afrika-investieren
Anlegen & Vorsorge

Investieren in Afrika: Fragen und Antworten

5. März 2024 - Dan Urner

Viele Anlegerinnen und Anleger sehen in Afrika ein grosses Kurspotenzial. Was Sie über Investitionen in den Kontinent wissen müssen, verrät Ihnen moneyland.ch in diesem Ratgeber.

Diversifikation ist Trumpf – so lautet eine bekannte Devise bei der Geldanlage. Auch geographisch sollte Ihr Portfolio gemäss diesem Grundsatz breit aufgestellt sein und möglichst viele Weltregionen berücksichtigen. 

Ein Kontinent, der in vielen Aktienindizes überhaupt nicht oder nur stiefmütterlich vertreten ist, ist Afrika. Wie Sie Ihre Geldanlage mit Investitionen in Afrika diversifizieren können und was dabei zu beachten ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber moneyland.ch.

Was macht Afrika für Anlegerinnen und Anleger interessant?

Manche Anlegerinnen und Anleger sehen in Investitionen in Afrika mehrere Vorzüge:

  • Mittel zur Diversifikation: In den meisten Welt-Indizes ist der afrikanische Kontinent kaum oder gar nicht vertreten. Gezielte Investitionen in Afrika sind ein probates Mittel, dieses Ungleichgewicht zu beheben und das Anlageportfolio geographisch zu diversifizieren.
  • Hohe Wachstumschancen: Afrika ist – bezogen auf das Durchschnittsalter seiner Einwohner und Einwohnerinnen – der jüngste Kontinent der Erde. Expertinnen und Experten attestieren vielen afrikanischen Regionen ein hohes Wachstumspotenzial.

Welche Aktienindizes bilden den afrikanischen Aktienmarkt ab?

Es gibt mehrere Aktienindizes mit dem Ziel, den afrikanischen Aktienmarkt abzubilden. Sie weisen bezüglich der Anzahl Aktien und der im Index enthaltenen afrikanischen Länder teilweise grosse Unterschiede auf (siehe Tabelle 1).

Tabelle 1: Aktienindizes auf afrikanische Aktien

Index Indexwährung Anzahl Aktien Enthaltene
afrikanische Länder
MSCI Emerging Markets Africa ex South Africa Index USD 50 Ägypten, Benin, Burkina Faso, Elfenbeinküste,
Guinea-Bissau, Kenia, Mali, Marokko, Mauritius,
Niger, Nigeria, Senegal, Togo, Tunesien
MSCI Emerging Frontier Markets Africa Index USD 82 Ägypten, Benin, Burkina Faso, Elfenbeinküste,
Guinea-Bissau, Kenia, Mali, Marokko, Mauritius,
Niger, Nigeria, Senegal, Südafrika, Togo, Tunesien
MSCI Frontier Markets Africa Index USD 47 Benin, Burkina Faso, Elfenbeinküste, Guinea-Bissau,
Kenia, Mali, Marokko, Mauritius, Niger, Nigeria,
Senegal, Togo, Tunesien
MSCI EFM Africa Top 50 Capped Index USD 37 Ägypten, Kenia, Marokko, Südafrika
SGI Pan Africa Index EUR 30 Ägypten, Marokko, Südafrika
S&P Africa 40 USD 40 Ägypten, Marokko, Südafrika
S&P All Africa USD 382 Ägypten, Botsuana, Elfenbeinküste, Ghana, Kenia,
Marokko, Mauritius, Namibia, Nigeria, Sambia,
Simbabwe, Südafrika, Tunesien

Daten gemäss Anbietern. Stand: 27.02.2024.

Die Indizes sind allesamt Kursindizes. Dies bedeutet, dass Dividenden nicht in die Wertentwicklung einfliessen. Das Gegenteil ist bei Performance-Indizes der Fall.

Welche ETF gibt es auf afrikanische Aktien?

Mit Exchange Traded Funds (ETF) können Sie einfach und auch mit kleinen Beträgen in gesamte Indizes investieren. Die Fonds werden meist passiv verwaltet, was sich mildernd auf die Gebühren (TER) auswirkt. Sie können ETF über das Wertschriftendepot eines Brokers kaufen und verkaufen.

Schweizer Anlegerinnen und Anlegern stehen allerdings bis anhin nur zwei ETF zur Verfügung, denen ein panafrikanischer Index zugrunde liegt. 

Tabelle 2: ETF auf afrikanische Indizes

ETF ISIN Fondsdomizil TER
MSCI EFM Africa Top 50 Capped Index
Xtrackers MSCI EFM Africa Top 50 Capped Swap UCITS ETF 1C LU0592217524 Luxemburg 0.65%
SGI Pan Africa Index
Amundi Pan Africa UCITS ETF Acc LU1287022708 Luxemburg 0.85%

Daten gemäss Anbietern. Stand: 27.02.2024.

