70-30-portfolio
Anlegen & Vorsorge

Das müssen Sie über das 70-30-Portfolio wissen

31. Mai 2024 - Dan Urner

Die Strategie des 70-30-Portfolios ist einfach: 70 Prozent in Industriestaaten investieren, 30 Prozent in Schwellenländer. Der Ratgeber von moneyland.ch beantwortet Ihnen die wichtigsten Fragen zum Thema.

Das 70-30-Portfolio gilt vielerorts als Standard für ein global diversifiziertes Anlageportfolio. Der Ratgeber von moneyland.ch sagt Ihnen, was Sie dazu wissen müssen.

Was ist ein 70-30-Portfolio?

Das 70-30-Portfolio bezeichnet ein weitverbreitetes Anlagekonzept, nach dem ein weltweit diversifiziertes Aktienportfolio zu 70 Prozent aus Industrie- und zu 30 Prozent aus Schwellenländern (Emerging Markets) bestehen sollte. Das Ziel liegt darin, die Klumpenrisiken der Welt-Indizes abzufedern. In diesen nehmen Industrieländer einen dominanten Platz ein, allen voran Unternehmen der USA. 

Beachten sollten Sie, dass es unterschiedliche Definitionen für die Begriffe Schwellenländer beziehungsweise Emerging Markets gibt (siehe unten).

Wie gehe ich vor, um ein 70-30-Portfolio aufzubauen?

Zwar können Sie theoretisch zahlreiche Einzelaktien aus Industrie- und Schwellenländern kaufen. Über Exchange Traded Funds (ETF) lässt sich der Grundsatz aber viel einfacher und kostengünstiger umsetzen: Sie kaufen je einen oder mehrere ETF auf Industrieländer sowie einen ETF auf sogenannte Emerging Markets, also Schwellenländer. 

ETF sind Fonds, die wie Aktien an der Börse gehandelt werden. Sie bilden Aktienfonds nach und werden meist passiv verwaltet, was sich in der Regel in niedrigeren Gebühren im Vergleich zu aktiven Investmentfonds niederschlägt. Sie können über einen Broker in ETF investieren.

Um ein 70-30-Portfolio aufzubauen, eignen sich ETF auf sogenannte Welt-Indizes. Sie sind weltweit diversifiziert und bilden – so das Ziel – den globalen Aktienmarkt ab. Gemäss dem 70-30-Verhältnis investieren Sie nun mittels ETF 70 Prozent in Industrie- und 30 Prozent in Schwellenländer (Emerging Markets).

Welche Welt-Indizes gibt es für Industrieländer?

Zugegeben, in beinahe allen Welt-Indizes machen Industriestaaten den Löwenanteil aus, sofern sie nicht explizit ausgeschlossen sind. Die folgende Auswahl fokussiert sich deshalb nur auf Indizes, die ausschliesslich Aktien aus Industrieländern umfassen.

Tabelle 1: Ausgewählte Welt-Indizes auf Industrieländer

Index Anzahl Aktien Anzahl Länder Kontinente
Dow Jones Global Titans 50 Index 53 11 Asien, Europa,
Nordamerika
FTSE Developed 2080 25 Asien, Australien/Ozeanien,
Europa, Nordamerika
MSCI World 1465 23 Asien, Australien/Ozeanien,
Europa, Nordamerika
Solactive GBS Developed Markets
Large & Mid Cap
1467 23 Asien, Australien/Ozeanien,
Europa, Nordamerika

Daten gemäss Anbietern. Stand: 28.05.2024.

Der oben aufgeführte Dow Jones Global 50 Titans Index ist zwar ein Welt-Index, eignet sich aber nur bedingt als Basis eines 70-30-Portfolios. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass der Index mit lediglich 53 Titeln keine breite Streuung aufweist. Der FTSE Developed, der MSCI World und der Solactive GBS Developed Markets sind allesamt numerisch deutlich diversifizierter. Aber Achtung: Auch bei diesen Indizes wird die Kursentwicklung massgeblich von ihren grössten Bestandteilen bestimmt.

Welche ETF gibt es auf Industrieländer-Indizes?

Für viele bekannte Welt-Indizes gibt es eine ganze Reihe von ETF, die sich bezüglich Total Expense Ratio (TER), dem Fondsdomizil und der Replikationsmethode voneinander unterscheiden können. Was Sie bei der Auswahl der ETF beachten sollten, hat moneyland.ch in der ETF-Checkliste zusammengefasst.

In der nachfolgenden Tabelle ist pro Index jeweils der gemäss TER günstigste ETF aufgeführt. Dies ist nicht zwangsläufig der ETF mit der besten Wertentwicklung.

