shiba inu ratgeber
Anlegen & Vorsorge

Shiba Inu: Das steckt hinter dem Hype um die Kryptowährung

11. November 2021 - Daniel Dreier

Was ist die Kryptowährung Shiba Inu und was ist sie wirklich wert? Lohnt es sich, in diesen Meme-Coin zu investieren? In diesem Ratgeber von moneyland.ch erhalten Sie nützliche Informationen.

Kürzlich sorgte der Meme-Coin Shiba Inu für Schlagzeilen, weil dessen Preis massiv stärker in die Höhe geschossen ist als die Preise anderer Kryptowährungen. Zwischen dem 1. März und dem 1. November 2021 ist der Preis eines Shiba-Inu-Coins in US-Dollar um 729’900 Prozent gestiegen. In anderen Worten: Hätten Sie am 1. März eine Milliarde Shiba-Inu-Coins für 10 Dollar gekauft, hätten Sie sie am 1. November für 73’000 Dollar verkaufen können.

In diesem Artikel nimmt moneyland.ch den Coin hinter diesen beeindruckenden Zahlen genauer unter die Lupe, damit Sie verstehen, was Shiba Inu ist und welchen fundamentalen Wert die Kryptowährung hat.

1. Was ist Shiba Inu?

Shiba Inu ist eine Kryptowährung, die auf der Ethereum-Blockchain läuft. Sie verwendet somit die Proof-of-Stake-Technologie, um Transaktionen zu automatisieren. Shiba-Inu-Coins verwenden das ERC-20-Protokoll, das auch von Ethereums eigenen ETH-Coins verwendet wird.

Der Schöpfer von Shiba Inu, der bisher anonym geblieben ist, hat die Gesamtzahl der Coins auf 1 Billiarde festgelegt. Die Anzahl der Dezimalstellen beträgt 18.

2. Wie unterscheidet sich Shiba Inu von anderen Kryptowährungen?

Aus technologischer Sicht unterscheidet sich Shiba Inu überhaupt nicht von den Tausenden anderen ERC-20-Kryptowährungen und -Tokens.

Shiba Inu bietet keinen einzigartigen Wert und keine neue Technologie. Somit unterscheidet sich die Währung unter anderem von Bitcoin (mit dem erstmals das Konzept der dezentralen Kontenbücher mit Blockchains eingeführt wurde) und Ethereum (der ersten Plattform für die Erstellung von Smart Contracts und dezentralen Anwendungen mit Blockchains).

Die Kryptowährung gibt den Inhabern weder Zugang zu einer Dienstleistung wie bei einem Utility-Token, noch erhalten sie damit Rechte wie bei einem Security-Token. Es handelt sich einfach um einen Blockchain-Token, den Nutzer halten oder einem anderen Nutzer übertragen können.

Die extrem grosse Anzahl der ursprünglich geschaffenen Shiba-Inu-Coins (1 Billiarde) ist ein Unterschied zu vielen anderen Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum. Das grosse Angebot sorgt dafür, dass der Wert der einzelnen Coins relativ niedrig bleibt. Das ist typisch für Meme-Coins. Der niedrige Wert pro Coin ermutigt einerseits zur Nutzung der Kryptowährung. Andererseits sind Kleinanleger eher motiviert, in die Währung zu investieren, weil sie ganze Coins in grossen Mengen erwerben können.

3. Welchen Wert bietet Shiba Inu?

Die grosse Fangemeinde von Shiba Inu ist ihr grösster Wert. Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum sind auf Investoren angewiesen, die an ihr technologisches Potenzial glauben. Meme-Coins wie Shiba Inu sind hingegen auf Fans angewiesen, die sich als Teil einer Community fühlen und sowohl emotionale als auch finanzielle Anreize haben, Shiba Inu zu vermarkten sowie andere zu Kauf zu ermutigen. Gamification ist ein wichtiger Grund, warum Shiba Inu attraktiv ist. Ein Beispiel dafür sind die Shiboshi Non-fungible Tokens (NFTs), die mit Shiba Inu gekauft werden können und ihren Besitzern Zugang zu einem privaten Online-Forum gewähren.