Beide ETF sind thesaurierend. Dividenden werden also direkt in den Fonds reinvestiert. Die ETF sind synthetisch auf Basis von Swaps replizierend. Dies bedeutet, dass die Fondsgesellschaft die Nachbildung des Index durch die Einbindung einer Drittpartei sicherstellt. Diese erhält im Gegenzug ein Sicherheitenportfolio durch den Fondsbetreiber.

Wie kann ich sonst in Afrika investieren?

Über die erwähnten ETF hinaus bleiben Ihnen als Kleinanlegerin oder Kleinanleger nicht viele Möglichkeiten. Dies ist etwa dem Umstand geschuldet, dass afrikanische Aktien in den meisten Indizes und ETF deutlich untervertreten sind. Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen offen:

  • In nationale Aktienindizes investieren: Viele afrikanische Länder haben eigene nationale Aktienindizes, vergleichbar mit dem Schweizer SMI oder dem deutschen DAX. Beispiele sind der südafrikanische MSCI South Africa oder der EGX 30 Index aus Ägypten. Anzumerken ist allerdings, dass auf viele Indizes bei Schweizer Brokern möglicherweise keine ETF verfügbar sind.
  • In Einzelaktien investieren: Sie können auch in einzelne afrikanische Unternehmensaktien investieren. Allerdings ist bei vielen Schweizer Brokern die Johannesburg Stock Exchange (JSE) der einzige verfügbare afrikanische Börsenplatz. Sie können deshalb häufig nur südafrikanische Aktien kaufen. Beachten Sie zudem: Investitionen in wenige Einzelaktien sind wenig diversifiziert. Das Verlustrisiko ist also höher als bei breit gestreuten Geldanlagen.

Welche Probleme gibt es bei Investitionen in Afrika?

Investitionen in den Aktienmarkt sind stets mit einem Risiko verbunden. Erhebliche Verluste sind kurz- wie langfristig nicht auszuschliessen, vor allem bei einem wenig diversifizierten Portfolio.

Investitionen in Afrika bergen zudem eigene Risiken und Probleme:

  • Aktien aus anderen Weltregionen: In einigen Afrika-Indizes stecken weniger afrikanische Werte, als der Name suggeriert. Häufig sind auch Unternehmen vertreten, die zwar auch oder vor allem in Afrika tätig sind, deren Sitz sich jedoch in Australien, Europa oder Nordamerika befindet. Ein Extrembeispiel ist der S&P All Africa: Der «wahre» Afrika-Anteil am Gesamtindex liegt bloss bei rund einem Drittel.
  • Südafrika-Übergewichtung: Südafrika ist in vielen auf Afrika spezialisierten Indizes im Verhältnis zu seiner Wirtschaftskraft deutlich übervertreten. Das Land repräsentiert rund 16 Prozent des kontinentalen Bruttoinlandsprodukts, kommt aber in den meisten Indizes auf einen weitaus höheren Anteil. Einen Extremfall stellt der MSCI Emerging Frontier Markets Africa Index dar, in dem südafrikanische Firmen ungefähr 87 Prozent ausmachen. Ausnahmen sind hingegen Afrika-Indizes, von denen Südafrika ausdrücklich ausgenommen ist.
  • Hohe Gebühren: Viele afrikanische Aktienmärkte sind weniger zugänglich und liquide als jene vieler Industriestaaten. Dies resultiert in einer vergleichsweisen hohen Gesamtkostenquote (TER) der ETF. Zum Vergleich: Beim günstigsten ETF auf den Swiss Market Index (SMI) liegt die TER bei 0.2 Prozent, die günstigsten ETF auf Welt-Index MSCI World kommen gar mit einer TER von 0.1 Prozent aus.
  • Politische und wirtschaftliche Instabilität: Investitionen in afrikanische Länder gelten als riskant. Der Grund liegt in der weitreichenden politischen und wirtschaftlichen Instabilität in weiten Teilen des Kontinents. Viele Länder haben schwache Bonitätsbewertungen. Lücken in der finanziellen Infrastruktur erschweren zudem den Zugang zu vielen afrikanischen Kapitalmärkten.
  • Währungsrisiko: Afrikanische Aktien werden in Fremdwährungen gehandelt. Verliert die jeweilige Währung der Aktie gegenüber dem Schweizer Franken an Wert, hat dies negative Konsequenzen für Ihre reale Rendite. Der südafrikanische Rand hat sich beispielsweise in den letzten 15 Jahren gegenüber dem Franken deutlich abgewertet.

