Front-Running

Front-Running bezeichnet das vorgängige Ausnützen von zukünftigen Kursbewegungen aufgrund von Kundenaufträgen, die der Vermögensverwalter oder die Bank für Kunden abwickelt.

Front-Running ist wie Parallel- und After-Running ein Informationsmissbrauch und stellt eine Verletzung der Treuepflicht des Vermögensverwalters oder der Bank gegenüber den eigenen Kunden dar.

Zu den prominenten Beispielen gehören beispielsweise illegale Devisentransaktionen durch internationale Banken, die ihre Informationsmacht unberrechtigterweise ausgenutzt haben.

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 70 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.