e-sport-aktien
Anlegen & Vorsorge

E-Sport-Aktien kaufen: Das müssen Sie wissen

2. Juli 2024 - Dan Urner

Die Videospiel- und E-Sport-Branche erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. Dieser Ratgeber von moneyland.ch sagt Ihnen, wie Sie als Anlegerin oder Anleger an der Entwicklung partizipieren können.

Videospiele sind nicht nur ein Zeitvertreib, sondern auch ein umsatzstarker Wirtschaftszweig. Der Ratgeber von moneyland.ch sagt Ihnen, wie Sie mit Aktien und ETF in die wachsende Branche investieren können. 

Was ist E-Sport?

E-Sport, auch E-Sports, steht als Kurzform für «elektronischen Sport». Damit ist der sportliche Wettstreit mit Computer- und Videospielen gemeint. Es gibt, je nach Spiel, verschiedene Disziplinen sowie Individual- und Teamwettkämpfe. E-Sport wird international nur in wenigen Ländern als Sport anerkannt, zum Beispiel in China, Frankreich und den USA. In der Schweiz hat E-Sport keine offizielle Anerkennung als Sport.

Was macht E-Sport als Anlage potenziell interessant?

Der E-Sport-Markt ist – wie die gesamte Videospielbranche – in enormem Wachstum begriffen. Gemäss Prognosen wird sich der weltweite Umsatz mit E-Sport bis 2032 mehr als vervierfachen. Wer in diesen noch jungen Markt investiert, kann womöglich am starken Wachstum partizipieren – obgleich Vorhersagen immer mit Vorsicht zu geniessen sind.

Die internationalen Wettbewerbe werden von vielen Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern verfolgt. League of Legends, das beliebteste E-Sport-Computerspiel, wird weltweit von über 100 Millionen Gamerinnen und Gamern aktiv gespielt. Obwohl E-Sport kaum als Sport anerkannt ist, verfügen zahlreiche Profisportvereine über eigene E-Sport-Abteilungen. Dies macht deutlich, dass der sportliche Wettkampf mit Computerspielen kein gesellschaftliches Randphänomen mehr ist und auch etablierte Organisationen im E-Sport ein grosses Potenzial erkennen. 

Die Computerspielbranche gehört ferner zu den Wirtschaftszweigen, denen die Corona-Pandemie mehr genützt als geschadet hat. 

Welche Unternehmen gibt es?

Es gibt zahlreiche Unternehmen, die in der E-Sport- und Computerspiel-Branche aktiv sind. In viele Firmen können Sie mittels Aktien und Exchange Traded Funds (ETF) investieren. Ausgewählte beliebte Spielereihen finden Sie in Tabelle 1.

Tabelle 1: Ausgewählte beliebte E-Sport-Spielereihen

Spielereihe Unternehmen Land ISIN
League of Legends Riot Games
(Tochterunternehmen von Tencent)
USA (China) KYG875721634
Arena of Valor/Honor of Kings Timi Studio Group
(Tochterunternehmen von Tencent)
China KYG875721634
Call of Duty Activision Blizzard
(Tochterunternehmen von Microsoft)
USA US5949181045
Counter Strike: Global Offensive Valve/Hidden Path Entertainment USA -
Player Unknown’s Battleground/
PUBG Mobile
Krafton/Microsoft/Tencent Südkorea/USA/China KR7259960003
US5949181045
KYG875721634
Fifa Electronic Arts USA US2855121099
Apex Legends Electronic Arts USA US2855121099

Stand: 28.06.2024.

Gibt es E-Sport-Aktienindizes?

Es gibt mehrere auf die Videospiel- und E-Sport-Branche spezialisierte Aktienindizes. Für Anlegerinnen und Anleger aus der Schweiz sind vor allem zwei Indizes relevant, weil sie als Basis für ETF dienen.

Zum einen gibt es den MVIS Global Video Gaming & eSports Index. Er wird sowohl als Kursindex (ohne Dividenden) als auch als Performance-Index (mit Dividenden) berechnet und umfasst gegenwärtig 25 Titel (Stand Juni 2024). Der Index existiert auch in einer ESG-Version, wobei sich beide Varianten kaum unterscheiden. Beide umfassen die gleichen Aktien, lediglich die Gewichtungen weichen marginal ab.

Der Index umfasst ausschliesslich Unternehmen, die mindestens 50 Prozent ihres Umsatzes mit Videospielen und/oder E-Sport generieren. Die offizielle Kappungsgrenze beträgt 8 Prozent. Das bedeutet, dass das Indexgewicht eines Unternehmens 8 Prozent nicht überschreiten darf, wobei mit Tencent ein Indexbestandteil diesen Schwellenwert gegenwärtig übertrifft. 

