kredit schweiz fehler

Kredite: 7 häufige Fehler

Privatkredite können für die nötige finanzielle Liquidität sorgen, um Weiterbildungen, Einrichtungen und weitere Ausgaben zu finanzieren. Indem Sie die folgenden Fehler vermeiden, können Sie das Maximum aus einem Privatkredit herausholen.

Viele Kreditnehmer verlieren viel Geld und Nerven, da sie ihre Kredite nicht voll zu ihrem Vorteil nutzen. moneyland.ch erklärt Ihnen im Folgenden sieben häufige Fehler, die Sie als Kreditnehmer vermeiden sollten.

1. Kredit nicht frühzeitig zurückzahlen

Das Schweizer Konsumkreditgesetz ermöglicht es Ihnen, Ihre Schulden jederzeit zurückzuzahlen – auch vor Ablauf der vereinbarten Vertragsdauer. Kreditgeber dürfen Sie für eine frühzeitige Rückzahlung des Kredits nicht bestrafen. Eine vorzeitige Begleichung der Kreditschulden lohnt sich für Sie, da die Kreditkosten mit zunehmender Kreditlaufzeit ebenfalls zunehmen. Halten Sie sich also nicht an den Rückzahlungsplan des Kreditgebers, wenn Sie in der Lage sind, Ihre Schulden eher zu begleichen.

2. Zu hohen Kreditbetrag wählen

Nicht wenige Kreditnehmer erliegen der Versuchung, einen grösseren Betrag als nötig aufzunehmen. Das ist allerdings keine gute Idee. Kredite sind teuer und werden umso teurer, je mehr Geld Sie aufnehmen. Alle Ausgaben, die Sie aus der eigenen Tasche begleichen können, sollten Sie also selbst bezahlen. Nehmen Sie nur so viel Geld auf, wie Sie wirklich benötigen, um teure Zinszahlungen zu vermeiden.

3. Angebote nicht vergleichen

Die Zinsunterschiede zwischen den billigsten Online‑Anbietern und den teuersten «Kredithaien» sind markant. Auch wenn es naheliegend scheint, den Kredit bei der eigenen Bank aufzunehmen, lohnt es sich, die Kredit-Angebote aller Anbieter zu vergleichen. Ein Vergleich ermöglicht es Ihnen, das beste Angebot ausfindig zu machen und im günstigen Fall Hunderte von Franken zu sparen. Sie finden alle Schweizer Kreditanbieter im Kredit-Vergleich von moneyland.ch.

4. Kredit nicht ablösen

Für Sie als Kreditnehmer lohnt es sich nicht, an schlechten Konditionen festzuhalten. Falls Sie einen Anbieter finden, dessen Zinsraten deutlich niedriger sind als Ihre derzeitigen, sollten Sie einen Anbieterwechsel prüfen. Eine Kreditablösung kann je nach Höhe des Zinsunterschieds und der Wechselgebühr lohnenswert sein. Lesen Sie dazu mehr im Moneyland‑Ratgeber zum Thema Kredit-Umschuldung.

5. Online-Kredite nicht berücksichtigen

Die Begrenzung Ihrer Kreditsuche auf herkömmliche Bankfilialen kann dazu führen, dass Sie mehr als nötig für Ihren Kredit bezahlen. Online-Kredite offerieren heutzutage häufig die günstigen Kreditzinssätze. Daher ist es wichtig, die Konditionen aller Kreditfirmen zu vergleichen. Halten Sie sich jedoch an lizenzierte Schweizer Online-Anbieter, wie sie auch im Privatkredit-Vergleich von moneyland.ch zu finden sind.

6. Kredite mit Kreditkarten aufnehmen

Die Beantragung eines Barkredits kann aufwändig sein und braucht Geduld. Im Gegensatz dazu ist der Einkauf «auf Pump» mit der Kreditkarte ganz einfach, schnell und scheinbar anonym. Die Sache hat aber einen Haken: Schweizer Kreditkarten berechnen Kreditzinsen, die bis zu doppelt so hoch sein können wie im Fall von Barkrediten (mehr über die Konditionen von Kreditkarten finden Sie im Kreditkarten-Vergleich).

7. Auf Betrüger hereinfallen

Im Internet wimmelt es vor hinterlistigen Kreditanbietern. Nehmen Sie sich vor Angeboten in Acht, die zu schön sind, um wahr zu sein, und überweisen Sie nie im Voraus Geld an vermeintliche Kreditanbieter.

Besonders perfid: Meistens operieren die Betrüger aus dem Ausland, kaufen sich aber Schweizer Webseiten, um seriös zu wirken. Seriöse Anbieter bitten Sie nicht darum, Vorauszahlungen zu leisten, bevor Sie den Kredit überhaupt erhalten haben. Auch Angebote von «seriösen» Firmen ausserhalb der Schweiz sind sorgfältig zu prüfen, da diese Anbieter nicht den Schweizer Gesetzen unterstellt sind.

Weitere Informationen:
Kreditvergleich
Kreditrechner
Kredit ablösen
Kreditkosten

Über das Moneyland-Magazin

Das Moneyland-Magazin informiert Sie kompetent und unabhängig über eine Vielzahl von Finanz- und Geldthemen. Neben Hintergrundartikeln und Interviews mit Experten finden Sie zahlreiche praktische Geldratgeber.