postfinance geschaeft firma konto gebuehren neu 2016

PostFinance: Geschäftskunden zahlen mehr

Nach der Erhöhung der Gebühren für Privatkunden im Ausland erhöht die PostFinance nun auch die Gebühren für Firmenkunden im Inland.

Betroffen sind das Geschäftskonto und das Vereinskonto. Die neuen Gebühren für Firmenkunden treten ab dem 1. Januar 2016 in Kraft.

Bis anhin war die Kontoführung ab einem Jahresguthaben von mehr als 7'500 Franken kostenlos.

Neu kostet ein Geschäftskonto oder ein Vereinskonto in den Währungen Schweizer Franken und Euro unabhängig vom Kontostand 60 Franken pro Jahr und Konto. Für eine Kontoführung in anderen Währungen als CHF und EUR (mit weniger Leistungen) werden 24 Franken pro Jahr und Konto in Rechnung gestellt.

Auch die Kontoauszüge auf Papier werden teurer, während die elektronischen Auszüge gratis bleiben. Ein monatlicher Kontoauszug kostet neu 3 Franken pro Monat, ein wöchentlicher 12 Franken pro Monat, ein täglicher 24 Franken pro Monat.

Postchecks bis 4'000 Franken kosten neu 11 Franken (bis anhin 5 Franken), bis 10'000 Franken 13 Franken (bis anhin 7 Franken), jede weiteren 10'000 Franken ebenfalls 13 Franken.

Auch der Zahlungsverkehr ist betroffen. Neu kostet das SEPA-Lastschriftverfahren (das so genannte SEPA-DD) 5 Rappen pro Transaktion.

moneyland.ch hat die neuen Gebühren ab 1. Januar 2016 bereits in den unabhängigen Geschäftskonto-Vergleich integriert.

Der Vergleich zeigt: Das Geschäftskonto bei der PostFinance ist für Durchschnittskunden nicht mehr das günstigste Angebot auf dem Schweizer Markt. PostFinance gehört aber weiterhin zu den günstigeren Schweizer Banken für Firmenkunden.

Weiterführende Informationen:
Vergleich der Schweizer Firmenkonten
Geschäftskonto für Schweizer Startups
PostFinance Geschäftskonto
PostFinance Vereinskonto

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.