wise schweiz fragen antworten
Konten & Karten

Wise Schweiz: Fragen und Antworten

11. Juli 2023 - Ralf Beyeler

Der unabhängige Online-Vergleichsdienst moneyland.ch beantwortet Ihnen im Folgenden die wichtigsten Fragen aus Schweizer Sicht zur britischen Smartphone-Bank Wise (ehemals Transferwise).

Was ist Wise?

Wise (ehemals Transferwise) ist eine britische Neobank, eine so genannte «Smartphone-Bank». Das Angebot besteht aus einem E-Geld-Konto und einer Visa Debit (früher Debit Mastercard). Wise wendet günstige Wechselkurse an. Das Unternehmen ist auf günstige Auslandsüberweisungen spezialisiert. 

Welche Dienstleistungen bietet Wise an?

Die Hauptdienstleistung von Wise sind günstige Auslandsüberweisungen. 

Eine weitere wichtige Dienstleistung ist die Visa Debit, mit der die Kundinnen und Kunden in Geschäften und online bezahlen können. 

Über die Wise-App kann der Kunde die Karte verwalten. In der App können die Kunden zahlreiche Einstellungen vornehmen. Zudem informiert Wise die Kunden nach jeder Transaktion sofort.

Auf dem Multiwährungskonto lassen sich mehr als 50 Währungen halten. Auch für Business-Kunden lässt sich Wise nutzen und mit Buchhaltungstools synchronisieren.

Unterliegt Geld bei Wise der Schweizer Einlagensicherung?

Wise hat keine volle Banklizenz, aber eine eingeschränkte E-Geld-Lizenz in Grossbritannien und in Belgien.

Bei Wise einbezahltes Geld unterliegt damit nicht der Schweizer Einlagensicherung. Wenn Wise in Konkurs ginge, müssten sich Schweizer Kunden also am Verfahren in Grossbritannien oder Belgien beteiligen.

Handelt es sich bei Wise um eine Schweizer Bank?

Nein, Wise ist keine Schweizer Bank und hat lediglich eine so genannte E-Geld-Lizenz in Grossbritannien und Belgien. Wise darf Geld entgegennehmen, damit Kunden dieses Geld dann zum Einkaufen ausgeben können. Wise ist verpflichtet, das Geld bei Banken anzulegen und darf kein Kreditgeschäft betreiben.

Wie kann ich Geld zu Wise überweisen?

Für Schweizer Kundinnen und Kunden ist es am einfachsten und kostengünstigsten, das Geld auf das Schweizer Konto von Wise zu überweisen. Eine Inlandsüberweisung ist in der Regel kostenlos. Die Einzahlung muss von Kundenkonto kommen. Ausserdem müssen Kunden bei der Überweisung eine Referenznummer angeben.

Alternativ können Kunden auch ihre Kreditkarte belasten lassen, um Geld auf Wise zu übertragen. Doch aufgepasst: Bei Kreditkarten-Überweisungen können hohe Gebühren anfallen.

Welche Karten bietet Wise an?

Wise bietet seinen Kundinnen und Kunden eine Visa Debit an. Diese Karte können Kunden in Geschäften in der Schweiz und im Ausland, für Einkäufe im Internet sowie für Bargeldbezüge nutzen.

Wise bietet den Kunden bis zu drei virtuelle Karten an. 

Bietet Wise eine Maestro-Karte an?

Nein, Wise bietet keine Maestro-Karte an. 

Sind Überweisungen mit Wise möglich?

Überweisungen in die Schweiz und auch ins Ausland sind mit Wise möglich.

Eine Überweisung innerhalb der Schweiz kostet Gebühren in der Höhe von 50 Rappen. Schweizer Banken sind hier in der Regel günstiger.

Sinnvoll ist Wise aber für Überweisungen ins Ausland. Insbesondere Überweisungen in exotische Länder sind mit Wise in der Regel viel günstiger. Wise verrechnet günstige Wechselkurse auf Interbanken-Kurs-Niveau.

Und da Wise die Überweisungen ohne den Umweg über internationale Depotbanken ausführt, gibt es auch nicht das Problem von versteckten Gebühren wie bei vielen klassischen Banken. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass bei Überweisungen in viele Länder das Geld kurze Zeit später bereits beim Empfänger ankommt. Bei rund der Hälfte aller Überweisungen, die über Wise ausgeführt werden, ist das Geld in weniger als einer Stunde beim Empfänger. 

Welche Wechselkurse verwendet Wise?

Wise verwendet die Wechselkurse von Bloomberg. Analysen von moneyland.ch zeigen, dass Wise sehr günstige Wechselkurse anwendet.

Welche Fremdwährungsgebühren verrechnet Wise?

Für das Umrechnen in Fremdwährungen verrechnet Wise eine Gebühr, die in der App angezeigt wird. Je nach Währung ist die Gebühr unterschiedlich hoch. Werden Schweizer Franken in gängige Währungen wie Euro, US-Dollar oder britische Pfund umgetauscht, verrechnet Wise eine Gebühr von weniger als 0.5 Prozent. Bei exotischeren Währungen sind es in der Regel weniger als 1 Prozent.

Können Kunden Bargeld abheben?