Tabelle 2: Die zehn Aktien mit dem grössten Gewicht im MVIS Global Video Gaming & eSports Index (MVESPO)

Aktie Land ISIN Indexgewicht Indexgewicht
ESG-Version
Tencent China* KYG875721634 8.17% 8.15%
Advanced Micro Devices USA US0079031078 7.80% 7.78%
Netease China* KYG6427A1022 7.22% 7.21%
Nintendo Japan JP3756600007 6.35% 6.34%
Electronic Arts USA US2855121099 6.16% 6.15%
Roblox USA US7710491033 5.59% 5.57%
Take-Two Interactive USA US8740541094 4.89% 4.88%
Krafton Südkorea KR7259960003 4.77% 4.82%
Aristocrat Leisure Australien AU000000ALL7 4.76% 4.75%
Applovin USA US03831W1080 4.69% 4.68%

*Aktie auf den Cayman Islands kotiert
Daten gemäss Anbieter. Stand: 27.06.2024.

Der Solactive Video Games & Esports Index ist mit 41 Titeln numerisch breiter gestreut. Die Zusammensetzung unterscheidet sich deutlich von jener des vorgenannten MVIS Global Video Gaming & eSports Index. Dies überrascht, denn hinsichtlich des zentralen Selektionskriteriums gleichen sich beide Indizes: mindestens 50 Prozent Umsatz im Bereich Videospiele und E-Sports. Die Kappungsgrenze von 6 Prozent wird aktuell von zwei Unternehmen überschritten (Stand Juni 2024, siehe Tabelle 3).

Tabelle 3: Die zehn Aktien mit dem grössten Gewicht im Solactive Video Games & Esports Index

Aktie Land ISIN Indexgewicht
Applovin USA US03831W1080 8.12%
International Games System Taiwan TW0003293007 6.11%
Krafton Südkorea KR7259960003 5.91%
Netease China* KYG6427A1022 5.83%
Electronic Arts USA US2855121099 5.48%
Nintendo Japan JP3756600007 5.37%
Bilibili China* KYG1098A1013 5.34%
Take-Two Interactive USA US8740541094 5.25%
Roblox USA US7710491033 5.16%
Konami Japan JP3300200007 5.00%

Daten gemäss Anbieter. Stand: 27.06.2024.

Kann ich mittels ETF in E-Sport investieren?

Ja, es gibt je einen ETF auf die beiden erwähnten Aktienindizes (Stand: Juli 2024). Mit den ETF können Sie in die Indizes investieren, ohne die enthaltenen Aktien einzeln kaufen zu müssen. ETF können Sie über einen Broker zu Börsenzeiten kaufen und verkaufen. Die Produktkosten der ETF werden als Total Expense Ratio (TER) angegeben. 

Beachten sollten Sie zudem folgende Gebühren: Trading-Anbieter verrechnen in der Regel Transaktionsgebühren, sogenannte Courtagen, sowie Depotgebühren. Hinzu kommen eidgenössische Stempelabgaben, die unabhängig vom Broker in gleicher Höhe anfallen.

Tabelle 4: ETF auf E-Sport-Indizes im Überblick

ETF ISIN Fondsdomizil TER Ertragsverwendung Replikation
MVIS Global Video Gaming & eSports ESG Index
VanEck Video Gaming and eSports
UCITS ETF
IE00BYWQWR46 Irland 0.55% thesaurierend physisch
Solactive Video Games & Esports Index
Global X Video Games & Esports
UCITS ETF Acc USD
IE00BLR6Q544 Irland 0.50% thesaurierend physisch

Daten gemäss Anbietern. Stand: 28.06.2024.

Welche Risiken hat eine Investition in E-Sport?

Investitionen in Wertschriften wie Aktien und ETF sind immer mit einem Verlustrisiko verbunden. Gewinne sind nie garantiert. Dies gilt umso mehr, wenn Sie lediglich in eine Branche investieren: Dann setzen Sie sich einem erheblichen Klumpenrisiko aus. Hinzu kommen weitere Risiken:

  • Volatilität: Die E-Sport- und Computerspielbranche ist schnelllebig und wird von Trends geprägt, die rasch wieder abflachen können. Dies kann zu einer hohen Volatilität und erheblichen Kursschwankungen führen.
  • Keine Diversifikation: Wer mittels ETF in die oben erwähnten Indizes investiert, legt nicht besonders diversifiziert an. Der MVIS Global Video Gaming & eSports Index umfasst nur 25 Aktien, der Solactive Video Games & Esports Index nur 41. Zudem investieren Sie nur in seine Branche. Zum Vergleich: Im Welt-Index FTSE All-World sind über 4000 Titel und zahlreiche Wirtschaftssektoren enthalten.
  • Hohe Kosten: Die Produktkosten (TER) der ETF sind mit 0.55 Prozent respektive 0.50 Prozent relativ hoch. Auf den MSCI World gibt es ETF schon ab einer TER von 0.10 Prozent, auf den Swiss Market Index (SMI) ab einer TER von 0.20 Prozent.