Weil Meme-Coins eher einen Unterhaltungswert als einen technologischen Wert bieten, weichen deren Preise oft erheblich von denjenigen technologiegetriebener Kryptowährungen ab. Zwischen dem 1. März und dem 1. November 2021 stieg beispielsweise der Wert von Bitcoin – der momentan grössten Kryptowährung, was deren Marktkapitalisierung angeht – um «nur» 35 Prozent. Der Preis von Shiba Inu stieg im gleichen Zeitraum um 729’900 Prozent.

Meme-Coins wie Shiba Inu können zur Diversifizierung Ihres Portfolios beitragen, wenn Sie emotional geprägte Kryptowährungen einbeziehen möchten.

Sie sollten jedoch beachten, dass es unmöglich ist, dass sich das riesige relative Kurswachstum von 2021 wiederholt.

4. Welche Risiken bestehen beim Investieren in Shiba Inu?

Shiba Inu liefert keine einzigartige Technologie, die Probleme in der echten Welt löst. Shiba-Inu-Coins sind einfach Tokens, die übertragen oder getauscht werden können. Das bedeutet, dass die Kryptowährung mit einer grossen Anzahl ähnlicher Tokens konkurriert. Da es schnell und einfach möglich ist, neue Ethereum-basierte Kryptowährungen zu schaffen, gibt es grenzenlose Möglichkeiten für zukünftigen Wettbewerb.

Zudem besteht das Risiko, dass Anleger, die sehr grosse Mengen an Shiba Inu zu niedrigen Preisen gekauft haben, nun verkaufen, um Kapitalgewinne zu erzielen. Ein grosser Ausverkauf dieser sogenannten «Wale» könnte den Preis schnell nach unten drücken.

Ein weiteres Problem ist die Liquidität. Obwohl Shiba Inu auf mehreren grossen Handelsplattformen verfügbar ist, ist die Kryptowährung nicht annähernd so weit verbreitet wie Bitcoin oder Ethereum und bei weitem nicht so liquide wie grosse Aktien und Anleihen. Ein grösserer Verkauf oder eine Verkleinerung der Fangemeinde könnte es beispielsweise sehr schwierig machen, Shiba Inu in Fiat-Währung umzutauschen.

Aus all diesen Gründen ist eine Investition in Shiba Inu mit einem hohen Risiko verbunden. Sie sollten auf die Möglichkeit vorbereitet sein, dass Shiba Inu völlig wertlos wird. Investieren Sie niemals Geld in Meme-Coins, wenn Sie es sich nicht locker leisten können, dieses zu verlieren.

5. Wie kann ich in der Schweiz Shiba Inu kaufen und verkaufen?

Derzeit bieten keine Schweizer Kryptowährungsdienstleister Shiba Inu (SHIB) an. Wenn Sie Shiba Inu kaufen und verkaufen möchten, müssen Sie einen ausländischen Anbieter nutzen. Zu den seriösen Dienstleistern, die die Währung bieten und bei denen Einwohnerinnen sowie Einwohner der Schweiz Konten eröffnen können, gehören unter anderem Binance, Coinbase, Crypto.com und eToro.

Wie immer im Trading sollten Sie auf die Gebühren achten. In der Regel schlagen Broker und Börsen Spreads auf die Kauf- und Verkaufspreise auf. Auch Courtagen und Depotgebühren können anfallen. Achten Sie zudem auf mögliche Gebühren und Beschränkungen für das Abheben von Geld und Kryptowährungen.

Weitere Informationen:
Online-Trading-Vergleich
Bitcoin kaufen und ausgeben

Online-Trading-Broker im Vergleich

Finden Sie jetzt den günstigsten Online-Broker

Jetzt gratis vergleichen
Trading-Plattformen

Günstige Schweizer Broker

Schweizer Broker

Saxo Bank Schweiz

  • Schweizer Online-Bank

  • Günstiger Aktienhandel

  • Hohe Kontozinsen

Schweizer Broker

Cornèrtrader

  • Schweizer Online-Bank

  • Keine Depotgebühren für Aktien

  • Gratis Research und Trading-Signale

Vermögensverwalter im Vergleich

Finden Sie jetzt die günstigste Vermögensverwaltung

Jetzt gratis vergleichen
Redaktor Daniel Dreier
Daniel Dreier ist Redaktor und Experte für Geldthemen bei moneyland.ch.
Kostenlos anmelden

Newsletter

Jetzt gratis anmelden
Mehr als 3 Millionen analysierte Daten

Alle Vergleiche auf einen Blick

Jetzt kostenlos vergleichen