Tabelle 2: Ausgewählte Welt-ETF auf Industrieländer

ETF ISIN Domizil TER Ertragsverwendung Replikation
Dow Jones Global Titans 50 Index
Lyxor DJ Global Titans 50
UCITS ETF Dist
FR0007075494 Frankreich 0.40% ausschüttend synthetisch
(Swap-basiert)
FTSE Developed
Vanguard FTSE Developed World
UCITS ETF Acc
IE00BK5BQV03 Irland 0.12% thesaurierend Sampling
Vanguard FTSE Developed World
UCITS ETF Distributing
IE00BKX55T58 Irland 0.12% ausschüttend Sampling
MSCI World
UBS ETF (IE) MSCI World
UCITS ETF (USD) A-acc
IE00BD4TXV59 Irland 0.10% thesaurierend Sampling
UBS ETF (IE) MSCI World
UCITS ETF (USD) A-dis
IE00B7KQ7B66 Irland 0.10% ausschüttend Sampling
Solactive GBS Developed Markets Large & Mid Cap
Amundi Prime Global
UCITS ETF DR (C)
LU2089238203 Luxemburg 0.05% thesaurierend physisch
Amundi Prime Global
UCITS ETF DR (D)
LU1931974692 Luxemburg 0.05% ausschüttend physisch

Daten gemäss Anbietern und justetf.com. Diese Tabelle erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Stand: 28.05.2024.

Welche Welt-Indizes gibt es für Schwellenländer?

Schwellenländer, sogenannte Emerging Markets, nehmen in den meisten Welt-Indizes gar keinen oder nur einen geringen Raum ein. Es gibt allerdings einige Indizes, die sich explizit auf Schwellenländer fokussieren. 

Tabelle 3: Ausgewählte Welt-Indizes für Emerging Markets

Index Anzahl Aktien Anzahl Länder Kontinente
FTSE Emerging 2214 24 Afrika, Asien, Europa,
Nordamerika, Südamerika
MSCI Emerging Markets 1375 24 Afrika, Asien, Europa,
Nordamerika, Südamerika
MSCI Emerging Markets IMI 3427 24 Afrika, Asien, Europa,
Nordamerika, Südamerika
Solactive GBS Emerging Markets
Large & Mid Cap
2031 26 Afrika, Asien, Europa,
Nordamerika, Südamerika

Daten gemäss Anbietern. Stand: 28.05.2024.

Es gibt zahlreiche ETF, welche Welt-Indizes für Schwellenländer nachbilden. In der folgenden Tabelle ist pro Index der jeweils gemäss TER günstigste ETF aufgeführt.

Tabelle 4: Ausgewählte Welt-ETF auf Emerging Markets

ETF ISIN Domizil TER Ertragsverwendung Replikation
FTSE Emerging
Vanguard FTSE Emerging Markets
UCITS ETF Acc
IE00BK5BR733 Irland 0.22% thesaurierend Sampling
Vanguard FTSE Emerging Markets
UCITS ETF Distributing
IE00B3VVMM84 Irland 0.22% ausschüttend Sampling
MSCI Emerging Markets
Amundi MSCI Emerging Markets II
UCITS ETF Dist
LU2573966905 Luxemburg 0.14% ausschüttend synthetisch
(Swap-basiert)
UBS ETF (IE) MSCI Emerging Markets
SF UCITS ETF (USD) A-acc
IE00B3Z3FS74 Irland 0.14% thesaurierend synthetisch
(Swap-basiert)
MSCI Emerging Markets IMI
iShares Core MSCI Emerging Markets
IMI UCITS ETF
IE00BD45KH83 Irland 0.18% ausschüttend Sampling
iShares Core MSCI Emerging Markets
IMI UCITS ETF (Acc)
IE00BKM4GZ66 Irland 0.18% thesaurierend Sampling
Solactive GBS Emerging Markets Large & Mid Cap
Amundi Prime Emerging Markets
UCITS ETF DR (C)
LU2300295123 Luxemburg 0.10% thesaurierend physisch

Daten gemäss Anbietern und justetf.com. Diese Tabelle erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Stand: 28.05.2024.

Welche Länder gelten als sogenannte Emerging Markets?

Zwar werden Emerging Markets und Schwellenländer meist synonym verwendet. Doch in den meisten Indizes, die sich auf Emerging Markets fokussieren, sind neben klassischen Schwellenländern wie Brasilien, China, Südafrika und die Türkei auch Unternehmen aus Ländern enthalten, die eigentlich alle Kriterien eines Industrielandes erfüllen. Dazu gehören im FTSE Emerging etwa folgende Länder:

  • Katar
  • Kuwait
  • Saudi-Arabien
  • Taiwan
  • Tschechien
  • Vereinigte Arabische Emirate.

Sie sollten deshalb beachten, dass auch ETF auf Emerging Markets in einige wohlhabende Industriestaaten investieren. Die Definition der Begriffe Emerging Markets beziehungsweise Schwellenländern obliegt den Herausgebern der Indizes.

Kann ich auch mit einem einzigen ETF ein 70-30-Portfolio aufbauen?

Nein, es gibt keinen ETF, mit dem Sie ein Portfolio aus 70 Prozent Industrie- und 30 Prozent Schwellenländern exakt nachbauen können (Stand: Mai 2024). Wenn Sie der Einfachheit halber nur auf einen ETF setzen und Emerging Markets zumindest rudimentär in Ihr Portfolio integrieren möchten, können Sie beispielsweise in ETF auf den FTSE All-World investieren. Dieser Index umfasst auch einige Schwellenländern, obschon ihr Gewicht eher gering ist.

