HD-Auflösung

Telekom

Die Abkürzung «HDTV» steht für «High Definition Television», zu Deutsch also hochauflösendes Fernsehen.

Videos mit HD-Auflösung bieten eine bessere Qualität als mit SD-Auflösung. Durch die bessere Auflösung profitieren Zuschauer von schärferen Bildern. Voraussetzung für den Empfang von Programmen in HD-Auflösung ist, dass das Fernsehgerät, der Beamer oder der Computer-Bildschirm HD-Qualität unterstützt. Das ist bei den neueren TV-Geräten in der Regel der Fall.

Sehr viele TV-Sender werden heute in HD-Auflösung verbreitet. Es gibt mittlerweile nur wenige Programme, die nicht als HD empfangbar sind. Aufgepasst: Je nach TV-Abo kann es aber sein, dass bestimmte Programme nur in der Standardauflösung empfangbar sind. Dies betrifft vor allem das digitale Grundangebot von vielen Kabelnetz-Betreibern wie UPC oder Quickline. Beliebte Privatsender wie RTL, SAT.1 oder ProSieben können diese Kunden nur in der SD-Auflösung empfangen.

Von Schweizer Anbietern verbreitete HD-Sender bieten in der Regel eine Auflösung von 1280x720 oder 1920x1080 Pixeln. Dies entspricht einer Auflösung von insgesamt 921'600 Bildpunkten beziehungsweise 2'073'600 Bildpunkten. Zum Vergleich: Mit SD-Standard gibt es in der Regel eine Auflösung von nur 544x576 (313'344) Pixeln (TV) beziehungsweise 704x576 (414'720) Pixeln (DVD, TV).

Im TV-Abo-Vergleich auf moneyland.ch erfahren Sie, wie viele Programme pro Abo in HD-Qualität verfügbar sind.

Weitere Infos:
TV-Abos im neutralen Vergleich

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.