thomas christen adunokaution interview moneyland ch

Thomas Christen: «Im Vordergrund steht der digitale Approach»

Wie funktioniert eigentlich eine Mietkaution und für wen lohnt sie sich? Welches sind die Zukunftspläne von AdunoKaution? Interview mit Thomas Christen, CEO von AdunoKaution.

Thomas Christen ist CEO bei AdunoKaution, einer Tochtergesellschaft der Aduno Gruppe.

Wie funktioniert eigentlich eine Mietkautionsbürgschaft?

Eine Mietkautionsbürgschaft ist eine moderne Form der Mietsicherheit und ersetzt die übliche Mietkaution. Statt eine Mietkaution von bis zu drei Monatsmieten in bar auf einem Bankdepot zu hinterlegen, können Mieter auf eine Mietkautionsbürgschaft zurückgreifen.

Gegen eine geringe Jahresgebühr hinterlegt AdunoKaution für die Mieter eine Mietkautionsbürgschaft beim Vermieter. Mit der Mietkautionsbürgschaft sichert der Bürge (im Fall von AdunoKaution die Versicherungsgesellschaft Generali) zu, bei Forderungen des Vermieters aus dem Mietvertrag bis zur vereinbarten Höchstsumme einzustehen.

Die Mietkautionsbürgschaft ist sowohl für private Mieter als auch Gewerbemietverträge geeignet und kann für alle Wohn- und Gewerbeobjekte in der Schweiz abgeschlossen werden. Die Mietkautionsbürgschaft ist eine Sicherheit für Mietverhältnisse, welche dem Vermieter mittels einer Bürgschaftsurkunde übermittelt wird. Aus rechtlicher Sicht handelt es sich zwischen Versicherung (Generali) und Mieter um einen Versicherungsvertrag, zwischen Versicherung und Vermieter aber um einen Bürgschaftsvertrag.

Inwiefern ist denn eine Mietkaution auch eine Versicherung?

Eine Mietkautionsbürgschaft ersetzt das traditionelle Mietzinsdepot und übernimmt die Vorleistungspflicht durch den Versicherer gegenüber dem Vermieter im Schadensfall, beispielsweise bei ausstehenden Mietzins- oder Nebenkosten sowie Schäden am Mietobjekt. Später fordert die Versicherungsgesellschaft Generali die Schadenssumme wieder beim Mieter ein.

Welchen Kunden empfehlen Sie Mietkautionsbürgschaften?

Allen, die ihr Geld sinnvoll einsetzen möchten. Anstatt dass das Geld auf einem Bankdepot blockiert ist, steht dem Mieter zum Beispiel für den Umzug oder andere anfallende Kosten und Investitionen mehr Bargeld zur Verfügung. Er hat dadurch auch mehr finanzielle Flexibilität. Eine Mietkautionsbürgschaft bietet dem Vermieter die gleiche Sicherheit, ohne dass hierzu umständlich ein Bankdepot eröffnet werden muss. Der klassische Privatmieter will sein Geld zur Verfügung haben und nicht auf einem Bankdepot mit wenig Zins hinterlegen. Auch Firmen verfügen so über mehr liquide Mittel und können diese für bessere Zwecke einsetzen.

Wann ist eine Mietkautionsbürgschaft weniger sinnvoll?

Eine Mietkautionsbürgschaft ist weniger sinnvoll bei Mietern, welche ihr deponiertes Geld über einen längeren Zeitraum nicht für andere Zwecke benötigen.

Was gilt es allgemein bei einer Mietkautionsbürgschaft zu beachten?

Da es sich bei der Mietkautionsbürgschaft nicht um eine klassische Versicherung im herkömmlichen Sinn handelt, empfiehlt es sich, eine Haftpflichtversicherung für Schäden am Mietobjekt abzuschliessen.

Kosten, welche aus solchen Schäden resultieren, können dann beim Auszug über die Haftpflichtversicherung abgewickelt werden. Zu beachten gilt es jedoch, dass Kosten wie ausstehende Mieten oder Nebenkostenabrechnungen nicht über die Haftpflichtversicherung gedeckt sind.

