stefanie fritze homegate ch hypotheken interview

Homegate.ch: Tiefere Zinsen bei Online-Hypotheken

Interview mit Stefanie Fritze von Homegate AG zu Schweizer Online-Hypotheken im Allgemeinen und den Eigenschaften der homegate.ch Online-Hypothek im Besonderen.

Stefanie Fritze ist Chief Marketing Officer der Homegate AG.

Was ist der Unterschied von Online-Hypotheken zu klassischen Hypotheken?

Stefanie Fritze: Online-Hypotheken werden in der Regel zu tieferen Zinsen angeboten als klassische Hypotheken. Sie können bequem von zuhause und zu jeder Zeit (7x24h) selbständig beantragt und abgeschlossen werden. Bei der homegate.ch Online-Hypothek ist es zudem möglich, die Hypothek über ein Online-Portal selbständig zu verwalten.

Auch die Verlängerung von fällig werden Hypotheken, Wechsel in andere Hypothekarprodukte, Erhöhungen und Rückzahlungen von bestehenden Hypotheken können online vorgenommen werden. Im Gegensatz zum klassischen Filialkanal gibt es bei Online-Hypotheken keine physische Beratung und daher auch keine Empfehlungen. Bei der homegate.ch Online-Hypothek steht eine telefonische Hotline für Fachauskünfte zur Verfügung.

Kann ich meine Hypothek auch online ablösen?

Ja, das ist möglich, und zwar auch bei gestaffelten Tranchen, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten ablaufen. Es spielt dabei auch keine Rolle, ob es sich um ein Eigenheim oder um ein selbstgenutztes Ferienobjekt in der Schweiz handelt.

Welche Hypotheken-Modelle lassen sich online abschliessen?

Die am weitesten verbreiteten Hypothekarmodelle lassen sich alle via homegate.ch online abschliessen. Dazu gehören Festhypotheken mit Laufzeiten von 2 bis 10 Jahren, variable Hypotheken mit unbefristeter Laufzeit sowie Libor-Hypotheken (auf der Basis des 3-Monats-Libors) mit einer Laufzeit von 2 Jahren als Switch-Variante.

Welche Hypotheken sind online am populärsten?

Aktuell werden insbesondere Festhypotheken bei Ablösefinanzierungen – auch Anschlussfinanzierungen genannt – aus dem gesamten Laufzeitspektrum nachgefragt.

Was ist der wichtigste Vorteil von Online-Hypotheken?

Online-Hypotheken werden oft zu tieferen Zinsen als im physischen Filialkanal angeboten. Zudem kann die homegate.ch Online-Hypothek rund um die Uhr (7x24h), bequem von zuhause oder auch unterwegs online abgeschlossen werden.

Für wen sind Online-Hypotheken geeignet?

Grundsätzlich für alle Hypothekarnehmer, die eine bestehende Hypothek ablösen möchten oder erstmalig eine Neufinanzierung benötigen. Sie müssen einen Internetzugang besitzen und bereit sein, auf eine persönliche Beratung vor Ort zu verzichten.

Die homegate.ch Online-Hypothek steht allen natürlichen in der Schweiz wohnhaften Personen offen, sowohl Angestellten als auch Selbständigen. Juristische Personen wie eine Aktiengesellschaft sind jedoch ausgeschlossen.

Wie zuverlässig ist der Online-Kanal?

Sehr zuverlässig. Um maximale Sicherheit zu gewährleisten, werden die persönlichen Daten durch ein mehrstufiges Login-Verfahren vor unbefugtem Zugriff geschützt.

Wo steht die Schweiz in Sachen Online-Hypotheken?

Der Anteil an Online-Hypotheken gemessen am Gesamtmarkt von Hypotheken ist in der Schweiz noch klein. Er wächst aber stetig und ist in den letzten Jahren deutlich grösser geworden. So hat auch die Anzahl der Anbieter im Markt zugenommen. Jedoch ist nicht überall, wo «Online-Hypothek» drauf steht, die gleiche Leistung drin.

Welche Herausforderungen bringt das Tiefzinsumfeld mit sich?

Durch die effektiv tiefen Zinsen ist auch die Nachfrage nach Wohneigentum in den letzten Jahren angestiegen. Damit die Hypothekarnehmer auch in Zukunft, wenn wieder höhere Zinsen herrschen, ihre Zinskosten tragen können, berücksichtigen Banken für die Tragbarkeitsberechnung jedoch nach wie vor einen kalkulatorischen Zinssatz von 5%.

Weitere Informationen:
Zur Online-Hypothek von homegate.ch

Über das Moneyland-Magazin

Das Moneyland-Magazin informiert Sie kompetent und unabhängig über eine Vielzahl von Finanz- und Geldthemen. Neben Hintergrundartikeln und Interviews mit Experten finden Sie zahlreiche praktische Geldratgeber.