SD-Auflösung

Telekom

Die Abkürzung «SDTV» steht für «Single Definition Television». Videos in SD-Auflösung verfügen im Vergleich zu neueren Standards wie HDTV über eine vergleichsweise schlechte Auflösung. SDTV gibt es bereits seit den 1950er-Jahren.

Die allermeisten TV-Sender strahlen ihr Programm heute in HD-Auflösung aus. Nur noch wenige Programme sind ausschliesslich in SD-Auflösung empfangbar. DVDs offerieren höchstens eine SD-Auflösung.

Aufpassen müssen jedoch Kunden von Schweizer Kabelnetz-Betreibern wie UPC oder Quickline. Viele beliebte TV-Programme wie RTL, SAT.1 oder ProSieben können Kunden, die das digitale Grundangebot empfangen, nur in der schlechten SD-Auflösung empfangen.

In der Regel entspricht SDTV einer Auflösung von 544x576 beziehungsweise 704x576 Pixeln. SDTV bietet damit mit 313'344 beziehungsweise 414'720 Pixeln eine viel schlechtere Bildqualität als eine HD-Auflösung mit 1280x720 (921'600) beziehungsweise 1920x1080 (2'073'600) Pixeln.

Weitere Informationen:
TV-Abos in der Schweiz

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.