coop supercardplus aenderungen neu swisscard topcard ubs gebuehren

Kreditkarte Coop Supercard: Neue Gebühren und Leistungen

Swisscard AECS und Coop beenden ihre Partnerschaft bezüglich der Supercardplus. Neu wird die Kreditkarte Coop Supercard von der UBS-Tochter TopCard herausgegeben. Swisscard lanciert mit der neuen Cashback-Kreditkarte ein Konkurrenzprodukt. moneyland.ch hat die neuen Karten analysiert.

Prinzipiell gibt es per 1. November 2018 vier ähnliche Varianten der «Gratis-Kreditkarte»: Die bisherige Coop Supercardplus von Swisscard und Coop, die neue Supercard Kreditkarte von TopCard (UBS) und Coop, die neue Cashback-Kreditkarte von Swisscard sowie die Migros Cumulus-Mastercard von Cembra Money Bank.

Bisherige Coop Supercardplus (Swisscard) bis Ende Oktober 2020

Die Kartenherausgeberin Swisscard und der Detailhändler Coop beenden ihre Partnerschaft bezüglich der Coop Supercardplus per 31.10.2020. Bis dahin können bestehende Karteninhaber ihre Coop Supercardplus wie bis anhin einsetzen. Gemäss Swisscard wird die bisherige Coop Supercardplus aber bereits per 1. November 2018 nicht mehr an Neukunden vergeben.

Bestehende Supercardplus-Kunden können aber auch sofort zur neuen Cashback-Karte von Swisscard wechseln: Die Karte kann mit Angabe der Kartenkontonummer einfach online umgetauscht werden. Wenn sich die Karteninhaber einer Coop Supercardplus nicht aktiv um einen Kartenwechsel bemühen, erhalten die Kunden zum Karten-Ablaufdatum (oder spätestens bis Ende Oktober 2020) automatisch eine Cashback-Kreditkarte von Swisscard.

Supercard Kreditkarte (TopCard)

Coop führt eine neue Version der Coop Supercardplus in Partnerschaft mit der UBS-Tochter TopCard ein. Diese heisst neu «Supercard Kreditkarte» (ohne «Plus») und ist weitgehend identisch mit der bisherigen Coop Supercardplus von Swisscard. Sie ist ebenfalls sowohl in der Visa- als auch Mastercard-Version erhältlich. Achtung: Obwohl die Karte eine goldene Farbe hat, ist die bezüglich Leistungen keine Goldkarte, sondern gehört in die Kategorie der Standard-Kreditkarten.

Die Hauptunterschiede gegenüber der alten Coop Supercardplus sind die folgenden:

  • Neu wird für Fremdwährungsgebühren der UBS-Devisenverkaufskurs, nicht mehr der Swisscard-Kurs verwendet. Für EUR/CHF-Kurse waren die beiden Herausgeber in der Vergangenheit aber ähnlich hoch, wie Stichtage von moneyland.ch ergeben haben.
  • Neu gibt es analog zu anderen TopCard- und UBS-Kreditkarten eine Unfallversicherung (nur Tod und Invalidität) sowie eine vergünstigte Automiete bei Europcar. Dafür entfällt die bisherige Warenrückgabe-Versicherung.
  • Mahngebühren passen sich auch den UBS-Konditionen an. Bei der bisherigen Supercardplus kostete eine Mahnung 30 Franken. Neu ist die erste Mahnung kostenlos, die zweite Mahnung kostet 30 Franken und ab der dritten Mahnung sogar 60 Franken.
  • Superpunkte können weiterhin gesammelt werden. Bis zum 30.6.2019 kann in Coop-Geschäften und Partnerfirmen zusätzlich 1 Superpunkt pro 3 Franken Kartenumsatz gesammelt werden.
  • Rechnungskopien für die letzten 2 Monate sind kostenlos, danach kostet die erste Kopie 10 Franken, jede weitere Kopie 5 Franken. Bisher kosteten Rechnungskopien 10 Franken pro Auftrag.

Coop führt in Zusammenarbeit mit TopCard ausserdem neu eine Supercard Visa Prepaidkarte ein. Diese hat ebenfalls keine Jahresgebühren und hat praktisch die gleichen Eigenschaften wie die neue Supercard Visa und Mastercard, mit folgenden Unterschieden:

  • Die Prepaidkarte hat keine Versicherungsleistungen.
  • Es gibt eine Aufladegebühr von 1% (mindestens 3 Franken pro Aufladung).
  • Aufgrund der Aufladegebühr ist die Prepaidkarte grundsätzlich etwas teurer als die Kreditkarten-Variante.

Neue Cashback-Karte von Swisscard

Swisscard selbst hat per 1. November 2018 eine neue Cashback-Kreditkarte ohne Jahresgebühren lanciert, die zusätzlich mit Apple Pay und Samsung Pay kompatibel ist. Die Gebühren der neuen Cashback-Karte sind weitgehend identisch mit der bisherigen Coop Supercardplus.

Der Hauptunterschied ist neben Apple Pay und Samsung Pay die Cashback-Funktion – dafür können Karteninhaber keine Superpunkte mehr sammeln. Eine Cashback-Funktion ist prinzipiell als kundenfreundlicher einzustufen. Eine detaillierte Analyse der neuen Cashback-Karte von Swisscard als Supercardplus-Ersatz finden Sie hier.

Im Vergleich von moneyland.ch können Sie alle Karten miteinander bezüglich Kosten und Leistungen vergleichen.

Weitere Informationen:
Kreditkarten im unabhängigen Vergleich
Neue Cashback-Kreditkarte von Swisscard: Analyse
Cashback-Kreditkarte von Swisscard

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.