Passiv vs. aktiv verwaltete Fonds

Wer einen Fonds kaufen möchte, sollte auf die anfallenden Kosten achten. Passive Indexfonds sind wesentlich günstiger.

In der Fondswelt wird zwischen aktiv und passiv gemanagten Fonds unterschieden.

Aktiv vs. passiv verwaltete Fonds

Bei aktiv verwalteten Fonds wird die Fonds-Zusammensetzung (Asset Allocation) und die Auswahl der einzelnen Wertschriften nach bestimmten Kriterien vorgenommen, laufend überprüft und gegebenenfalls verändert.

Bei passiven Fonds - so genannten Indexfonds - wird die Verwaltung auf ein Minimum reduziert und quasi dem Markt überlassen. Passive Fonds wie ETF (Exchange Traded Funds) sind so konstruiert, dass sie automatisch einen Marktindex abbilden.

So macht ein ETF auf den Swiss Market Index automatisch seine Kursbewegungen mit. Der Anleger investiert damit in den Durchschnittskurs der 20 grössten Schweizer Aktientitel.

Wer schlägt den Markt?

Der Clou: wie zahlreiche Studien der vergangenen Jahre und Jahrzehnte gezeigt haben, gelingt es der grossen Mehrheit der aktiven Fondsmanager nicht, den Markt über längere Zeit zu schlagen. Zu komplex und unvorhersehbar ist die zukünftige Entwicklung der Märkte.

Markante Kostenunterschiede

Kommt hinzu, dass die meisten aktiv gemanagte Fonds markant teurer sind als die passiven Fonds. Zwar sind während der letzten Jahre auch die Preise bei den aktiven Fonds gesunken. Diese liegen aber immer noch deutlich über den Kosten von Indexfonds.

Beispiel Aktien von Schweizer Grossunternehmen: im Fall von aktiv verwalteten Fonds liegen die grundlegenden Fondskosten (NET) in der Regel um 1.5% des angelegten Vermögens - im Fall von passiven ETF auf Schweizer Aktien hingegen bloss bei rund 0.4%.

Faustregel: Passiv schlägt aktiv

Aktiv gemanagte Fonds können sich vor allem dann lohnen, wenn Sie in in wenig entwickelte Märkte mit geringer Liquidität investieren möchten.

Ansonsten profitieren Sie mit passiven Fonds wie ETF in aller Regel doppelt: sowohl dank der Performance vor Abzug der Kosten als auch den wesentlich günstigeren Gebühren.

Ob Sie sich nun für aktiv oder passiv verwaltete Fonds entscheiden: kaufen Sie diese möglichst günstig bei Online-Brokern ein, um Kosten zu sparen.

Ihre Moneyland-Redaktion

Weiterführende Informationen
Private-Banking im Vergleich
Wertschriften-Broker im Vergleich
Unabhängige Vermögensverwalter

Über das Moneyland-Magazin

Das Moneyland-Magazin informiert Sie kompetent über eine Vielzahl von Finanzthemen. Neben Hintergrundartikeln und Interviews mit Experten finden Sie diverse praktische Hilfestellungen, um sich im täglichen Finanzdschungel zurecht zu finden.

  • Radio 24
  • Radio 1
  • Tages-Anzeiger
  • Cash
  • SRF
  • NZZ
  • Handelszeitung
  • 20 Minuten
  • Bilanz
  • Finews