Welche Probleme hat das 70-30-Portfolio?

Investitionen in Wertschriften wie Aktien und ETF gehen immer mit Risiken einher. Gewinne sind nie garantiert und Verluste nie ausgeschlossen. Das 70-30-Portfolio hat noch zusätzliche Probleme und Risiken:

  • Höhere Volatilität: Aktienkurse von Unternehmen aus Schwellenländern verhalten sich häufig volatiler als jene aus Industrieländern. Wer mit Schwankungen nicht gut umgehen kann, sollte das Gewicht der Emerging Markets im Portfolio verringern – oder ganz einen Bogen darum machen.
  • Politisches Risiko: Investitionen in Schwellenländer gehen oft mit einem erhöhten politischen Risiko einher, auch weil etwa die Rechtssicherheit geringer ausgeprägt ist als in vielen Industrieländern.
  • Eigenes Klumpenrisiko: Wer in Emerging Markets investiert, legt weniger diversifiziert an als vielleicht angenommen: China, Indien und Taiwan machen zusammen weit mehr als die Hälfte der bekannten Schwellenländer-Indizes aus.
  • Rebalancing nötig: Wer sich eisern an das Verhältnis von 70 Prozent Industrie- sowie 30 Prozent Schwellenländern halten möchte, muss das Portfolio regelmässig anpassen und umschichten. Dies stellt einen Zusatzaufwand dar.

Wie gut rentiert ein 70-30-Portfolio?

Der Renditevergleich zeigt: Ein 70-30-Portfolio hätte von 2015 bis 2024 eine schlechtere Performance erzielt als ein Welt-ETF ohne Schwellenländer. Aktien aus Industriestaaten weisen für den Vergleichszeitraum in der Vergangenheit eine deutlich höhere Rendite aus (siehe Tabelle 5).

Beachten Sie, dass die Resultate je nach Zeitraum erheblich variieren können. Zudem eignet sich die vergangene Wertentwicklung nicht als verlässlicher Indikator für die künftige Performance.

Tabelle 5: Renditevergleich zwischen einem Industrieländer-ETF, einem Schwellenländer-ETF und einem 70-30-Portfolio

ETF Performance in CHF
(2015-2024)
ISIN Index
Vanguard FTSE Developed World UCITS ETF Distributing 117.11% IE00BKX55T58 FTSE Developed
Vanguard FTSE Developed World UCITS ETF Distributing (70%)/
Vanguard FTSE Emerging Markets UCITS ETF Distributing (30%)
90.54% IE00BKX55T58 (70%)/
IE00B3VVMM84 (30%)
FTSE Developed (70%)/
FTSE Emerging (30%)
Vanguard FTSE Emerging Markets UCITS ETF Distributing 28.55% IE00B3VVMM84 FTSE Emerging

Daten gemäss justetf.com. Stichtage für die Performance: 28.05.2015 und 28.05.2024. Performance inklusive Dividenden, aber exklusive Brokergebühren.

Hinweis: Der Artikel ist keine Anlageberatung und dient lediglich der Information.

Weitere Informationen:
Broker-Vergleich Schweiz
Geld anlegen in der Schweiz
Das müssen Sie über die Core-Satellite-Strategie wissen
Schweizer Aktienindizes im Vergleich

 

Redaktor Dan Urner
Dan Urner ist Redaktor bei moneyland.ch.
Online-Trading-Broker im Vergleich

Finden Sie jetzt den günstigsten Online-Broker

Jetzt gratis vergleichen
Trading-Plattformen

Günstige Schweizer Broker

Schweizer Broker

Saxo Bank Schweiz

  • Schweizer Online-Bank

  • Günstiger Aktienhandel

  • Hohe Kontozinsen

Schweizer Broker

Cornèrtrader

  • Schweizer Online-Bank

  • Keine Depotgebühren für Aktien

  • Gratis Research und Trading-Signale

Vermögensverwalter im Vergleich

Finden Sie jetzt die günstigste Vermögensverwaltung

Jetzt gratis vergleichen
Jetzt unverbindlich anfragen

Schweizer Vermögensverwalter

Digitales Private Banking

volt by Vontobel

  • Zugang zu Anlage-Experten von Vontobel

  • Individuell wählbare Investmentprodukte

  • Unverbindlich informieren

Robo Advisor

Bank CIC cleverinvest

  • Digitaler Vermögensverwalter

  • Pauschalgebühr von 0.5%

  • Bereits ab CHF 1000

Online-Vermögensverwaltung

Postfinance E-Vermögensverwaltung

  • Digitale Vermögensverwaltung

  • Ab CHF 5000

  • Direkte Eröffnung möglich

Kostenlos anmelden

Newsletter

Jetzt gratis anmelden
Mehr als 3 Millionen analysierte Daten

Alle Vergleiche auf einen Blick

Jetzt kostenlos vergleichen