Auto Rechtsschutz Versicherung
Versicherungen

Das müssen Sie über Verkehrs-Rechtsschutz in der Schweiz wissen

25. November 2021 - Daniel Dreier

Was ist eine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung und welche Kosten deckt sie? In diesem Leitfaden erhalten Sie die Antworten.

Die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung, seltener auch KFZ-Rechtsschutz genannt, ist eine Versicherung, die bestimmte Rechtskosten im Zusammenhang mit Verkehrsunfällen deckt. Diese freiwillige Versicherung kann die obligatorische Haftpflichtversicherung ergänzen, um Ihre Finanzen vor den rechtlichen Folgen zu schützen, die im Zusammenhang mit der Verkehrsteilnahme entstehen können.

1. Welche Kosten deckt die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung?

Die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung deckt Schlichtungs-, Anwalts- und Gerichtskosten, die Erstattung der Anwaltskosten der Gegenpartei (falls Sie verlieren) sowie die Gebühren von Gutachtern und anderen Fachleuten im Zusammenhang mit Ihrem Rechtsfall. Sie deckt sowohl Unfälle mit Ihren Fahrzeugen als auch Sie als Fahrer, wenn Sie Fahrzeuge Dritter nutzen.

Ausser Unfällen mit dem Auto decken einige Policen auch Verkehrsunfälle mit dem Fahrrad, öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuss. Manche Versicherungen decken zudem Unfälle, wenn Sie ein Boot oder Flugzeug lenken.

Achten Sie auch auf den geographischen Geltungsbereich der Policen: In der Regel decken Schweizer Verkehrs-Rechtsschutzversicherungen weltweit anfallende Rechtskosten. Bei manchen Anbietern (zum Beispiel Dextra) können Sie die Deckung auf die Schweiz beschränken, dafür ist die Prämie niedriger. Bei einigen Versicherungen (zum Beispiel TCS) ist der Rechtsschutz ausserhalb Europas stark eingeschränkt. Ausserdem beschränken sich einzelne Deckungen bei vielen Versicherungen auf Europa oder sogar nur auf die Schweiz. Mit dem Rechtsschutzversicherungs-Vergleich von moneyland.ch können Sie Schweizer Verkehrs-Rechtsschutzversicherungen einfach finden, filtern, sortieren und bezüglich Kostenübernahme und dem geographischen Geltungsbereich vergleichen.

2. Welche Risiken deckt die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung?

In diesen Fällen übernimmt die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung in der Regel die Kosten:

  • Vertragsstreitigkeiten bezüglich Leasing. Die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung deckt Rechtskosten im Zusammenhang mit Streitigkeiten zwischen Ihnen und Ihrem Leasing-Anbieter.
  • Streitigkeiten beim Autokauf. Die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung deckt die Kosten für die Rechtsberatung und den Rechtsstreit im Zusammenhang mit dem Kauf eines Autos.
  • Rechtsstreitigkeiten bei Verkehrsunfällen. Die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung deckt die Kosten für die Klärung, wer für einen Unfall die Schuld trägt. Sie deckt auch Kosten für die Geltendmachung Ihnen zustehender Entschädigungen oder, falls Sie für schuldig befunden werden, für die Erstattung der Rechtskosten Ihrer Gegenpartei.
  • Versicherungsstreitigkeiten. Die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung deckt die Kosten für die Beilegung von Rechtsstreitigkeiten zwischen Ihnen und Ihrer Fahrzeugversicherung.
  • Verkehrsverstösse. Die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung kann die Kosten für eine Rechtsberatung oder ein Gerichtsverfahren, um festzustellen, ob Sie tatsächlich schuldig sind und eine Busse oder Strafe gerechtfertigt ist, übernehmen.
  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Autoservice. Die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten für die Schlichtung oder ein gerichtliches Verfahren zur Beilegung von Streitigkeiten mit Werkstätten.

Je nach Police sind noch weitere Leistungen enthalten:

  • Deckung der Kosten für die Eintreibung Ihnen geschuldeter Entschädigungen.
  • Deckung der rechtlichen Kosten im Zusammenhang mit der medizinischen Versorgung bei Verletzungen.
  • Deckung der rechtlichen Kosten im Zusammenhang mit Streitigkeiten bezüglich des Opferhilfegesetzes.

Im interaktiven Rechtsschutz-Vergleich auf moneyland.ch sehen Sie, welche Verkehrs-Rechtsschutzversicherungen welche Risiken decken.

