Kaufkraft

Unter Kaufkraft versteht man in der Makroökonomie die Gütermenge (Produkte und Dienstleistungen), die man für einen bestimmten Geldbetrag erwerben kann.

In einem inflationären Umfeld sinkt die Kaufkraft, in einem deflationären steigt sie.

Beispiel:

Angenommen die Inflation beträgt 10 Prozent pro Jahr. Folglich kostet ein Produkt, das bei Jahresanfang 10 Franken kostet, bei Jahresende 11 Franken. Wenn ein Kunde 1000 Franken besitzt, kann er sich Anfang Jahr 100 Stücke des Produkts leisten. Ende Jahr kann er sich jedoch nur noch 90.91 Stücke des Produkts leisten (1000 Franken geteilt durch 11 Franken). Der Kaufkraftverlust in diesem Jahr beträgt folglich rund 9.09%.

Weitere Informationen
Realzins-Rechner
Inflationsrechner
Deflationsrechner

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 70 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.