senioren konto

Seniorenkonten im Schweizer Vergleich

Was ist bei der Wahl eines Schweizer Seniorenkontos zu beachten? Die Moneyland-Redaktion hilft weiter.

Fast 1.5 Millionen Schweizerinnen und Schweizer sind 65 Jahre alt oder älter. Nicht ganz zu Unrecht spricht man deshalb auch von der alternden Schweiz als einem «Volk von Rentnern».

Auch für Schweizer Banken sind Seniorinnen und Senioren eine wichtige Zielgruppe. Nicht nur zahlenmässig, sondern auch vermögenstechnisch sind die Pensionierten eine interessante Kundengruppe. 

Verbreitet sind bei Schweizer Banken spezielle Angebote für Rentnerinnen und Rentner mit einem Mindestalter von üblicherweise 60 Jahren. Einige Banken kennen spezielle Privat- und Sparkonten für Seniorinnen und Senioren. Üblicherweise werden solche Konten als «Seniorenkonto», «Konto 60» oder «Konto 60 Plus» bezeichnet.

Die Konditionen können leicht von «gewöhnlichen» Sparkonten für Erwachsene abweichen. Mit Eintritt in den neuen Lebensabschnitt lohnt sich deshalb ein erneuter Vergleich der Konten.

Seniorensparkonten im Vergleich

Sparkonten für Senioren boten lange Zeit einen etwas höheren Zinssatz als gewöhnliche Sparkonten. In der momentanen Niedrigzinsphase allerdings haben sich die Seniorensparkonten den übrigen Sparkonten bezüglich Zinsen angeglichen.

Rückzugsbedingungen: Sie können in der Regel zwischen 10'000 und 50'000 Franken im Monat beziehen. Oberhalb der Rückzugslimite gilt meistens eine Kündigungsfrist von 3 Monaten.

Beachten Sie zudem, dass für Senioren auch «gewöhnliche» Sparkonten zur Verfügung stehen. Gewöhnliche Sparkonten können auch für Personen ab 60 Jahren einen höheren Zins als speziell gekennzeichnete Seniorensparkonten offerieren.

Tipp: Im unabhängigen und umfassenden Sparkonto-Vergleich von moneyland.ch werden je nach Geburtsjahr alle in Frage kommenden Sparkonten und Seniorensparkonten angezeigt.

Privatkonto für Senioren

Privatkonten für Senioren können im kleineren Rahmen bezüglich Zinsen und Kosten für die Kontoführung, Zahlungsverkehr und Debitkarte von «gewöhnlichen» Privatkonten abweichen.

Beachten Sie aber auch hier, dass viele allgemeine Privatkonten auch Senioren offenstehen und je nach Nutzungsprofil sogar bessere Konditionen als spezialisierte Seniorenkonten offerieren können.

Tipp: Im unabhängigen Privatkonto-Vergleich von moneyland.ch werden unter Berücksichtigung des Geburtsjahrs die in Frage kommenden Privatkonten und Konten für Senioren angezeigt.

Schweizer Pensionskapitalkonten

Einige Banken wie die Bank Linth oder die BancaStato bieten so genannte Pensionskapitalkonten an. Diese dienen als «Auffangbecken» für altersbedingte Auszahlungen des Vorsorgekapitals aus der Pensionskasse, dem Freizügigkeitskonto oder der dritten Säule und bieten einen höheren Zinssatz als das gewöhnliche Sparkonto.

Ihre Moneyland-Redaktion

Weitere Informationen
Privatkonto-Vergleich
Sparkonto-Vergleich
Finanzvergleiche für Senioren

Über das Moneyland-Magazin

Das Moneyland-Magazin informiert Sie kompetent und unabhängig über eine Vielzahl von Finanz- und Geldthemen. Neben Hintergrundartikeln und Interviews mit Experten finden Sie zahlreiche praktische Geldratgeber.