Wie performen E-Sport-Aktien?

Wie hoch oder niedrig die Rendite von E-Sport-Aktien in Zukunft ausfällt, lässt sich nie voraussagen. Als Grundlage der Analyse kann lediglich die vergangene Wertentwicklung dienen, die aber keinen verlässlichen Indikator für die künftige Performance darstellt.

Der Renditevergleich zeigt, dass E-Sport-Titel in den vergangenen Jahren eine im Vergleich zum Gesamtmarkt schwache Performance erzielt haben (siehe Tabelle 5). Dass der VanEck Video Gaming and eSports UCITS ETF über fünf Jahre betrachtet vorne liegt, ist vor allem den hohen Wertzuwächsen zu Beginn der Corona-Pandemie geschuldet. Achtung: Den in Tabelle 5 gelisteten Zahlen liegt nur ein maximal fünfjähriger Zeitraum zugrunde. Es wird aber empfohlen, langfristig und diversifiziert in ETF zu investieren.

Tabelle 5: Renditevergleich zwischen Gaming-ETF

ETF ISIN Index Performance in CHF
(2019-2024)
Performance in CHF
(2020-2024)
VanEck Video Gaming and eSports
UCITS ETF
IE00BYWQWR46 MVIS Global Video Gaming & eSports ESG Index 96.77% 3.01%
Vanguard FTSE All-World
UCITS ETF Distributing
IE00B3RBWM25 FTSE All-World Index 54.00% 36.75%
Global X Video Games & Esports
UCITS ETF Acc USD
IE00BLR6Q544 Solactive Video Games & Esports Index   -30.61%

Datenquelle: justetf.com. Es wurde jeweils der maximale Zeitraum für den VanEck Video Gaming and eSports UCITS ETF (24.06.2019 bis 28.06.2024) sowie den Global X Video Games & Esports UCITS ETF Acc USD (22.12.2020 bis 28.06.2024) seit deren Auflegung verwendet. Performance inklusive Dividenden, aber exklusive Transaktions- und Depotgebühren sowie Stempelabgaben. Stand: 01.07.2024.

Hinweis: Der Artikel ist keine Anlageberatung und dient lediglich der Information. Angaben ohne Gewähr.

Mehr zu diesem Thema:
Broker-Vergleich Schweiz
Geld anlegen in der Schweiz
Checkliste: So finden Sie den richtigen ETF
Checkliste: So finden Sie die richtige Aktie

Redaktor Dan Urner
Dan Urner ist Redaktor bei moneyland.ch.
Online-Trading-Broker im Vergleich

Finden Sie jetzt den günstigsten Online-Broker

Jetzt gratis vergleichen
Trading-Plattformen

Günstige Schweizer Broker

Schweizer Broker

Saxo Bank Schweiz

  • Lizenzierte Schweizer Bank (FINMA)

  • Keine Depotgebühren bei aktivierter Wertpapierleihe

  • Gratis Expertenanalysen und Trading-Signale

Schweizer Broker

Cornèrtrader

  • Schweizer Online-Bank

  • Keine Depotgebühren für Aktien

  • Gratis Research und Trading-Signale

Vermögensverwalter im Vergleich

Finden Sie jetzt die günstigste Vermögensverwaltung

Jetzt gratis vergleichen
Jetzt unverbindlich anfragen

Schweizer Vermögensverwalter

Digitales Private Banking

Managed by Alpian

  • Unbeschränkter Zugang zum Wealth Advisor

  • Keine zusätzlichen Bankgebühren

  • Individuelle Portfolios

Robo Advisor

Bank CIC cleverinvest

  • Digitaler Vermögensverwalter

  • Pauschalgebühr von 0.5%

  • Bereits ab CHF 1000

Online-Vermögensverwaltung

Postfinance E-Vermögensverwaltung

  • Digitale Vermögensverwaltung

  • Ab CHF 5000

  • Direkte Eröffnung möglich

Jetzt unverbindlich anfragen

Auswahl an digitalen Vermögensverwaltern

Robo Advisor

True Wealth

  • BLKB ist Partner und Depotbank

  • Pauschalgebühr: 0.5% bis zu 0.25%

  • Kostenloses Demokonto

Robo Advisor

Clevercircles

  • Digitaler Vermögensverwalter

  • Ein Angebot der Bank CIC

  • Kostenloses Test-Konto

Digitaler Vermögensverwalter

Selma

  • Mit digitaler Finanz-Assistentin

  • Kostenloser Anlage-Vorschlag

  • Gratis-Demokonto

Kostenlos anmelden

Newsletter

Jetzt gratis anmelden
Mehr als 3 Millionen analysierte Daten

Alle Vergleiche auf einen Blick

Jetzt kostenlos vergleichen