vermoegen credit suisse wealth report

Weltweites Vermögen: Credit Suisse Wealth Report

Der Bericht des «Credit Suisse Research Institute» untersucht im Rahmen des zweiten «Global Wealth Report» das Vermögen der erwachsenen Weltbevölkerung.

Das addierte Vermögen aller erwachsenen Personen dieser Welt ist so gross wie noch nie: Das aktuelle Gesamtvermögen der Weltbevölkerung beträgt gemäss der Schätzung der Credit Suisse 231 Billionen US-Dollar. Dabei haben alle Regionen ausser Europa und Nordamerika Allzeit-Höchststände zu verzeichnen.

Welt wird noch reicher, USA bleibt an der Spitze

Das Weltvermögen würde sogar noch auf 345 Billionen US-Dollar ansteigen bis Ende 2016, so die Prognose. Das wäre ein Anstieg von rund 50%. Als Vermögen gilt dabei die Summe aller liquiden und illiquiden Vermögenswerte, abzüglich der Schulden.

Die Credit Suisse prognostiziert eine durchschnittliche jährliche Vermögenswachstumsrate von 8% für die nächsten fünf Jahre, wobei sie für die Länder Indonesien (+116%),  China (+134%) Indien (+150%), Ägypten (+197%) und Südafrika (+242%) bis 2016 mit den höchsten Zuwachsraten an Millionären rechnet.

China mit prognostizierten 39 Billionen-$ würde dabei Japan mit 31 Billionen US-$ als zweitreichstes Land bis 2016 ablösen. Die USA würde in absoluten Zahlen mit 82 Billionen US-$ an der Spitze bleiben.

Stärkster Vermögenszuwachs in China und Schwellenländern

Blickt man auf die letzten zehn Jahre zurück, so wuchs das Volksvermögen in China am stärksten. Auch Brasilien, Kolumbien, Indien, Malaysia, Indonesien, Australien, Polen, Rumänien, Russland, Frankreich, Bulgarien, Spanien und die Türkei verzeichneten in den letzten zehn Jahren jährliche Zuwachsraten von über 10%.

Allerdings ging die Wachstumsrate 2010/2011 für die meisten europäischen Ländern markant zurück. Dafür verzeichneten Indien, Lateinamerika und Afrika die höchsten Vermögenszuwachsraten im letzten Jahr.

Vermögensverteilung: Wenige besitzen mehr

Eine Minderheit besitzt die Mehrheit der Vermögen: Die reichsten 0,5% der Menschheit besitzen 38,5% (89,1 Billionen US-$), die reichsten 8,7% besitzen sogar 82,6% des Weltvermögens (189,7 Billionen US-$).

67% der Weltbevölkerung besitzen weniger als 10'000 US-$, 23,6% zwischen 10'000 und 100'000 US-$, 8,2% zwischen 100'000 und 1'000'000 US-$ und 0,5% mehr als 1 Million US-$.

Vermögensverteilung: Grosse regionale Unterschiede

Die Schweiz führt die Rangliste der reichsten Länder in Bezug auf ihr durchschnittliches Pro-Kopf-Vermögen mit einem Wert von sagenhaften 500'000 US-Dollar an – wobei hier natürlich auch der im Vergleich zum US-Dollar erstarkte Schweizer Franken einen erheblichen Einfluss hat.

Weitere Länder mit einem Pro-Kopf-Vermögen von über 100'000 US-Dollar finden sich in Westeuropa, Nordamerika, Südostasien und dem Mittleren Osten.

Durchschnittlich weniger als 5'000 US-Dollar Vermögen besitzen die Erwachsenen in vielen afrikanischen, einzelnen südamerikanischen und asiatischen und sogar in drei europäischen Ländern – Moldawien, Weissrussland und Ukraine.

Nimmt man allerdings den Medianwert als Anhaltspunkt, führen Länder mit einer gleichmässigeren Vermögensverteilung die Liste an: Australien mit 222'000 US-Dollar führt vor Italien, Belgien, Japan, Grossbritannien, Singapur (100'000 US-Dollar) und der Schweiz (100'000 US-Dollar).

In der Schweiz besitzen also rund die Hälfte aller Erwachsenen mehr als 100'000 US-Dollar an Vermögen - 95% der Schweizer Bevölkerung besitzt mehr als 10'000 US-Dollar.

Reiche Schweiz

Insgesamt nennt die Schweizer Bevölkerung Vermögenswerte von rund 3,3 Billionen US-Dollar ihr Eigen. Dabei legen Schweizer Haushalte ihr Geld zum hohen Prozentsatz von 59% in Form von Cash oder Finanzprodukten an, was unter anderem durch die dominante Präsenz der Schweizer Finanzwirtschaft zu erklären sein könnte.

Im letzten Jahrzehnt ist die Vermögensverteilung in der Schweiz - im Unterschied zu den meisten anderen Industrieländern - kaum gleichmässiger geworden.

Es gibt 622’000 Schweizer Dollar-Millionäre und rund 3'820 Superreiche mit einem Vermögen über 50 Millionen US-Dollar. Die durchschnittlichen Schulden pro Schweizer gehören mit 131'000 US-Dollar zu den höchsten weltweit (was auch auf den starken Franken zurückzuführen ist).

Weitere Informationen:
Trading-Vergleich der Schweiz
Wie Aktien günstig kaufen?
Gratis-Trading: neuer Trend

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 70 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.