Ja. Wise ermöglicht den Kunden das Abheben von Bargeld mit der Visa Debit an Bancomaten. Monatlich können die Kunden umgerechnet 200 Schweizer Franken an Bankomaten im In- und Ausland beziehen. Danach verrechnet Wise eine Gebühr von 1.75 Prozent. Ab dem monatlich dritten Bancomat-Bezug fällt eine zusätzliche Gebühr von 50 Rappen pro Bezug an.

Können Wise-Kunden mit ihrem Smartphone bezahlen?

Ja, Wise bietet Apple Pay und Google Pay an. Nicht unterstützt wird die Schweizer Mobile-Payment-Lösung Twint.

Sind Geld-Überweisungen zwischen Wise-Kunden möglich?

Ja. Bei Wise können Kunden an andere Kunden via App Geld schicken. Diese Dienstleistung ist kostenlos.

Gibt es bei Wise Limiten?

Kunden können die Karte von Wise grundsätzlich im Rahmen des Kontoguthabens nutzen. 

Wise hat maximale Limiten, die jedoch sehr hoch sind. So liegt die Limite für das Bezahlen mit der Karte oder per Smartphone bei 30'000 britischen Pfund (umgerechnet also bei etwa 35'000 Franken) pro Monat. Kunden können ausserdem individuelle Limiten in der App festlegen. 

Sind Daueraufträge möglich?

Ja. Bei Wise können Sie Daueraufträge erstellen.

Sind eBill und Lastschriftverfahren möglich?

Nein. Schweizer Lastschriften und eBill stehen Ihnen nicht zur Verfügung.

Kundinnen und Kunden von Wise können jedoch SEPA-Lastschriften für Belastungen in Euro nutzen. Ebenso können Kunden britische Lastschriften und australische Lastschriften nutzen.

Bietet Wise auch Sparkonten oder Säule-3a-Konten an?

Nein. Wise bietet keine Schweizer Bankkonten, keine Sparkonten und keine Säule-3a-Konten an.

Erhalten Kunden von Wise eine Bank-Kontonummer?

Als Kundin oder Kunde von Wise erhalten Sie keine Schweizer Bank-Kontonummer.

Sie erhalten von Wise jedoch ein EUR-Konto mit einer belgischen IBAN-Nummer. Ausserdem erhalten Sie auf Wunsch Bankkonto-Nummern zum Beispiel in Grossbritannien, in den USA oder sogar in Australien.

Kann ich mein Konto überziehen?

Nein, das Konto von Wise kann nicht überzogen werden.

Welches sind die Vorteile von Wise?

Die Hauptvorteile von Wise sind die guten Wechselkurse, spesengünstige und schnelle Überweisungen ins Ausland sowie eine intuitive App.

Nützlich ist auch die Funktion, dass die Kunden nach jeder Transaktion aktiv informiert werden.

Ebenfalls interessant ist die Dienstleistung, dass Kunden auf Wunsch eine Kontonummer in Belgien, Grossbritannien, den USA und einigen weiteren Ländern erhalten.

Welches sind die Nachteile von Wise?

Das auf das Wise-Konto einbezahlte Geld unterliegt nicht der Schweizer Einlagensicherung. 

Wise bietet kein Schweizer Konto an und ist damit als Lohnkonto und für das Bezahlen von Rechnungen nicht geeignet.

Weitere Informationen:
Schweizer Privatkonten im Vergleich
Schweizer Kreditkarten im Vergleich

Jetzt gratis anfordern

Günstige Bankkonten mit Karte

Kostenloses Bankkonto

Yuh

  • Keine Konto-Gebühren

  • Bankpartner: Swissquote & Postfinance

  • CHF 20 Trading-Credit mit Code «YUHMONEYLAND»

Schweizer Digitalbank

Alpian

  • Multiwährungskonto mit Visa-Karte (CHF, EUR, USD, GBP)

  • Günstige Fremdwährungskurse

  • CHF 100 Willkommensbonus

Online-Privatkonto

UBS key4

  • 50 KeyClub-Punkte als Willkommensgeschenk

  • Online-Privatkonto mit Debitkarte

Schweizer Bankpakete im Vergleich

Finden Sie jetzt das günstigste Bankangebot

Jetzt vergleichen
Trading-Plattformen

Günstige Schweizer Broker

Schweizer Broker

Saxo Bank Schweiz

  • Schweizer Online-Bank

  • Günstiger Aktienhandel

  • Hohe Kontozinsen

Schweizer Broker

Cornèrtrader

  • Schweizer Online-Bank

  • Keine Depotgebühren für Aktien

  • Gratis Research und Trading-Signale

Jetzt gratis anfordern

Führende Kreditkarten

Gratis-Kreditkarte

Swisscard Cashback Cards Amex

  • Ohne Jahresgebühren

  • Kartenduo Amex & Visa/Mastercard

  • Mit Cashback

Gratis-Kreditkarte

Migros Cumulus Kreditkarte Visa

  • Ohne Jahresgebühren

  • Mit Cumulus-Punkten

  • Ohne Fremdwährungsgebühren

Experte Ralf Beyeler
Ralf Beyeler ist Telekom- und Geld-Experte bei moneyland.ch.
Kostenlos anmelden

Newsletter

Jetzt gratis anmelden
Mehr als 3 Millionen analysierte Daten

Alle Vergleiche auf einen Blick

Jetzt kostenlos vergleichen