Allfinanz

Der Kunde soll dank der Allfinanz alle benötigten Finanzdienstleistungen aus einer Hand erhalten und nicht mehrere Unternehmen aufsuchen müssen. Allfinanzberater bieten den Kunden deshalb ein möglichst breites Spektrum an Finanzprodukten an.

In der Regel bezieht sich der Begriff Allfinanz insbesondere auf die Zusammenarbeit von Banken und Versicherungen. Mann spricht deshalb auch von Bancassurance oder Bankassurance.

Dabei nutzen Banken ihre bestehende Verkaufs- und Beratungsstruktur, um neben den eigenen Bank- auch Versicherungsprodukte zu vertreiben. Umgekehrt gibt es auch Versicherungen, die Bankprodukte im Angebot haben. Bank und Versicherung teilen sich den Verkaufserlös.

Allfinanz-Konzepte sind in Europa verbreitet. Auch in der Schweiz sind einige Kooperationen zwischen Banken und Versicherungen existent. Beispiele sind die Partnerschaften zwischen Credit Suisse und Zurich, UBS und Swiss Life, Raiffeisen und Helvetia, PostFinance und Axa Winterthur, Bank Coop und Nationale Suisse, Generali und BSI oder Baloise Bank und Basler Versicherung.

Im Rahmen der Allfinanz-Kooperationen werden insbesondere komplexere und beratungsintensive Versicherungsprodukte wie Lebensversicherungen von Banken vertrieben.

Im Rahmen des herrschenden Tiefzinsumfelds wird das Allfinanz-Konzept wieder zunehmend diskutiert. Auch die mögliche Zusammenführung der Bilanzen einzelner Banken und Versicherungen ist vermehrt im Gespräch.

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 70 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.