Tabelle 3: Afrika-Anteil in Afrika-Indizes

Index Anzahl
afrikanischer Länder
Tatsächlicher
Afrika-Anteil
Anteil
Südafrika
MSCI Emerging Markets Africa ex South Africa Index 14 100% 0%
MSCI Emerging Frontier Markets Africa Index 13 100% 87.28%
MSCI Frontier Markets Africa Index 13 100% 0%
MSCI EFM Africa Top 50 Capped Index 4 100% 67.14%
SGI Pan Africa Index 3 75.05% 29.03%
S&P Africa 40 3 50.1% 27.8%
S&P All Africa 13 33.5% 27.2%

Daten gemäss Anbietern. Stand: 27.02.2024.

Welche Rendite kann ich mit afrikanischen Aktien erzielen?

Der Renditevergleich zeigt, dass der SGI Pan Africa Index in der Vergangenheit eine deutlich schlechtere Performance ausgewiesen hat als der bekannte Welt-Index MSCI World (siehe Tabelle 4). Dies ist teilweise auch auf die Abwertung des Euro gegenüber dem Schweizer Franken zurückzuführen. Der SGI Pan Africa Index, auf dem der Xtrackers MSCI EFM Africa Top 50 Capped Swap UCITS ETF 1C basiert, wird in Euro berechnet.

Tabelle 4: Renditevergleich zwischen dem MSCI World Index und dem SGI Pan Africa Index

Index 5-Jahres-Performance
in CHF (2019-2024)
10-Jahres-Performance
in CHF (2014-2024)
MSCI World Index 39.68% 97.56%
SGI Pan Africa Index -28.98% -26.56%

Als Grundlage für die Ermittlung der Performance-Daten wurden die Stichtage 27.02.2014, 27.02.2019 und 27.02.2024 verwendet. Performance-Daten und Währungskurse gemäss investing.com. Stand: 28.02.2024.

Die vergangene Performance kann Ihnen zwar als Anhaltspunkt dienen. Sie sollten jedoch beachten, dass sie keinen verlässlichen Indikator für die künftige Kursentwicklung darstellen. Welche Rendite Sie erzielen können, lässt sich nie mit Sicherheit voraussagen.

Weitere Informationen:
Broker-Vergleich Schweiz
Das müssen Sie über Welt-Indizes wissen
Geld anlegen in der Schweiz

 

Redaktor Dan Urner
Dan Urner ist Redaktor bei moneyland.ch.
Trading-Plattformen

Günstige Schweizer Broker

Schweizer Broker

Saxo Bank Schweiz

  • Schweizer Online-Bank

  • Günstiger Aktienhandel

  • Hohe Kontozinsen

Schweizer Broker

Cornèrtrader

  • Schweizer Online-Bank

  • Keine Depotgebühren für Aktien

  • Gratis Research und Trading-Signale

Jetzt unverbindlich anfragen

Auswahl an digitalen Vermögensverwaltern

Robo Advisor

True Wealth

  • BLKB ist Partner und Depotbank

  • Pauschalgebühr: 0.5% bis zu 0.25%

  • Kostenloses Demokonto

Robo Advisor

Clevercircles

  • Digitaler Vermögensverwalter

  • Ein Angebot der Bank CIC

  • Kostenloses Test-Konto

Digitaler Vermögensverwalter

Selma

  • Mit digitaler Finanz-Assistentin

  • Kostenloser Anlage-Vorschlag

  • Gratis-Demokonto

Jetzt unverbindlich anfragen

Schweizer Vermögensverwalter

Digitales Private Banking

volt by Vontobel

  • Zugang zu Anlage-Experten von Vontobel

  • Individuell wählbare Investmentprodukte

  • Unverbindlich informieren

Robo Advisor

Bank CIC cleverinvest

  • Digitaler Vermögensverwalter

  • Pauschalgebühr von 0.5%

  • Bereits ab CHF 1000

Online-Vermögensverwaltung

Postfinance E-Vermögensverwaltung

  • Digitale Vermögensverwaltung

  • Ab CHF 5000

  • Direkte Eröffnung möglich

Online-Trading-Broker im Vergleich

Finden Sie jetzt den günstigsten Online-Broker

Jetzt gratis vergleichen
Vermögensverwalter im Vergleich

Finden Sie jetzt die günstigste Vermögensverwaltung

Jetzt gratis vergleichen
Kostenlos anmelden

Newsletter

Jetzt gratis anmelden
Mehr als 3 Millionen analysierte Daten

Alle Vergleiche auf einen Blick

Jetzt kostenlos vergleichen