CoCo-Bonds

CoCo-Bonds oder «Contingent Convertible Bonds» sind eine Art Pflichtwandelanleihen, die in Aktien einer Firma umgewandelt werden, sobald die Eigenkapitalquote dieser Firma unter einen definierten Wert sinkt.

Der Käufer eines CoCo-Bonds erhält also bei einer Unterschreitung einer definierten Eigenkapitalquote Firmenaktien, die zu diesem Zeitpunkt entsprechend im Kurs gesunken sind.

Aufgrund dieses gegenüber konventionellen Anleihen erhöhten Risikos für den Käufer locken CoCo-Bonds mit attraktiveren Zinsen. CoCos sind besonders im Zusammenhang mit Grossbanken und ihrer Eigenkapitalquote im Gespräch.

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.