3. Was deckt die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung nicht?

  • Vorbestehende Probleme. Alle Probleme, die bereits vor Abschluss der Versicherung bestehen oder leicht absehbar sind, sind in der Regel ausgeschlossen. Auch Rechtskosten aus Unfällen oder anderen Vorfällen, die sich vor Abschluss der Versicherung ereignet haben, sind nicht gedeckt.
  • Bussgelder. Die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung deckt die Kosten von Bussen nicht – Kosten für gerichtliche Schritte zur Minderung von Bussgeldern hingegen schon.
  • Vorsätzliche Verkehrsstraftaten. Die Versicherung schliesst in der Regel Unfälle aus, die sich ereignen, wenn Sie unter Drogen- oder Alkoholeinfluss fahren. Auch vorsätzlich gefährliches Fahren ist ausgeschlossen, zum Beispiel illegale Strassenrennen oder Geschwindigkeitsüberschreitungen.
  • Wettbewerbliches Fahren. Selbst legale, organisierte Rennen, Rallyes und andere Wettkampfsportarten sind allgemein ausgeschlossen.
  • Aussichtslose Fälle. Die Versicherung kann Fälle ablehnen, die sie für aussichtslos hält.
  • Rechtskosten, die nichts mit dem Verkehr oder Auto zu tun haben. Die Verkehrs-Rechtsschutzversicherungen ist eine spezielle Rechtsschutzversicherung, die nur Rechtskosten im Zusammenhang mit dem Strassenverkehr und insbesondere mit Autos abdeckt – wobei einige Policen den Versicherungsschutz auch auf weitere Verkehrsmittel ausdehnen. Wenn Sie sich für andere Rechtskosten versichern möchten, sollten Sie eine Privatrechtsschutzversicherung in Betracht ziehen.
  • Gewerbliches Fahren. Wenn Sie Ihr Fahrzeug zum Erwerb von Einnahmen nutzen, sind Unfälle in diesem Zusammenhang normalerweise ausgeschlossen. Dieser Ausschluss kann auch gelten, wenn Sie Ihr Auto über einen Carsharing-Dienst vermieten oder mit der gemeinsamen Nutzung des Fahrzeugs Einnahmen erzielen.
  • Streitigkeiten mit der eigenen Verkehrs-Rechtsschutzversicherung. Wenn Sie Rechtsstreitigkeiten mit der Versicherung selbst haben, übernimmt diese nie die Kosten.

4. Was kostet die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung?

Je nach Anbieter und Police unterscheiden sich die Prämien stark. Sie sind abhängig von der spezifischen Deckung, dem Selbstbehalt und der Mindestvertragsdauer. Mit dem interaktiven Rechtsschutzversicherungs-Vergleich von moneyland.ch finden Sie einfach die günstigste Verkehrs-Rechtsschutzversicherung, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

Wenn Sie eine Familie haben, ist eine Familienpolice günstiger als eine Einzelpolice für jedes Familienmitglied. Einige Versicherer bieten zudem Rabatte an, wenn Sie mehrere Versicherungen abschliessen. Falls Sie beispielsweise eine Privatrechtsschutzversicherung und eine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung benötigen, können Sie bei einigen Versicherungen die Prämien senken, indem Sie beide Versicherungen beim gleichen Anbieter abschliessen.

Einige Schweizer Autoversicherer bieten eine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung als Teil der Autoversicherung oder als Zusatzversicherung. Solche Zusatzoptionen können wesentlich günstiger sein als eine separate Verkehrs-Rechtsschutzversicherung.

5. Brauche ich eine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung?

Beim Autofahren sind Sie vielen rechtlichen Risiken ausgesetzt. Eine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung kann eine sinnvolle Ergänzung zur Auto-Haftpflichtversicherung sein, vor allem wenn Sie viel fahren.

Da Kosten und Deckung unterschiedlich sind, ist es wichtig, die verschiedenen Verkehrs-Rechtsschutzversicherungen zu vergleichen. Mit dem unabhängigen Rechtsschutz-Vergleich von moneyland.ch finden Sie einfach die richtige Verkehrs-Rechtsschutzversicherung.

Weitere Informationen:
Rechtsschutzversicherungen vergleichen
Brauche ich eine Rechtsschutzversicherung?
Ausschlüsse bei der Rechtsschutzversicherung
Darum ist freie Anwaltswahl wichtig

Krankenkassen-Prämien im Vergleich

Finden Sie jetzt die günstigste Krankenkasse

Jetzt vergleichen
Jetzt gratis anfordern

Führende Kreditkarten

Gratis-Kreditkarte

Swisscard Cashback Cards Amex

  • Ohne Jahresgebühren

  • Kartenduo Amex & Visa/Mastercard

  • Mit Cashback

Gratis-Kreditkarte

Migros Cumulus Kreditkarte Visa

  • Ohne Jahresgebühren

  • Mit Cumulus-Punkten

  • Ohne Fremdwährungsgebühren

Trading-Plattformen

Günstige Schweizer Broker

Schweizer Broker

Saxo Bank Schweiz

  • Schweizer Online-Bank

  • Günstiger Aktienhandel

  • Hohe Kontozinsen

Schweizer Broker

Cornèrtrader

  • Schweizer Online-Bank

  • Keine Depotgebühren für Aktien

  • Gratis Research und Trading-Signale

Jetzt gratis anfordern

Günstige Bankkonten mit Karte

Kostenloses Bankkonto

Yuh

  • Keine Konto-Gebühren

  • Bankpartner: Swissquote & Postfinance

  • CHF 20 Trading-Credit mit Code «YUHMONEYLAND»

Schweizer Digitalbank

Alpian

  • Multiwährungskonto mit Visa-Karte (CHF, EUR, USD, GBP)

  • Günstige Fremdwährungskurse

  • CHF 100 Willkommensbonus

Online-Privatkonto

UBS key4

  • 50 KeyClub-Punkte als Willkommensgeschenk

  • Online-Privatkonto mit Debitkarte

Redaktor Daniel Dreier
Daniel Dreier ist Redaktor und Experte für Geldthemen bei moneyland.ch.
Kostenlos anmelden

Newsletter

Jetzt gratis anmelden
Mehr als 3 Millionen analysierte Daten

Alle Vergleiche auf einen Blick

Jetzt kostenlos vergleichen