Konsumkredit

Der Begriff Konsumkredit bezeichnet im Allgemeinen einen Kredit, der zum privaten Konsum verwendet wird. Je nach Konsumverhalten kann ein Konsumkredit ganz unterschiedlichen Zwecken dienen, zum Beispiel dem Kauf von Möbeln, Autos oder Elektronik.

Der Begriff Konsumkredit wird in der Schweiz vor allem im Zusammenhang mit dem Konsumkreditgesetz (KKG) verwendet. Ein Konsumkredit ist in diesem Sinn ein Kredit, der unter die Kriterien des KKG fällt und dessen Bestimmungen unterliegt.

Als Konsumkredite nach KKG gelten in der Schweiz Kredite an Privatpersonen in der Höhe zwischen 500 und 80'000 Franken, die eine Laufzeit von mehr als 3 Monaten haben. Privatkredite mit einer Laufzeit von höchstens 3 Monaten, unter 500 Franken oder über 80'000 Franken gelten nicht mehr als Konsumkredite. Auch Geschäftskredite (Firmenkredite) sind unabhängig von ihrer Höhe und Laufzeit nicht dem KKG unterstellt.

Die Zinssätze von Schweizer Konsumkrediten dürfen einen definierten Höchstzinssatz nicht überschreiten. Der Höchstzinssatz ist vom aktuellen Zinsumfeld abhängig. Momentan beträgt er 10% für Barkredite und 12% für Kreditkarten-Kredite.

Konsumkredite gibt es in der Schweiz als Barkredite, Teilzahlungsverträge (zum Beispiel im Rahmen von Kreditkarten-Kredite), Festkredite, Kontokorrent-Kredite (Überziehungskredite) und Leasing-Verträge.

Weitere Informationen:
Konsumkredite im Vergleich

Über moneyland.ch

moneyland.ch ist der unabhängige Schweizer Online-Vergleichsdienst für Banken, Versicherungen und Telekom. Auf moneyland.ch finden Sie mehr als 80 neutrale Vergleiche und Rechner, hilfreiche Geldratgeber und aktuelle News. Die umfassenden Vergleichstools helfen Ihnen, den richtigen Anbieter in den Bereichen Versicherungen, Krankenkassen, Bankkonten, Karten, Kredite, Hypotheken, Trading und Telekom zu finden.