Sind Mietkautionsbürgschaften auch für Geschäftskunden möglich?

Ja, die Mietkautionsbürgschaft ist sowohl für private Mieter als auch Gewerbemietverträge geeignet und kann für alle Wohn- und Gewerbeobjekte in der Schweiz abgeschlossen werden. Das Produkt businessKaution von AdunoKaution richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, die ihre gemieteten Firmenräume mit einer Depotbürgschaft absichern wollen. Sie wird von der Generali-Versicherung garantiert.

Was unterscheidet AdunoKaution von anderen Anbietern?

AdunoKaution hat sich mit einem «Fair Pricing» am Markt positioniert, bei dem der Mieter seine Prämie nur für die effektive Mietdauer bezahlen muss.

Was heisst das genau?

Andere Wettbewerber erheben ihre Beitragsprämie auf Jahresebene. Wenn also ein Mieter zum Beispiel im November des aktuellen Jahres seine neue Wohnung bezieht, muss er den vollen Jahresbeitrag bezahlen, obwohl er nur zwei Monate darin wohnt. Im Januar des Folgejahres fällt dann gleich die nächste Rechnung für das entsprechende Kalenderjahr an.

Bei AdunoKaution hingegen gilt zum einen die bezahlte Jahresprämie für die nächsten zwölf Monate, egal wann der Vertrag abgeschlossen wird. Zum anderen erstattet AdunoKaution im Gegensatz zu anderen Anbietern ab dem zweiten Versicherungsjahr bei einem Auszug aus dem Mietobjekt die zu viel gezahlte Prämie anteilsmässig zurück.

Beliefert AdunoKaution auch die Kantonal-, Regional- und Raiffeisenbanken? Wo ist die Mietkautionsbürgschaft von AdunoKaution überall erhältlich?

Durch unser Aktionariat sind wir laufend im Gespräch mit unseren Aktionärs- und Partnerbanken. Mittlerweile vertreiben bereits sieben Banken unser Produkt. Weitere werden folgen.

Im Juli 2016 haben Sie Smartcaution übernommen. Was war der Hintergrund der Übernahme?

Mit Schwerpunkt in der Deutschschweiz tätig, diversifiziert die Gruppe ihr Geschäft durch die Übernahme geografisch und weitet ihre Präsenz auf die Westschweiz aus. Mit dieser Übernahme macht die Gruppe einen wichtigen Schritt in der Umsetzung ihrer Strategie, sich schweizweit als Anbieterin von Depotbürgschaften zu etablieren.

Wie beurteilen Sie den Mietkautionsbürgschaften-Markt in der Schweiz?

Wir sehen zwei unterschiedliche Märkte. In der Westschweiz sind Mietkautionsbürgschaften schon weit verbreitet, der Erklärungsbedarf gegenüber potenziellen Kunden ist dadurch geringer. In der Deutschschweiz hingegen sehen wir diesbezüglich noch grossen Nachholbedarf. Insgesamt sehen wir hier einen nicht gesättigten Wachstumsmarkt und viel spannendes Entwicklungspotenzial bei der Mietzinskaution.

Wo steht AdunoKaution in 5 Jahren?

Mittelfristig wollen wir uns klar als Nummer Zwei im Schweizer Markt positionieren. Dafür differenzieren wir uns durch qualitativ hochwertige Produkte und hervorragende Service-Dienstleistungen. Im Vordergrund für steht für uns der digitale Approach mit dem Ziel, unseren Kunden einen einfachen und schnellen Service zu bieten.

Zum Webauftritt von AdunoKaution

Über das Moneyland-Magazin

Das Moneyland-Magazin informiert Sie kompetent und unabhängig über eine Vielzahl von Finanz- und Geldthemen. Neben Hintergrundartikeln und Interviews mit Experten finden Sie zahlreiche praktische Geldratgeber.