Neuseeländische Börse (NZX)

Börse

Die neuseeländische Börse (NZX) geht auf den Zusammenschluss mehrerer Regionalbörsen von Neuseeland zu einer landesweiten Börse im Jahr 1974 zurück. Die Börse zählt rund 20 Finanzdienstleister als Marktteilnehmer und hat mehr als 150 Unternehmen gelistet.

Neben der Main Board betreibt die NZX auch eine Börse für kleine und mittelgrosse Unternehmen (die NXT) sowie eine Alternativbörse für schnell wachsende Unternehmen (die NZAX). Ein Kreditmarkt (die NZDX) und ein Derivatenmarkt (NZX-Derivate) erweitern die Zahl der Wertpapiere, die an der NZX gehandelt werden. Zusätzlich betreibt die NZX den Fonterra Shareholders’ Market, der die etwa 13'000 neuseeländischen Milchbauern bedient, die Miteigentümer der Fonterra-Aktiengesellschaft sind.

Zu den an der NZX gehandelten Wertpapieren gehören Aktienanteile, börsengehandelte Fonds (ETFs), Futures und Optionen (über NZX-Derivate) und Anlagefondsanteile.

Der NZX-50-Index liefert eine Gesamtübersicht über die Performance der NZX.

Handelszeiten: von Montag bis Freitag, von 10:00 bis 16:45 Uhr NZST (UTC+12/+13).
Abwicklungszyklus: T+2.

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.