Aktiver Handel

Der Begriff des aktiven Handels wird als Gegenbegriff zum passiven Handel verwendet. Man spricht auch synonym vom aktiven Anlegen, aktivem Investieren oder aktivem Trading. Der Begriff kann sich auf zwei Dimensionen beziehen: Die Frequenz des Handels und die Anlagemethodik.

Zur Frequenz: Aktive Trader investieren in der Regel nicht in Anlageinstrumente, um diese über Jahre zu halten. Vielmehr kaufen und verkaufen Sie Ihrer Wertpapiere als aktive Börsianer laufend. Aktive Händler führen also im Gegensatz zu passiven Händlern viele Transaktionen durch. Ausgeprägt aktive Trader sind Daytrader, die eine Position am gleichen Tag eröffnen (kaufen) und wieder schliessen (verkaufen).

Zur Anlagemethodik: Häufig wenden aktive Trader dabei eine definierte Strategie an, von der Sie sich bei Ihren Käufen und Verkäufen an der Börse Erfolg versprechen. Sie sind überzeugt davon, dass sie den «Markt» schlagen können.

Beim aktiven Trading fallen durch die vielen Transaktionen besonders hohe Broker-Gebühren an. Ein Vergleich für die richtige Wahl des Brokers ist deshalb besonders entscheidend.

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 70 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.