aktien kauf tipp

Kontomat: neues Sparkonto der GLKB

Nach der Online-Hypothek «Hypomat» lanciert die in Sachen Online-Produkte innovative Glarner Kantonalbank nun das Online-Sparkonto «Kontomat» für Schweizerinnen und Schweizer ab 18 Jahren. Wie es der Name sagt, lässt es sich online eröffnen.

Im Wesentlichen besteht der Kontomat aus zwei Teilprodukten (beide in Schweizer Franken): zum einen aus dem eigentlichen Sparkonto, zum anderen aus den Festtranchen.

Sparkonto: Wahl zwischen 4 Zinssätzen

Im Fall des eigentlichen Kontomat-Sparkontos haben die Nutzer die Wahl zwischen 4 verschiedenen Zinssätzen für 4 verschiedene Kündigungsfristen (momentan 3 Monate, 6 Monate, 9 Monate und 12 Monate). Wie bei Sparkonten üblich gilt: je länger die Kündigungsfrist, desto höher der Zinssatz.

10'000 Franken pro Jahr pro Konto können ohne Einschränkungen bezogen werden. Darüber gilt die Kündigungsfrist - wird sie nicht eingehalten, wird eine Strafgebühr fällig. Allerdings können bis zu 3 Sparkonten eröffnet und entsprechend bis zu 30'000 Franken pro Jahr kündigungsfrei bezogen werden.

Festtranchen: Wahl zwischen 9 längerfristigen Zinssätzen

Neben dem eigentlichen Sparkonto können die Nutzer freiwillig und zusätzlich im selben Vorgang so genannte Festtranchen wählen, die mit den herkömmlichen Kassenobligationen vergleichbar sind und einen festen Zinssatz für die definierte Laufzeit bieten. Momentan stehen den Nutzern Laufzeiten zwischen 2 und 10 Jahren zur Verfügung. Wie bei Kassenobligationen üblich steigt der Zinssatz mit der Länge der Laufzeit. Der Laufzeitbeginn lässt sich online selbst festlegen (sofern er weniger als 6 Monate in der Zukunft liegt).

Wird der Betrag oder ein Teil davon vor Ende der Laufzeit abgehoben, wird eine Strafgebühr fällig. Diese setzt sich zusammen aus der Zinssatzdifferenz sowie einer Administrationsgebühr von 1% (mindestens 200 Franken).

Negativ: Der Mindestbetrag pro Festtranche beträgt 10'000 Franken - bei herkömmlichen Kassenobligationen liegt die Einstiegsmöglichkeit in der Regel bereits bei 1'000 oder 5'000 Franken.

Positiv: Es fallen keine Abschluss-, Saldierungs- oder Depotgebühren an (letztere sind bei einigen anderen Schweizer Kassenobligationen-Anbietern gebräuchlich).

Volatilität der Zinssätze im Kontomat

Die Zinssätze wechseln im Gegensatz zu den Zinssätzen für Hypomat-Festhypotheken nicht täglich. Gemäss Auskunft der GLKB werden die längerfristigen Festtranchen-Zinssätze etwas häufiger als die eigentlichen Sparkonto-Zinssätze angepasst; wenn diese einmal «gebucht» sind, sind die Zinssätze im Fall der Festtranchen aber für die gewählte Laufzeit fixiert.

Höhe der Zinssätze im Kontomat

Die Zinssätze der Kontomat-Festtranchen sind im Vergleich mit Schweizer Kassenobligationen überdurchschnittlich und liegen für die kürzeren Laufzeiten im oberen Fünftel der Zinsrangliste (aktuell bis maximal 1.5%). Es gibt allerdings Angebote mit noch höheren Zinssätzen - ein Kassenobligationen-Vergleich könnte sich hier lohnen.

Die Zinssätze der Kontomat-Sparkonten sind im aktuellen Vergleich leicht überdurchschnittlich (aktuell bis maximal 0.5%). Auch hier gibt es aber einige Sparkonten anderer Banken, die für vergleichbare Rückzugsbedingungen einen noch höheren Zinssatz offerieren, wie der Sparzins-Vergleich zeigt.

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.