeschlagen. Bei Abschluss eines 24 Monats-Vertrages wurde mündlich am Telefon eine monatliche Gebühr von 29 CHF zugesichert. Nun beträgt die Rechnung 32.90 CHF, da die Mehrwertsteuer hinzukommt.

Ist zwar keine Riesensumme, wurde aber meiner Meinung (wahrscheinlich bewusst) nicht richtig kommuniziert bzw. verschwiegen. Wo kommt den sonst in der Schweiz bei den genannten Preisen noch plötzlich die Mehrwertsteuer hinzu ohne Ankündigung oder Hinweis ?

Ich frage mich, ob das rechtens ist.

 
avatar
  • BenutzernameRalf Beyeler
  • OrtSchweiz
  • Status Experte
  • Registriert seit29.01.18
  • Beiträge114

Guten Tag

Das erstaunt mich. Wenn Anbieter Preise an Endkunden kommunizieren, sind diese immer inklusive Mehrwertsteuer.

Könnte es sein, dass eine zusätzliche Gebühr zum Beispiel für eine Papierrechnung oder die Einzahlung am Postschalter angefallen ist?

Schicken Sie mir doch bitte die Rechnung zu, dann kann ich den Fall genauer anschauen.

Liebe Grüsse

Ralf Beyeler
Telecom-Experte von moneyland.ch

 
avatar
  • BenutzernameM.K2015
  • Status Member
  • Registriert seit12.06.18
  • Beiträge2

Guten Tag Herr Beyeler,

vielen Dank für Ihr Interesse an dem Thema.

An welche Mailadresse kann ich Ihnen eine Rechnungskopie zukommen lassen ?

Ich weise nochmals darauf hin, dass diese Vereinbarung mündlich geschlossen wurde, gehe aber davon aus dass die stattgefundenen Telefonate zu Schulungszwecken aufgezeichnet wurden, wie das meist üblich ist.

Mit dieser Taktik gelingt es Yallo pro betroffenem Kunden Mehreinnahmen zu generieren, die so nicht vereinbart sind.

Auch vor ein paar Monaten wurde automatisch eine zusätzliche Funktion / Mobile - Dienstleistung zum Tagespreis von 1 CHF und ohne Zustimmung des Kunden eingeführt, die der Kunde aktiv kündigen musste. Die Ankündigung /Mitteilung erfolgte per SMS. Bereits der 1. Tag wurde verrechnet... Nur mal angenommen, jeder Kunde hätte diese Aktion an Tag 1 gekündigt, so hat Yallo damit bereits Mehreinnahmen entsprechend der Kundenzahl generiert (1 CHF x Kundenzahl). Aus meiner Sicht ebenfalls eine fragwürdige Vorgehensweise. Dass niemand wegen 1-2 CHF auf die Barrikaden gehen und einen Anwalt einschalten wird ist dabei wohl einkalkuliert.

 
avatar
  • BenutzernameRalf Beyeler
  • OrtSchweiz
  • Status Experte
  • Registriert seit29.01.18
  • Beiträge114

Guten Tag

Leider ist es bei allen Schweizer Telekom-Anbietern so, dass sie versuchen, den Kunden zusätzliche Angebote anzudrehen und so ihren Gewinn zu maximieren. Als Kunde muss man davon auf der Hut sein.

Bei solchen Angeboten, die man telefonisch erhält, würde ich immer darauf bestehen, dass man das Angebot per Mail zustellt. Leider ist insbesondere Sunrise - und Yallo ist ja eine Marke von Sunrise - dafür bekannt, sehr intransparent zu sein und nicht zu sagen, wie die Konditionen genau aussehen.

Sie können mir die Unterlagen an [email protected] schicken.

Liebe Grüsse

Ralf Beyeler

 
avatar
  • BenutzernameRalf Beyeler
  • OrtSchweiz
  • Status Experte
  • Registriert seit29.01.18
  • Beiträge114

Guten Tag

Besten Dank für das Zuschicken der Rechnung per E-Mail.

Ich habe es mir angeschaut. Die 29 Franken werden korrekt berrechnet. Allerdings ist das Rechnungssystem von Sunrise - Yallo nutzt als eine Marke von Sunrise - das Rechnungssystem schwer zu durchschauen. Die 4 Franken Differenz ergeben sich aus der Rückbuchung eines alten Abos und der nachverträglichen Verrechnung des neuen Abos.

Liebe Grüsse

 

Ralf Beyeler

 
avatar
  • Benutzernamepascual3
  • Status Member
  • Registriert seit02.11.18
  • Beiträge1

Ich habe ein Abo bei Yallo.

Nun bin ich am 24.9. nach Kroatien in den Urlaubund gefahren. Habe so wie immer vor der Grenze Italien die mobilen Daten deaktiviert. Als ich dann im Hotel war, habe ich das Handy nur über Wireless benutzt und schaute dann nach 2 Tagen mal auf mein Yallo-Konto und war ûberrascht: Ich hatte schon eine Rechnung von 12 Franken für Anrufe, die ich nie gemacht oder erhalten habe.

Habe dann gleich dem Support geschrieben und gefragt, was das soll. Sie meinten, ich hätte die Voicemail-Box nicht deaktiviert, was ich aber seltsam finde, weil ich keine SMS erhalten habe, das mich jemand nicht erreichen konnte.

Habe dann per Mail eine detaillierte Abrechnung erhalten. Interessant ist, dass diese Nummen, die mich angerufen haben sollten, alle von Italien und Kroatien sind. Diese Nummer sind mir aber nicht bekannt.

