geschaeftskredit schweiz kosten

Was kostet ein Geschäftskredit?

Geschäftskredite können ins Geld gehen. Im folgenden Ratgeber von moneyland.ch erfahren Sie alles Wichtige zu den Gebühren und Zinsen von Unternehmenskrediten.

Schweizer Geschäftskredite werden in der Schweiz von Banken und Nicht-Banken angeboten. Schweizer Banken gelten in der Regel als zurückhaltender als alternative Online-Kreditgeber wie Lendico, Creditworld oder CreditGate24, wenn es um die Vergabe von Firmenkrediten geht. Aber auch Nicht-Banken verlangen die Erfüllung einer Reihe von Kriterien für eine erfolgreiche Kreditvergabe.

Für eine kreditsuchende Firma ist aber nicht nur der Umstand entscheidend, ob sie einen Kredit bekommt. Ebenso wichtig ist es, was der Kredit am Ende des Tages kostet. Denn die Kosten können markant sein. Dabei gilt die Faustregel: Je besser es dem Unternehmen geht, je besser also seine Bonität ist, desto günstiger ist auch der Geschäftskredit.

Schweizer Kreditzinsen für Firmen im Vergleich

Die Zinssätze für Geschäftskredite unterscheiden sich je nach Anbieter und der finanziellen Lage der Firma markant. Für Firmen mit einer sehr guten Bonität sind bereits Geschäftskredite mit Zinsen ab 1% bis 1.5% erhältlich. Unternehmen mit einer weniger guten Bonität hingegen müssen je nach Anbieter bis zu mehr als 15% an jährlichen Zinsen berappen. Im Gegensatz zu Privatkrediten, die dem Konsumkredit-Gesetzt unterstellt sind, gibt es keine obere Kostengrenze.

Je nach Kreditanbieter sind die Zinsbandbreiten unterschiedlich ausgestaltet. Neben der Bonität können auch weitere Kriterien wie Branche der Firma, Kredit-Laufzeit oder Kredit-Betrag für die Höhe der Zinssätze entscheidend sein. Im Vergleich von Geschäftskrediten auf moneyland.ch werden die Zinsbandbreiten je nach Firmenprofil angezeigt.

Markante Unterschiede bei den Servicegebühren

Was viele Firmen nicht wissen: Neben Zinskosten kommen – im Unterschied zu Konsumkrediten für Privatpersonen – in der Regel noch weitere Gebühren hinzu. Die Kosten von Geschäftskrediten werden deshalb auch nicht in effektiven Jahreszinsen angegeben. Prominent sind bei Geschäftskrediten zum Beispiel die so genannten Service-Gebühren.

Je nach Anbieter und Bonität der Firma können hier noch einmal Kosten in der Höhe von 1% bis 4.5% hinzukommen. Bei manchen Anbietern fallen diese Gebühren nur einmal an, bei anderen jedes Jahr.

Wichtig ist also, dass alle relevanten Kosten – neben Zinsen auch Service-Gebühren – verglichen werden. Das ist mit dem unabhängigen Geschäftskredit-Vergleich auf moneyland.ch möglich.

Geschäftskredite: amortisieren oder nicht?

Manche Kreditanbieter bieten nur Amortisationskredite an, andere wiederum in erster Linie Geschäftskredite, die nicht amortisiert werden. Im Fall von Tilgungskrediten (wie die Amortisationskredite auch genannt werden) wird der Geschäftskredit wie bei Konsumkrediten in Raten abbezahlt.

Im Geschäftskreditvergleich wird darauf hingewiesen, ob der Kredit amortisiert wird oder nicht. Das hat auch einen Einfluss auf die Kosten. Überlegen Sie sich, welches Szenario sich für Ihre Firma besser eignet. Bei manchen Anbietern können Sie sich entscheiden, ob Sie Ihren Kredit tilgen möchten oder nicht. Lassen Sie sich in diesem Fall beide Szenarien durchrechnen. Je nach Variante unterscheiden sich nämlich auch die Konditionen.

Offerten vergleichen

Da die Kosten unterschiedlich gestaltet sein können, kann sich ein Verhandeln ähnlich wie bei Hypotheken lohnen. Die Kreditzinsen und Kreditkosten sind nicht immer in Stein gemeisselt. Nachfragen schaden auf keinen Fall – auch wenn je nach Firmenprofil nicht immer ein Spielraum für einen Zinsrabatt besteht.

Offerten von mehreren Anbietern helfen dabei, eine gute Vergleichsbasis zu erhalten. Auch die finanzielle Situation der Firma kann je nach Anbieter unterschiedlich beurteilt werden – diese Bonitätsbeurteilung wiederum hat einen Einfluss auf die Kreditkosten.

Weitere Informationen:
Vergleich von Geschäftskrediten

Über das Moneyland-Magazin

Das Moneyland-Magazin informiert Sie kompetent und unabhängig über eine Vielzahl von Finanz- und Geldthemen. Neben Hintergrundartikeln und Interviews mit Experten finden Sie zahlreiche praktische Geldratgeber.