Sorten

Der Begriff «Sorten» bezeichnet im Bankjargon ausländische Noten und Münzen. Das Sortengeschäft (auch «Change» genannt) bezeichnet den Handel am Schalter mit ausländischen Noten und Münzen. Bei dieser Art von Geschäft kommt der Notenkurs (auch Sortenkurs oder Schalterkurs genannt) zur Anwendung.

Im Vergleich mit dem Devisenkurs ist der Notenkurs für den Kunden ungünstiger. Dies wird von Schweizer Banken damit begründet, dass die Sorten im Unterschied zu den Devisen physisch beschafft, versichert und gelagert werden müssen. Ausserdem erhalten Banken auf den Sorten keinen Zinsertrag.

Weitere Informationen:
Notenkurs
Devisenkurs

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.