Beraubung

Der Begriff der «Beraubung» ist im Versicherungsjargon gebräuchlich, wenn ein Täter gegen sein Opfer Gewalt anwendet oder mit Gewalt droht, um einen Diebstahl zu begehen. Dagegen spricht man von einfachem Diebstahl, wenn keine Gewaltanwendung erfolgt.

Beispiel für eine Beraubung: Ein Täter bedroht sein Opfer mit einem Messer und zwingt die Person zur Herausgabe des Portemonnaies. Als Beraubung gilt auch, wenn das Opfer keinen Widerstand leisten kann, weil es ohnmächtig, verunfallt, verletzt oder tot ist.

Schweizer Hausratversicherungen decken Beraubung, Einbruchdiebstahl und einfachen Diebstahl.

Ein Trickdiebstahl wird jedoch nicht in die Kategorie Beraubung eingeordnet, sondern gilt als einfacher Diebstahl, sofern keine Gewalt zur Anwendung kommt.

Weitere Informationen:
Einfacher Diebstahl auswärts
Einbruchdiebstahl - einfach erklärt
Hausratversicherungen im Vergleich

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.