migros bank maestro karte neue gebuehr

Migros Bank: Maestro-Karte mit neuer Gebühr

Die Migros Bank ändert per 1. Juli 2015 die Gebührenstruktur der Maestro-Karte.

Neu ist die Maestro-Karte für alle Privatkonto-Kunden der Migros Bank kostenlos, das heisst die bisherige Jahresgebühr von 30 Franken entfällt. Für Private-Banking- und Hypothekarkunden entfällt zudem auch die Jahresgebühr allfälliger Zusatz-Maestro-Karten.

Das ist bei Schweizer Banken zumindest für erwachsene Kunden unüblich: Die meisten Schweizer Banken verlangen im Rahmen des Privatkontos für Erwachsene 30 oder 40 Franken (manchmal sogar 50 Franken) an Jahresgebühren für die Debitkarte. Ausnahmen sind Angebote für Jugendliche und Studenten sowie kostenpflichtige Kombi-Bankpakete, in welchen die Maestro-Karte in der Pauschalgebühr enthalten ist.

Des Weiteren verlangt die Migros Bank für Bargeldbezüge an Bankomaten von Fremdbanken neu 2 Franken pro Bargeldbezug. Bis anhin waren Bargeldbezüge an allen Bankomaten kostenfrei. Eine Gebühr von 2 Franken pro Bargeldbezug bei Fremdbanken ist bei Schweizer Banken das am weitesten verbreitete Gebührenmodell.

Weiterhin kostenlos bleiben Bargeldbezüge an den mehr als 200 Bankomaten der Migros Bank und an den Kassen der rund 580 Migros-Filialen.

Die neue Gebührenstruktur gilt nicht nur für das Privatkonto für Erwachsene, sondern auch für das Jugendstartkonto sowie das Firmenkonto «CHF-Kontokorrent».

moneyland.ch hat die neuen Gebühren der Migros Bank bereits jetzt in den einzigen umfassenden Konto-Vergleich der Schweiz integriert. Der Konto-Vergleich berücksichtigt neben Kontoführungs- und Zahlungsverkehrskosten auch die anfallenden Maestro-Karten-Gebühren.

Fazit: Die neuen Gebührenänderungen lohnen sich für erwachsene Kunden der Migros Bank, die weniger als 15 Bargeldbezüge pro Jahr an Fremdautomaten mit der Maestro-Karte tätigen. Für Kunden mit zukünftig mehr als 15 Bargeldbezügen an Bankomaten von Drittanbietern wird es teurer. Auch für Jugendliche sind neu Fremdbankomaten-Bezüge kostenpflichtig.

Um die Kosten zu reduzieren, können Kunden ihre Geldbezüge zukünftig auf Migros-Bankomaten oder Migros-Kassen beschränken.

Wie bei allen Schweizer Banken sind auch bei der Migros Bank Bargeldbezüge mit der Kreditkarte nicht zu empfehlen, da die Kreditkarten-Kosten deutlich höher sind.

Weiterführende Informationen:
Grosser Privatkonto- inklusive Debitkarten-Vergleich
Grosser Firmentkonto-Vergleich
Kredit- oder Debitkarte

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.