Habe die SIM dann aus dem Handy genommen, dann war Ruhe. Aber trotzdem erscheint mir das als Abzocke. Wenn ich das nicht frühzeitig bemerkt hätte, wäre es noch viel teurer geworden.

 
avatar
  • Benutzernamepereira
  • OrtBern
  • Status Member
  • Registriert seit27.12.18
  • Beiträge1

Ich warte seit mitte September auf die Portierung meiner Nummer zu Yallo. Yallo ist nicht fähig meine Bestellung abzuschliessen. Habe schon 5 Mal die Hotline angerufen und E-Mails geschrieben, ausser Rückruf Versprechen passiert nichts. Es ruft niemand zurück und das Abo wird nicht aktiviert. Meine Empfehlung: Finger weg von Yallo, absolut unprofessionell.

 
avatar
  • BenutzernameMoneyguru von moneyland.ch
  • OrtSchweiz
  • Status Experte
  • Registriert seit04.08.15
  • Beiträge4017

Guten Tag

Übrigens: Die Handy-Abos von Yallo können jederzeit mit dem umfassenden Mobilfunk-Vergleich auf moneyland.ch verglichen werden.

Alle Handy-Abos von Yallo finden Sie hier.

Weiterführende Infos:
Alle Schweizer ​Handy-Abos

 
avatar
  • Benutzernamejaroslawkilian
  • Status Member
  • Registriert seit30.06.19
  • Beiträge1

Absolut katastrophale Erfahrung mit Yallo gemacht. Mein Vor- und Nachname wurden verwechselt, ein Riesentheater, um es richtig zu stellen. Niemand ist zuständig. Hilfe kostet CHF 1.50 pro Minute - ich finde es skandalös, dass da überhaupt Geld verlangt wird.

Falsche Angaben auf der Website: Da wird von einem Kontaktformular gesprochen, aber wenn das Problem, zu dem man Hilfe sucht, nicht zu den vorgeschlagenen Themen passt ist dann nichts mehr möglich. Irgendwo in der untersten Ecke findet man ein Chat-Icon ohne irgend einen Titel oder so - das ist die Hilfe - online Chat mit einem Yallo-Mitarbeiter. Ich habe es durchgezogen - nachdem ich alle nötigen Angaben zu meiner Person und Problembeschreibung eingegeben habe - wurde ich plötzlich mit einem verbunden, die mir als erstes genau die gleichen Fragen gestellt hat, auf die ich soeben geantwortet hatte. Teufelskreis. Plus die Information, dass die Rechnungen nicht korrigiert und mit dem korrekten Namen nochmals verschickt werden können. Klar nicht.

Eine Kündigung per Mail nicht möglich - ich musste eine Nummer zuerst anrufen... 

Und, und, und. 

Ein Horrortrip von A bis Z und dann noch ständige Unterbrüche in der Netzabdeckung - wofür zahlt man dann die CHF 29? 
 

 
avatar
  • Benutzernamejeffrey_553
  • Status Member
  • Registriert seit18.01.20
  • Beiträge1

Hallo zusammen

Seit etwa einem Jahr habe ich Yallo und musste ebenfalls immer wieder schlechte Erfahrungen mit dem Provider machen. 

Rechnungen wurden mehrfach zugestellt, bei telefonischer Beratung mit dem Support wurde mir erklärt, ich solle sie ignorieren und es wird korrigiert. Einige Tage darauf wurde mein Internetsignal abgeschaltet. 

Und auch nach der Kündigung des Abos erhalte ich ebenfalls noch Rechnungen - sogar für den Monat, als mir unrechtmässig der Anschluss gekappt wurde.

Meine Empfehlung: Finger weg von Yallo (gute Technik aber grauenvolle Organisation nach meiner Erfahrung).

 
avatar
  • Benutzernamegracanica7
  • Status Member
  • Registriert seit18.05.20
  • Beiträge0

Nicht zu gebrauchen... Bin von Prepaid auf Abo umgestiegen, weil ich ein Angebot für 29 Franken hatte. Kann nicht mal einen Film anschauen. Und was jetzt...? Natürlich Swisscom. Zahle mehr, aber dann hab ich was.

 

 
avatar
  • Benutzernamebearuegs
  • Status Member
  • Registriert seit01.01.22
  • Beiträge1

Der yallo-Kundendienst ist die reinste Katastrophe. Seit einem halben Jahr habe ich einen Halterwechsel beantragt. Zuerst erhielt ich das entsprechende Formular nicht, hernach habe ich dieses korrekt via E-mail, eingeschriebener Post und Kundenchat x-fach eingereicht. Am kostspieligen Telefonkundendienst erhielt ich lauter falsche Angaben und Auskünfte. Man unterstellte mir sogar eine unbezahlte Rechnung, was überhaupt nicht stimmt. Der Kundendienst war einfach nicht in der Lage, diesen Halterwechsel nach Monaten endlich zu vollziehen. Bei Yallo verdient man sein Geld anscheinend mit Nichtstun und Nichtskönnen.  Wie ich aus anderen Kommentaren lese, ist das nicht nur meine Erfahrung. Anbieterwechsel/Kündigung ist der einzige Weg, allerdings wird wohl auch das nicht klappen!? Ich leite aber nun jegliche Telefongespräche, Briefe, Mails und Chats mit Yallo an den Beobachter-Service weiter.  Ich warne dringend vor Yallo. Es bringt nur Ärger.