Überversicherung

Der Begriff der Überversicherung wird bei Sachversicherungen verwendet für die Situation, bei der die gewählte Versicherungssumme grösser ist als der Versicherungswert.

Besonders bei Hausratversicherungen spricht man von der Situation der Überversicherung. Eine Überversicherung sollten Sie meiden, weil Sie dann zu hohe Prämien zahlen.

Beachten Sie, dass sich der Versicherungswert mit der Zeit ändern kann. So kann es sein, dass beim Versicherungsabschluss noch keine Überversicherung vorlag, diese aber zum Beispiel nach einer Wertminderung des Hausrats eintritt.

Beispiel: Ein Hausrat mit einem geschätzten Wert von 100'000 Franken wird mit einer Versicherungssumme von 100'000 Franken versichert.

Nach einigen Jahren nimmt der Wert durch Verkauf von verschiedenen Haushaltsgegenständen um 25'000 Franken auf nur mehr 75'000 Franken ab. Der Versicherungsnehmer zahlt zu viel Prämien - nämlich für eine Summe von 100'000 anstatt von 75'000 Franken.

Das «Gegenteil» einer Überversicherung ist eine Unterversicherung.

Manchmal werden auch Versicherungsnehmer als überversichert bezeichnet, die überflüssige Versicherungen oder Mehrfachdeckungen abgeschlossen haben.

Weiterführende Informationen:
Nützliche und überflüssige Versicherungen
Mehrfachversicherungen: Tipps

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 70 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.