Koax-Netz

Telekom

Die Abkürzung «Koax» steht für «Koaxialkabel», ein Kabel mit einem konzentrischen Aufbau.

Die von Schweizer Anbietern wie UPC oder Quickline betriebenen Kabelnetze basieren technisch auf einem Koax-Netz. Von der Orts- oder Quartierzentrale gelangen die Signale über ein Koax-Netz in alle Haushalte.

Ursprünglich wurden ausschliesslich Radio- und TV-Signale über ein Koax-Kabelnetz übertragen. Vor rund 20 Jahren begannen die Schweizer Kabelnetz-Betreiber, auch Internet-Dienste via Koax-Netz anzubieten. Inzwischen bieten die Unternehmen auch Telefonie an.

In der Schweiz gibt es über 200 Kabelnetz-Betreiber. Der Kunde kann nicht aus verschiedenen Kabelnetz-Betreibern auswählen. Ist die Wohnung mit einem Koax-Netz erschlossen, kommt das Signal in der Regel vom im entsprechenden Ort tätigen Kabelnetz-Betreiber.

Weitere Informationen:
Kabelnetz
Glasfasernetz

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.