festnetz schweiz tipps moneyland ch

Festnetz-Abo: Die 8 besten Tipps

Wie telefonieren Sie am günstigsten mit einem Festnetz-Anschluss? Lesen Sie im Folgenden die acht besten Tipps vom unabhängigen Online-Vergleichsdienst moneyland.ch.

Schweizer Festnetz-Angebote können ins Geld gehen. Im Folgenden erfahren Sie die wichtigsten Tipps der Moneyland-Redaktion.

Tipp 1: Festnetz-Anschluss kündigen

Viele Kunden wissen nicht, dass Sie einen Internet-Anschluss auch ohne Festnetz-Anschluss nutzen können. Kündigen Sie also Ihren Festnetz-Anschluss, sofern Sie ihn nicht mehr benötigen, um unnötige Gebühren zu sparen.

Wenn Sie neben dem Internet weiterhin Festnetz-Telefonie nutzen möchten, offerieren mittlerweile verschiedene Telekom-Anbieter Internet-Abos, welche Festnetz-Telefonie ohne zusätzliche Grundgebühren beinhalten.

Tipp 2: Flatrate-Angebote für Inland-Gespräche nutzen

Wenn Sie gerne über das Festnetz-Telefon telefonieren und dieses intensiv nutzen, sollten Sie den Abschluss eines Flatrate-Angebots in Betracht ziehen. Viele Telekom-Anbieter offerieren mittlerweile solche Flatrates. Mit diesen können Sie für einen monatlichen Pauschalpreis ins Schweizer Festnetz und je nach Angebot auch auf Schweizer Handys oder ins Ausland anrufen. Bei grossem Gesprächsvolumen ist eine Flatrate in aller Regel am günstigsten.

Tipp 3: Flatrate-Angebote für Ausland-Gespräche nutzen

Bei einigen Telekom-Anbietern gibt es auch Flatrate-Angebote für Anrufe ins Ausland. Allerdings sollten Sie die genauen Preise für Ihre Bedürfnisse im Voraus abklären. Je nach Anbieter gelten Flatrates nur für Anrufe ins Festnetz, bei einzelnen hingegen auch für Anrufe ins ausländische Mobilfunknetz. Ausserdem sollten Sie beachten, dass es für Anrufe in die allermeisten aussereuropäischen Länder keine Flatrate-Angebote gibt. In diesem Fall können Sie Alternativen wie VoIP-Apps nutzen oder mit Mobilfunk-Anbietern wie Lebara, Yallo oder Mucho telefonieren, die auf Auslandsgespräche spezialisiert sind.

Tipp 4: Mit WhatsApp und Skype gratis telefonieren

Kostenlose Alternative zu Festnetz-Telefonaten: Mit WhatsApp oder Skype können Sie gratis telefonieren, sofern Ihr Gesprächspartner die App ebenfalls heruntergeladen hat. Einziger Negativpunkt: Die Gesprächsqualität ist nicht immer optimal und unter anderem von der Internet-Verbindung abhängig.

Tipp 5: Mit VoIP-App telefonieren

VoIP ist die Abkürzung für «Voice over IP», das heisst Internet-Telefonie. Zahlreiche – insbesondere kleinere – Telekom-Anbieter geben die Zugangsdaten des Telefon-Abos heraus. In diesem Fall können Sie eine beliebige VoIP-App herunterladen, die den SIP-Standard unterstützt und über die eigene Telefonnummer telefonieren. Damit sind Sie auch unterwegs über Ihre Festnetznummer erreichbar; Anrufer können Sie unter Ihrer Schweizer Telefonnummer weltweit erreichen. Man spricht deshalb auch von einer «nomadischen Nutzung».

Tipp 6: Taktung beachten

Mit der sogenannten Taktung verdienen viele Festnetz-Anbieter zusätzliches Geld. In der Regel weisen die Anbieter nur im Kleingedruckten auf diese Gebühren hin. Je nach Taktung werden Ihnen mehr Gesprächsminuten verrechnet, als Sie effektiv telefoniert haben.

Wer zum Beispiel 61 Sekunden telefoniert, bezahlt bei einem im Minutentarif abgerechneten Anruf ganze 120 Sekunden. Gebräuchlich sind bei Schweizer Festnetz-Anbietern Abrechnungen nach dem Minuten-, Sekunden- oder 10-Rappen-Takt. Im Festnetz-Vergleich wird auf die Taktung hingewiesen.

Tipp 7: Verbindungsaufgebühr beachten

Die Verbindungsaufbaugebühr ist nichts anderes als eine zusätzliche Gebühr pro Anruf. Bei einigen Anbietern ist die Verbindungsaufgebühr wesentlich höher als die Minutengebühr. Damit Sie Angebote mit solchen Kostenfallen erkennen können, zeigt Ihnen moneyland.ch im Festnetz-Vergleich auch diese zusätzliche Gebühr an.

Tipp 8: Gesamtkosten-Vergleich

Abschliessend lässt sich festhalten: Wenn Sie auf einen Festnetz-Anschluss nicht verzichten möchten, sollten Sie ein Angebot mit den günstigsten Gesamtkosten für Ihr individuelles Gesprächsverhalten wählen. Dies ist mit dem neutralen Festnetz-Vergleich auf moneyland.ch möglich. Berücksichtigt werden die Minutenpreise in die gewünschten Netze, zusätzliche Gebühren, Taktung, Einzel- und Kombi-Angebote.

Weitere Informationen:
Schweizer Festnetz-Angebote im Vergleich

Über das Moneyland-Magazin

Das Moneyland-Magazin informiert Sie kompetent und unabhängig über eine Vielzahl von Finanz- und Geldthemen. Neben Hintergrundartikeln und Interviews mit Experten finden Sie zahlreiche praktische Geldratgeber.