Belehnungswert

Der Begriff «Belehnungswert» wird im Zusammenhang mit der Kreditprüfung von grundpfandgesicherten Krediten, vor allem von Hypotheken, benutzt. Er bezeichnet in der Schweiz den tieferen Wert aus Marktwert und Kaufpreis einer Immobilie.

Gemäss Swiss-Banking-Richtlinien gilt seit 2014 das so genannte Niederstwertprinzip. Dieses bestimmt den Belehnungswert als ausschlaggebende Grösse zur Berechnung der Belehnung. In der Zeit vor 2014 wurde die Belehnung gewöhnlich auf Basis des Kaufpreises berechnet.

Weitere Informationen:
Hypothekenvergleich
Was sind Eigenmittel?
Was ist das Niederstwertprinzip?

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.