Grenzsteuersatz

Der Grenzsteuersatz gibt an, wie sich die Steuerlast verändert, wenn das Steuerobjekt um eine Einheit sinkt oder steigt.

In der Schweiz wird der Grenzsteuersatz vor allem im Zusammenhang mit dem Steuerobjekt «Einkommen» – also im Rahmen der Einkommensteuern – verwendet. Er ist eine zentrale Kennzahl, wenn es um Steuerüberlegungen und mögliche Steuerersparnisse rund um Einkommensteuern geht. Häufig wird er pro 100 oder 1000 Franken angegeben.

Beispiel 1: Eine Person hat vor einer Lohnerhöhung ein steuerbares Einkommen von 100'000 Franken und muss dafür Einkommensteuern in der Höhe von 20'000 Franken entrichten. Nach der Lohnerhöhung hat die Person ein steuerbares Einkommen von 101'000 Franken und muss dafür Steuern in der Höhe von 20'300 Franken zahlen. Für die zusätzlichen 1000 Franken Einkommen muss die Person also 300 Franken Steuern zahlen. Vom zusätzlichen Einkommen sind in diesem Fall 30% zu versteuern, es verbleiben netto nur 70% der ursprünglichen Lohnerhöhung. Der Grenzsteuersatz beträgt damit 30% im Einkommens-Intervall zwischen 100'000 und 101'000 Franken.

Beispiel 2: Eine Person hat ein steuerbares Einkommen von 105'000 Franken und zahlt darauf Steuern in der Höhe von 22'000 Franken. Durch eine Einzahlung von 5000 Franken in die Säule 3a reduziert sich das steuerbare Einkommen auf 100'000 Franken. Nach der 3a-Einzahlung fallen nur noch 20'000 an Einkommensteuern an. Durch die Reduktion des steuerbaren Einkommens um 5000 Franken muss die Person 2000 Franken weniger Steuern bezahlen. Der Grenzsteuersatz beträgt in diesem Fall 40% für das Intervall zwischen 100'000 und 105'000 Franken.

Wie Sie den Grenzsteuersatz selber berechnen

Sie können einen bestimmten Grenzsteuersatz im Rahmen der Einkommensteuer selbst herleiten, indem Sie den Online-Steuerrechner Ihres Kantons aufrufen. Geben Sie die verlangten Angaben ein (insbesondere Ihr steuerbares Einkommen) und notieren Sie sich den geschuldeten Steuerbetrag gemäss Online-Rechner. Analog können Sie im Rahmen der direkten Bundessteuer vorgehen.

Anschliessend können Sie das Prozedere wiederholen, aber dieses Mal mit einem anderen, zum Beispiel um 1000 Franken höheren oder tieferen steuerbaren Einkommen. Notieren Sie sich den resultierenden Steuerbetrag, den Sie mit dem neuen steuerbaren Einkommen bezahlen müssten.

Anschliessend berechnen Sie die Differenz zwischen den beiden Steuerbeträgen gemäss Online-Steuerrechner und teilen diesen Betrag durch die Differenz der beiden steuerbaren Einkommen. Mit dem obigen Beispiel 2 ergibt sich also folgende Rechnung: Grenzsteuersatz = (22'000 Franken – 20'000 Franken) / (105'000 Franken – 100'000 Franken ) = 0.4 = 40%.

Weitere Informationen:
Steuerprogression

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.