geschaeftskredit firmenkredit kriterien pruefung vergabe schweiz

Vergabe von Geschäftskrediten: Kriterien

Welche Kriterien sind bei der Vergabe von Schweizer Geschäftskrediten entscheidend? Erfahren Sie jetzt die nötigen Informationen zur Firmenkredit-Vergabe im folgenden Hintergrundbeitrag von moneyland.ch.

Geschäftskredite werden in der Schweiz von Banken und Nicht-Banken herausgegeben. Die Kriterien der Kreditprüfung können dabei je nach Kreditanbieter variieren. Im Folgenden finden Sie eine Liste der wichtigsten Prüfungskriterien.

Kriterium: Betreibungen

Im Fall von offenen Betreibungen, Pfändungen oder Verlustscheinen ist prinzipiell keine Kreditvergabe möglich. Auch ohne Schweizer Handelsregistereintrag der kreditsuchenden Firma werden in aller Regel keine Geschäftskredite gesprochen.

Kriterium: Umsatz

Manche Kreditanbieter verlangen einen minimalen Umsatz – zum Beispiel 100'000 Franken im letzten Geschäftsjahr. Andere Anbieter wiederum gewichten das Kriterium eines Gewinns stärker und verlangen keinen minimalen Firmenumsatz.

Kriterium: Gewinn

Viele Kreditanbieter verlangen vom Kreditnehmer, dass das Unternehmen bereits einen Gewinn erwirtschaftet. Als Startup oder junge Firma ohne Gewinn ist es deshalb bei den meisten Banken und Nicht-Banken nicht möglich, einen Geschäftskredit zu erhalten. Als Startup-Inhaber müssten Sie sich deshalb eher um Wagniskapital eines Investoren bemühen. Es gibt jedoch einzelne Kreditanbieter, welche auch einen Kreditantrag einer Firma ohne Gewinn prüfen und stattdessen andere Kenngrössen wie Umsatz oder Cashflow stärker gewichten.

Kriterium: Alter der Firma

In der Regel werden keine Geschäftskredite an Unternehmungen vergeben, die nicht mindestens ein bis zwei Jahre alt sind. Wenn Sie als frisch gegründetes Unternehmen eine Finanzspritze suchen, müssen Sie stattdessen auf Investoren-Suche gehen.

Kriterium: Kreditbetrag

Kreditgeber verlangen einen gewissen Mindestbetrag für einen Geschäftskredit. Der kann beispielsweise bei 100'000 Franken oder je nach Anbieter auch bereits bei 10'000 Franken liegen. Manche Kreditanbieter vergeben Kredite nur bis zu einem festgelegten Höchstbetrag – bei einem Schweizer Online-Anbieter zum Beispiel beträgt der maximale Kredit 500'000 Franken. Andere Anbieter und Banken legen keinen maximalen Betrag fest, das heisst entscheiden individuell über den höchstmöglichen Kreditbetrag.

Kriterium: Kreditlaufzeit

Die minimale Laufzeit für Geschäftskredite liegt oft bei einem Jahr, in Ausnahmefällen auch bei nur einem Monat. Viele Anbieter legen auch eine maximale Laufzeit fest, zum Beispiel 60 oder 72 Monate. Andere Kreditanbieter wiederum kennen keine Höchstlaufzeit.

Kriterium: Kreditart

Manche Kreditanbieter vergeben nur amortisierende Kredite, die Sie als Kreditnehmer also analog zu Privatkrediten während der definierten Laufzeit vollständig abzahlen müssen. Andere Kreditgeber wiederum haben sich vorwiegend auf nicht-amortisierende Geschäftskredite spezialisiert, die nicht laufend abbezahlt werden.

Kriterium: Firmentyp

Manche Kreditgeber vergeben Geschäftskredite ausschliesslich an Unternehmungen mit der Rechtsform einer GmbH oder AG. Andere Anbieter wiederum sind auch bereit, an Kollektivgesellschaften, Kommanditgesellschaften, Stiftungen, Genossenschaften, einfache Genossenschaften, Selbständige und Vereine Firmenkredite zu vergeben.

Kriterium: Firmensitz

Schweizer Geschäftskredite werden sowohl von Banken als auch Nicht-Banken ausschliesslich an Firmen mit Sitz in der Schweiz (und manchmal Liechtenstein) vergeben. Mit Sitz im Ausland erhalten Sie in der Schweiz also in aller Regel keinen Geschäftskredit.

Zusätzliche Kriterien

Die erwähnten «Killer-Kriterien» werden im Geschäftskredit-Vergleich der Schweiz auf moneyland.ch alle automatisch berücksichtigt. Wenn Sie ein Kriterium für einen Anbieter nicht erfüllen, erscheint dieser nicht auf der Resultatliste.

Manche Anbieter verlangen ausserdem Garantien in unterschiedlicher Höhe, zum Beispiel in Form eines Grundpfands, einer Bürgschaft, Sachanlage oder Lebensversicherung. Zusätzliche Kriterien können je nach Anbieter und geprüfter Firma dazukommen.

Unterlagen und Kreditentscheid

Meistens müssen Gesuchsteller die Jahresabschlüsse der letzten Jahre sowie Finanzzahlen des laufenden Geschäftsjahrs einreichen. Schlussendlich wird ein Kreditentscheid individuell anhand der eingereichten Unterlagen getroffen. Die Kreditgeber prüfen dabei unter anderem, ob die Firma genügend zahlungskräftig ist, um die anfallenden Kreditkosten zu begleichen.

Banken gelten allgemein als zurückhaltender bei der Kreditvergabe als Nicht-Banken. Ob ein Geschäftskredit tatsächlich vergeben wird, erfahren Sie als Gesuchsteller zumindest bei Schweizer Nicht-Banken in der Regel innerhalb von zwei Tagen nach Einreichen der Unterlagen.

Weiterführende Informationen:
Vergleich von Geschäftskrediten in der Schweiz
Was kostet ein Geschäftskredit?
Tipps rund um Geschäftskredite

Über das Moneyland-Magazin

Das Moneyland-Magazin informiert Sie kompetent und unabhängig über eine Vielzahl von Finanz- und Geldthemen. Neben Hintergrundartikeln und Interviews mit Experten finden Sie zahlreiche praktische Geldratgeber.