GSM

Telekom

Die Abkürzung GSM steht für «Global System for Mobile Communications». Es handelt sich um einen Mobilfunkstandard. Bereits 1992 sind die ersten GSM-Netze ins Leben gerufen worden.

Ein GSM-Netz ermöglicht in erster Linie Telefongespräche und SMS. Der Internet-Zugang via GSM-Netz ist ebenfalls möglich, aber selbst mit Einsatz der GPRS- und EDGE-Technologie sehr langsam. Das GSM-Netz ist weniger effizient als die neueren 3G/UMTS-, 4G/LTE- und 5G-Netze.

Voraussetzung für die Nutzung von GSM ist ein Mobiltelefon oder Smartphone, das die GSM-Technologie unterstützt. Das ist heute bei allen verkauften Mobiltelefonen und Smartphones der Fall.

In der Schweiz betreiben die Telekom-Anbieter Swisscom, Sunrise und Salt ein GSM-Netz. Swisscom und Salt haben angekündigt, im Jahr 2020 ihre GSM-Netze abzuschalten. Auch Sunrise dürfte ihr Netz in einigen Jahren abschalten.

Weitere Informationen:
Mobilfunk-Abos im Vergleich

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.