Arbitrage Pricing Theory

Die Arbitrage Pricing Theory (APT) wurde 1976 von Stephen Ross entwickelt.

Die APT ist eine Alternative zur Modernen Portfoliotheorie (MPT).

Gegenstand der APT ist die Berechnung der erwarteten Rendite und Eigenkapitalkosten von Wertpapieren.

Ein Vorteil für die praktische Anwendung der APT gegenüber dem CAPM sind die flexibleren Annahmen. Die Arbitrage Pricing Theory modelliert die geforderte Rendite und Eigenkapitalkosten als lineare Funktion aus verschieden makroökonomischen Faktoren.

Die Arbitrage Pricing Theory wird aber aufgrund ihrer komplexen Umsetzung nur selten von Privatanlegern angewendet.

Weitere Informationen:
Trading im Vergleich
Private Banking im Schweizer Vergleich
Moderne Portfoliotheorie (MPT)

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.