upc neue handy abos 2019 analyse

UPC lanciert vier neue Handy-Abos

UPC nutzt seit Anfang 2019 das Mobilfunknetz von Swisscom. Ab 17.1.2019 ersetzt UPC ihre Mobilfunk-Abos mit neuen Angeboten. Telekom-Experte Ralf Beyeler vom unabhängigen Online-Vergleichsdienst moneyland.ch hat die neuen Handy-Abos von UPC analysiert.

Seit Januar 2019 nutzt UPC für ihre Mobilfunk-Angebote nicht mehr das Mobilfunknetz von Salt, sondern das Swisscom-Netz. Per 17. Januar 2019 ersetzt der Telekom-Anbieter UPC ausserdem seine Mobilfunk-Abos. Neu hat UPC die folgenden vier Mobilfunk-Abos im Sortiment: Mobile Flex Swiss, Mobile Unlimited Swiss, Mobile Flex Europe und Mobile Unlimited Europe.

Die bisherigen Mobilfunk-Kunden behalten ihre bestehenden Abos, können jedoch jederzeit auf eines der neuen Abos wechseln. Die bisherigen Abos «Mobile Europe Flat» und «Mobile Swiss Flat» stehen neuen Kunden nicht mehr zur Verfügung. Neukunden können nur noch eines der neuen Abos abschliessen.

Die vier neuen UPC-Abos im Überblick

Alle neuen UPC-Abos sind bereits im Handy-Abo-Vergleich der Schweiz auf moneyland.ch integriert.

UPC Mobile Flex Swiss

Das Abo «Mobile Flex Swiss» hat eine Grundgebühr von 29 Franken im Monat. Darin enthalten sind eine Flatrate für Anrufe in alle Schweizer Netze sowie 2 GB Datenvolumen. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, wird automatisch ein weiteres Datenpaket mit 1 GB für 10 Franken verrechnet. Pro Monat verrechnet UPC maximal drei weitere Zusatzpakete à je 1 GB pro Monat. Kunden werden per SMS im Voraus darüber informiert, falls ihr Datenvolumen nächstens aufgebraucht ist und ein zusätzliches Datenpaket nötig wird.

Hat der Kunde bereits 5 GB an Daten pro Monat übertragen, wird automatisch ein Datenpaket für unlimitiertes Surfen für 10 Franken verrechnet (was dem Abo «Unlimited Swiss» entspricht). Für das unlimitierte Telefonieren und Surfen in der Schweiz bezahlen Kunden also maximal 69 Franken im Monat.

Wenn UPC-Kunden keine zusätzlichen Datenpakete möchten, können sie diese jeweils per SMS abbestellen. Das hat zur Folge, dass der Internet-Zugang bis Ende Monat blockiert ist – nur das Surfen über WLAN ist noch möglich.

UPC Mobile Flex Europe

Das Abo «Mobile Flex Europe» enthält im Unterschied zum Abo «Mobile Flex Swiss» zusätzlich Roaming-Dienstleistungen. Das Abo kostet monatlich 39 Franken. Für diesen Preis erhalten Kunden neben der Flatrate für Anrufe in alle Schweizer Netze 2 GB Datenvolumen für das Surfen in der Schweiz und in EU-Länder. Ausserdem können Kunden unlimitiert aus EU-Ländern in die Schweiz und innerhalb des Aufenthaltslandes telefonieren sowie Anrufe entgegennehmen.

Ist das Datenvolumen aufgebraucht, erhalten Kunden automatisch ein weiteres Datenpaket mit 1 GB für 10 Franken für das Surfen in der Schweiz und in EU-Länder (dieses 1-GB-Datenpaket wird maximal dreimal pro Monat verbucht). Wenn insgesamt 5 GB pro Monat übertragen worden sind, wird automatisch ein Datenpaket für das unlimitierte Surfen in der Schweiz sowie 5 GB Daten-Roaming in EU-Länder verbucht (was dem Abo «Unlimited Europe» entspricht). Neukunden bezahlen damit maximal 79 Franken im Monat.

UPC Unlimited Swiss

Das Abo «Mobile Unlimited Swiss» bietet unlimitiertes Surfen und Telefonieren in der Schweiz für 69 Franken im Monat.

UPC Unlimited Europe

Mit dem Abo «Mobile Unlimited Europa» können Kunden in der Schweiz unlimitiert surfen und telefonieren. Ausserdem erhalten Kunden folgende Roaming-Dienstleistungen in EU-Ländern: 10 GB Daten-Roaming pro Monat für die mobile Internet-Nutzung, unlimitierte Roaming-Gespräche innerhalb des Aufenthaltslandes und in die Schweiz sowie unlimitierte ankommende Anrufe. Das Abo kostet monatlich 79 Franken.

Für alle vier Abos gilt: Die Tarife für Anrufe im und ins Ausland bleiben im Vergleich zu den alten UPC-Abos unverändert. Auch die bestehenden Roaming-Pakete werden unverändert angeboten. UPC-Kunden mit einem Connect-Internet-Abo oder einem Happy-Home-Abo erhalten einen Kombirabatt von monatlich 10 Franken.

Fazit von Telekom-Experte Ralf Beyeler von moneyland.ch

Das Stufensystem im Bereich der mobilen Datenübertragung der Flex-Abos erinnert stark an das Angebot von «Wingo». Dieses System führt dazu, dass man bei einer geringen Daten-Nutzung weniger bezahlt als bei einer intensiven Nutzung. Ausserdem haben die Kunden auch bei sehr hohen Datenvolumen die Sicherheit, nicht mehr als den definierten Maximalbetrag pro Monat bezahlen zu müssen.

Im Schweizer Telekom-Markt sind Flatrates seit vielen Jahren weit verbreitet. Endlich bietet nun auch UPC Abos mit einer Internet-Flatrate an. Viele Konsumenten dürften die limitierten Datenmengen abgeschreckt haben.

Kundenfreundlich und deshalb zu begrüssen ist die Flexibilität, die UPC ihren Kunden bietet. Kunden können jederzeit ihr Abo wechseln – der Wechsel wird bereits am nächsten Tag nach dem mitgeteilten Wechselwunsch vollzogen. Nach frühestens 30 Tagen können Kunden wieder auf ein anderes Abo wechseln. Insbesondere bei Auslandsaufenthalten ist diese flexible Wechselmöglichkeit praktisch.

Kundenfreundlich ist auch, dass es bei den Handy-Abos von UPC keine Mindestvertragsdauer gibt. Unzufriedene Kunden können unter Einhaltung der Kündigungsfrist den Anbieter wechseln und sind nicht an einen Knebelvertrag gebunden.

UPC-Abo-Tarife im Vergleich

Telekom-Experte Ralf Beyeler hat die UPC-Tarife mit der Konkurrenz verglichen. Die Abos von UPC sind teurer als viele andere Abos. Ein Beispiel: Ein Kunde, der eine Gesprächs-Flatrate möchte und monatlich 5 GB Daten überträgt, bezahlt bei UPC mit dem Abo «Flex Swiss» 59 Franken im Monat. Mit dem Abo «Mobile Mega» von M-Budget würde der Kunde mit 39 Franken im Monat einen Drittel weniger bezahlen (nicht berücksichtigt werden in diesem Beispiel allfällige Kombirabatte und Promotionsangebote). Mit Berücksichtigung der Roaming-Dienstleistungen sind die Europe-Abos von UPC in seltenen Fällen die günstigste Wahl.

Weitere Informationen:
Zum umfangreichen Handy-Abo-Vergleich von moneyland.ch

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.