telefonieren ins ausland beste tipps

Telefonieren ins Ausland: Die 7 besten Tipps

Telefonate aus der Schweiz ins Ausland können richtig teuer werden. Erfahren Sie im folgenden Ratgeber von moneyland.ch die besten Spartipps.

Wie die offizielle Fernmelde-Statistik zeigt, telefonieren Schweizerinnen und Schweizer während rund 4 Milliarden Minuten pro Jahr aus der Schweiz ins Ausland. Im Folgenden erfahren Sie die sieben wichtigsten Tipps rund ums Telefonieren ins Ausland.

Tipp 1: Teuren Standardtarif meiden

Viele Telekom-Anbieter verrechnen sehr hohe Standardtarife für Anrufe ins Ausland – das gilt sowohl für Festnetz- als auch für Handy-Abo-Tarife. Je nach Land und Anbieter kann der Standardtarif mehrere Franken pro Minute betragen. Mobilanrufe sind tendenziell noch teurer als Festnetzanrufe.

Aufgrund der hohen Preise sollten Sie nicht einfach aufs Geratewohl in Ausland telefonieren. Besser ist es, wenn Sie sich vorher über die aktuellen Angebote für günstige Auslandsgespräche informieren. Bei vielen Schweizer Telekom-Anbietern gibt es günstigere Alternativen zum Standardtarif.

Tipp 2: Mit WhatsApp und Skype telefonieren

Mittlerweile gibt es diverse Apps, mit denen Sie kostenlos ins Ausland telefonieren können. Am populärsten sind Skype und WhatsApp. Auch mit FaceTime von Apple können Sie kostenlos Video- und Audio-Telefonate durchführen. Voraussetzung ist jedoch, dass eine gute Datenverbindung vorhanden ist. Bei allen Apps gilt ausserdem die notwendige Bedingung, dass beide Gesprächspartner die gleichen Apps auf ihren Smartphones installiert haben.

Tipp 3: Zusatzoptionen nutzen

Verschiedene Anbieter offerieren Zusatzoptionen, mit welchen Kunden günstiger in bestimmte Länder telefonieren können. Zusatzoptionen können sich für Sie lohnen, wenn Sie regelmässig ins Ausland telefonieren.

Tipp 4: Angebote von kleineren Anbietern prüfen

Einige kleinere Schweizer Telekom-Anbieter haben sich auf günstige Anrufe ins Ausland spezialisiert. Dazu gehören Anbieter wie Lebara, Yallo, Ortel, Lycamobile, Ortel Mobile oder Mucho. Oftmals werden Auslandsgespräche mit einem Minutentarif ab 1 Rappen oder sogar zum Nulltarif beworben.

Doch aufgepasst: Häufig verrechnen Anbieter eine hohe Verbindungsaufbaugebühr, die zusätzlich zum Minutenpreis anfällt. Das relativiert den günstigen Minutenpreis. Im Handy-Abo-Vergleich auf moneyland.ch werden auch Verbindungsaufbaugebühren berücksichtigt.

Tipp 5: Flatrates nutzen

Inzwischen gibt es zahlreiche Mobilfunk-Angebote auf dem Schweizer Markt, mit welchen Konsumenten zum Pauschalpreis unlimitiert ins Ausland telefonieren können. Oftmals sind Anrufe ins Ausland Bestandteil eines eher teuren Handy- oder Festnetz-Abos. Bei manchen Mobilfunk-Anbietern gibt es auch Zusatzpakete, welche unlimitierte Anrufe in die definierten Länder zum Pauschalpreis ermöglichen.

Tipp 6: Flatrate-Gültigkeit überprüfen

Bei Flatrate-Angeboten sollten Sie überprüfen, für welche Länder die Angebote gültig sind.

Im Fall von Pauschalangeboten sind Anrufe in die Nachbarländer in der Regel immer inklusive. Auch Gespräche in andere EU-Länder sind meistens abgedeckt. Nicht inklusive sind in der Regel Anrufe in Balkanländer wie Serbien, Montenegro oder Kosovo. Auch weiter entfernte Länder in Asien, Afrika oder Südamerika sind meistens nicht in Pauschalangeboten enthalten.

Klären Sie ausserdem ab, ob die Flatrate nur für Anrufe ins ausländische Festnetz gilt oder ob auch Anrufe in ausländische Mobilfunknetze inklusive sind.

Tipp 7: Angebote umfassend vergleichen

Vergleichen Sie die aktuellen Angebote, bevor Sie ins Ausland telefonieren. Ob Festnetz oder Handy-Abo, ob mit oder ohne Zusatzoptionen: Je nach Land und Nutzungsverhalten können wiederum andere Anbieter und Angebote am günstigsten sein.

Ebenfalls wichtig: Mit manchen Angeboten können Sie zwar günstig aus der Schweiz ins Ausland telefonieren. Das heisst aber nicht, dass die übrige Dienstleistungen ebenfalls günstig sind. So gibt es Anbieter, welche günstige Telefonate ins Ausland offerieren, aber hohe Roaming-Tarife für Telefonate und Surfen im Ausland verlangen.

Führen Sie deshalb wenn möglich immer einen Gesamtvergleich durch, der neben Telefonaten ins Ausland auch weitere gewünschte Dienstleistungen wie Roaming abdeckt. Gut zu wissen: Der Handy-Abo-Vergleich auf moneyland.ch berücksichtigt neben Inlandnutzung auch Roaming und Anrufe ins Ausland.

Weitere Informationen:
Handy-Abos im Vergleich
Festnetz-Abos im Vergleich

Über das Moneyland-Magazin

Das Moneyland-Magazin informiert Sie kompetent und unabhängig über eine Vielzahl von Finanz- und Geldthemen. Neben Hintergrundartikeln und Interviews mit Experten finden Sie zahlreiche praktische Geldratgeber.